Teilen
Merken
Drucken
Ausstellung

Nach Hause zurücke

Ausstellung · Bodensee-Rheintal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur Verifizierter Partner 
  • Nach Hause zurücke
    / Nach Hause zurücke
    Foto: Illustration: Monika Hehle, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur

Aufstieg und Wendepunkt  

1658 ereilte Johann Martins Truppe der Ruf des Tiroler Erzherzogs Ferdinand Karl an den Innsbrucker Hof: Als erste deutsche Komödianten bekamen sie ein festes Engagement auf der modernsten Bühne ihrer Zeit.

Schillerndes Hofleben  

In den folgenden Jahren erlebte Johann Martin die Glanzzeit des Hofes mit. Er galt bis zum Tod des Erzherzogs Ende 1662 als Zentrum für Musik und Theater. Auch als Dichter genoss Johann hohes Ansehen und wurde vom Erzherzog besonders bevorzugt.

Abkehr

Um 1660 erkrankte Johann Martin schwer. Von seinen Freunden allein gelassen, die ihn für tot hielten, brachte ihn ein „Traum-Gesicht“, eine Vision der Gottesmutter, auf wundersame Weise ins Leben zurück. Diese Erfahrung markierte einen Wendepunkt. Zwei Jahre später ließ er den Hof und sein bisheriges Leben für ein höheres Ziel zurück: Mit 29 Jahren wurde er „Philotheus“, der „Gottliebende“, wie er seinen kurz darauf entstehenden Roman nannte.

Profilbild von Herbert Dünser und Dr. Ruth Gstach
Autor
Herbert Dünser und Dr. Ruth Gstach
Aktualisierung: 20.05.2020

Koordinaten

DG
47.211756, 9.732764
GMS
47°12'42.3"N 9°43'57.9"E
UTM
32T 555488 5228956
w3w 
///gewischt.spiegel.eier
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
2,6 km
0:45 h
60 hm
60 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Nach Hause zurücke

Buchwaldweg 
6822 Schnifis

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 1 Touren in der Umgebung
Themenweg · Bodensee-Rheintal
Laurentiusweg
leicht
2,6 km
0:45 h
60 hm
60 hm
Laurentius von Schnüffis (1633–1702) gilt als einer der bedeutendsten Dichter und Liedmeister des Barock. Sogar als „Schubert des 17.
von Herbert Dünser und Dr. Ruth Gstach,   Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • 1 Touren in der Umgebung