Teilen
Merken
Drucken
Infopunkt

Ernest Hemingway Denkmal

Infopunkt • Schruns
Verantwortlich für diesen Inhalt
Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
Karte / Ernest Hemingway Denkmal

Das Denkmal ist laut den Initiatoren als Teil des Gesamtprojekts "Ernest Hemingway Memorial" anlässlich des 100. Geburtstags des Schriftstellers 1999 zu verstehen - derstandard.at/3278513/Schruns-enthuellt-Ernest-Hemingway-Denkmal

„Am Weihnachtstag in Schruns war der Schnee so weiß, dass es den Augen wehtat, wenn man aus der Weinstube hinausblickte und die Leute aus der Kirche nach Hause kommen sah.“ Zitate von E. Hemingway

In langen, ruhigen, gleitenden Bewegungen mit den Ski aufsteigend, tiefer und tiefer in die Bergwelt eintauchend, weiter und weiter menschliche Zivilisation verlassend, im Blick erhabene 3.000er. Man beginnt zu ahnen, was Hemingway im Montafon gefunden hat: Starke Persönlichkeiten, Lebensfreude und Abenteuer. Im Winter 1924/1925 war er zum ersten Mal im Montafon, zechte und spielte Karten mit Jägern, Bauern und Baronen und erlernte das Skifahren in Windeseile. Er stieg so ziemlich auf jeden Gipfel, bekam nie genug von der Schnelligkeit des Skifahrens und genoss die Behaglichkeit im Hotel „Taube“. Unter dicken Decken, in der warmen Stube, bei bodenstädigem wie gutem Essen und in aufrichtig ehrlicher Gesellschaft. Diese Momente ließen Hemingway nie wieder los und er verarbeitete sie in mehreren seiner Bestseller, so zum Beispiel in „Schnee über dem Kilimandscharo“ und „Paris – ein Fest fürs Leben“.

Die Zeit im Montafon schien ihm unbekümmert, glücklich und frei. Ein Leben lang sehnte er sich in diese Welt zurück. Was ihm blieb, ist die Erinnerung an ein Lebensgefühl von Freiheit. Heute steht seine Bronze auf dem Dorfplatz von Schruns.

Mehr Informationen findest Du auf unserer Webseite montafon.at/de/Mein-Montafon/Begegnungen/Ernest-Hemingway oder in der Ernest Hemingway Ausstellung im Tourismusbüro Gaschurn

outdooractive.com User
Autor
Julia Eckert
Aktualisierung: 22.11.2018

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 84 zum Bartholomäberg. Die Ausstiegsstelle ist: "Fernblick". Retour ebenfalls mit Buslinie 84 bis zum Bahnhof Schruns.

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz. Fahrplan mbs Bahn

www.vmobil.at

Anfahrt

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Du fährst nun die L188 taleinwärts bis Du bei der Hauptkreuzung Schruns-Tschagguns nach links Richtung Schruns abbgiegst.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze findest Du direkt beim Bahnhof in Schruns (Tiefgarage).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Wanderung
3,1 km
0:59 h
87 hm
87 hm
Auf Karte anzeigen

Ernest Hemingway Denkmal

Silvrettastraße 
6780 Schruns
  • 1 Touren in der Umgebung
Wanderung
03.12.2018
leicht
3,1 km
0:59 h
87 hm
87 hm
von Christoph Wald,  Montafon Tourismus GmbH
  • 1 Touren in der Umgebung