Teilen
Merken
Drucken
Infopunkt

St. Agatha Bergknappenkapelle

Infopunkt · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Montafon Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  •  Dialekt: Die Sage „Bischof Theodul und der Teufel mit der Glocke“ erzählt von Hertha Glück ...
    / Dialekt: Die Sage „Bischof Theodul und der Teufel mit der Glocke“ erzählt von Hertha Glück ...
    Video: Panoramagasthof Kristberg
  • Hochdeutsch: Die Sage „Bischof Theodul und der Teufel mit der Glocke“ erzählt von Hertha Glück ...
    / Hochdeutsch: Die Sage „Bischof Theodul und der Teufel mit der Glocke“ erzählt von Hertha Glück ...
    Video: Panoramagasthof Kristberg
  • St. Agatha Bergknappenkapelle
    / St. Agatha Bergknappenkapelle
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Daniela Berloffa
  • Flötenspieler Adolf Zudrell
    / Flötenspieler Adolf Zudrell
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Daniela Berloffa
  • St. Agatha Bergknappenkapelle
    / St. Agatha Bergknappenkapelle
    Foto: Christina Wachter, Kristbergbahn
Karte / St. Agatha Bergknappenkapelle

Die Kirche zur Heiligen Agatha auf dem Kristberg ist die Älteste der jetzt stehenden Kirchen im Montafon.

Die Kirche zur Heiligen Agatha auf dem Kristberg ist die Älteste der jetzt stehenden Kirchen im Montafon. Sie wurde zu Beginn des 15. Jahrhunderts erbaut und verdankt ihre Entstehung dem Bergbau.

Bergknappen (Bergleute) haben sie gebaut, und es wird erzählt, in unmittelbarer Nähe der Stelle, an der die Kirche jetzt steht, sei ein Schacht oder ein Stollen gewesen, und als eines Tages die Bergknappen im Stollen arbeiteten, wären hinter ihnen der Stollen eingestürzt und die Bergleute hätten an einer Möglichkeit gerettet zu werden, gezweifelt.

Und wie es eben ist, wenn man sich in größter Not und Lebensgefahr befindet, fängt man an zu beten und zu versprechen.

 Und so hatten auch die eingeschlossenen Bergleute das Versprechen gemacht, sie wollten eine Kapelle oder eine Kirche bauen, falls ihr Leben gerettet würde.

Heraussen habe man auch gesehen, was passiert war, und man habe in der größte Eile mit den Rettungsarbeiten begonnen. Die Rettung sei gelungen und die Bergknappen hätten auch ihr Versprechen gehalten. Heute erzählt man die Einlösung ihres Versprechens zu den schönsten ihrer Taten, darum Ehre ihrem Andenken!

Hier findest Du die Sage erzählt von Hertha Glück im Dialekt und auf Hochdeutsch

outdooractive.com User
Autor
Christina Wachter
Aktualisierung: 12.08.2019

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
14,9 km
4:39 h
318 hm
881 hm
11,7 km
3:40 h
166 hm
905 hm
2,6 km
0:50 h
107 hm
99 hm
5,3 km
2:30 h
257 hm
256 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
  • 4 Touren in der Umgebung
Themenweg · Verwall-Gruppe

Sagenwanderweg vom Kristberg ins Silbertal

10.04.2019
mittel
14,9 km
4:39 h
318 hm
881 hm
von Niclas Bösch,   Montafon Tourismus GmbH
Wanderung · Verwall-Gruppe

Bergbauweg Kristberg - Schruns

10.10.2018
mittel
11,7 km
3:40 h
166 hm
905 hm
von Niclas Bösch,   Montafon Tourismus GmbH
Themenweg · Montafon

Silberpfad Kristberg

08.08.2013
mittel
2,6 km
0:50 h
107 hm
99 hm
1
von Christina Wachter,   Montafon Tourismus GmbH
Schneeschuh · Montafon

Rundweg Kristberg (groß)

31.12.2013
mittel
5,3 km
2:30 h
257 hm
256 hm
von Christoph Wald,   Montafon Tourismus GmbH
  • 4 Touren in der Umgebung