Kirche

Feldkirch, Filialkirche Heiliger Johannes der Täufer

Kirche · Bodensee-Rheintal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur Verifizierter Partner 
  • Filialkirche Heiliger Johannes der Täufer
    / Filialkirche Heiliger Johannes der Täufer
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
Ein Überbleibsel der Kreuzzüge ist die Johanniterkirche im historischen Herzen von Feldkirch. 1218 errichtete Graf Hugo von Montfort im Zuge der Kreuzzüge ein Hospiz unter der Leitung des Johanniterordens. Später gaben die Johanniter das Hospiz auf, deren Kirche blieb aber erhalten. Ihre Zerstörung 1799 während den Napoleonischen Kriegen beendete die Seelsorge schlagartig, die barocke Kirche wurde zum Pferdestall. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts konnte ihre ursprüngliche Funktion als Kirche unter dem Jesuitenorden wieder aufgenommen werden. Aus dieser Zeit stammen die Reliefs am Eingang und einige Fresken. Außen am Giebelspitz können Sie den sogennanten "Bläsi" entdecken, ein kleines, glockenschlagendes Männchen von 1510. Seit 1995 werden in der Kirche Werke zeitgenössischer Künstler aus dem In- und Ausland gezeigt.

Öffnungszeiten

frei zugänglich
Profilbild von Barbara Neyer
Autor
Barbara Neyer
Aktualisierung: 05.10.2020

Koordinaten

DG
47.236348, 9.597076
GMS
47°14'10.9"N 9°35'49.5"E
UTM
32T 545192 5231602
w3w 
///amtlichen.dinge.dienst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Leider konnten keine Ergebnisse gefunden werden.

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
11,7 km
3:15 h
364 hm
399 hm
14,7 km
4:23 h
375 hm
401 hm
2,2 km
2:00 h
29 hm
29 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Feldkirch, Filialkirche Heiliger Johannes der Täufer

Marktplatz 2
6800 Feldkirch
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 3 Touren in der Umgebung