Teilen
Merken
Drucken
Museum

Alamannen-Museumsdorf

Museum · Bodensee-Vorarlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • /
    Foto: Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
Karte / Alamannen-Museumsdorf

Das Alamannen-Museumsdorf Mäder ist der Geschichte und Kultur der Alamannen gewidmet, welche spätestens in der 2. Hälfte des 6. Jahrhunderts n. Chr. nach Vorarlberg eingewandert sind. In der Folge haben sie Sprache, Brauchtum und Mentalität der Region geprägt. Die Gemeinde Mäder stellte dem Verein Alamannische Brauchtums- und Kulturgemeinschaft vor einigen Jahren ein Areal im Dorf zur Verfügung, auf dem mittlerweile ein alamannischer Hof mit mehreren Gebäuden entstanden ist. In diesem Freilichtgelände werden Veranstaltungen und Vermittlungsaktivitäten angeboten.

 

Museumspädagogische und naturpädagogische Angebote für Schulen, Jugendliche, oder Erwachsene werden in Zusammenarbeit mit der „Alamannenschule“ durchgeführt. Das damalige Leben war fest in der Natur verankert, was in allen Fertigkeiten und Überlieferungen zum Ausdruck kommt. Durch das Erlernen alter Handwerke, den Umgang mit Pflanzen und Tieren, oder der Mythenwelt, werden neue, interessante und lehrreiche Blicke auf die vertraute Vorarlberger Heimat geworfen.

Öffnungszeiten

Öffnungstage:

25.4. Saisoneröffnung

16.5. + 27.6. jeweils 10 - 16 Uhr

10. - 11.7. Alamannen Fest mit Markt

3.10. Lange Nacht der Museen von 16 - 01 Uhr

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Alamannen-Museumsdorf

Egeten  26
6841 Mäder
Telefon +43 5523 90966

Eigenschaften

Ausflugsziel