Ruine

Burgruine Hohen Bregenz, Gebhardsberg

Ruine · Bodensee-Rheintal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur Verifizierter Partner 
  • Bregenz, Gebhardsberg 1
    / Bregenz, Gebhardsberg 1
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • / Bregenz, Gebhardsberg 2
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • / Bregenz - Gebhardsberg
    Video: Kulturabteilung Land Vorarlberg
Um 1100 errichtet der Graf von Bregenz die Burg auf einem Felsvorsprung des Gebhardsbergs hoch über der Stadt. "In heiliger Begeisterung versunken…" so beginnt ein Gedicht - inspiriert von der Burg Hohen Bregenz. Auch heute lockt die traumhafte Aussicht über das Rheintal und den Bodensee zahlreiche Besucher an. Um 1100 errichtet der Graf von Bregenz die Burg auf einem Felsvorsprung des Gebhardsbergs hoch über der Stadt. Anfang des 17. Jahrhunderts zur Festung umgebaut, sprengen die Schweden während des 30jährigen Krieges große Teile der Burg. Erhalten blieben die Ringmauer und Teile des Palas. Aus der angebauten Kirche wurde eine beliebte Wallfahrtsstätte zu Ehren des Heiligen Gebhard. Im alten Mesnerhaus, das mittlerweile zum Restaurant umgebaut wurde, freut man sich auf Ihren Besuch.
Profilbild von Barbara Neyer
Autor
Barbara Neyer
Aktualisierung: 25.11.2020

Koordinaten

DG
47.490098, 9.747986
GMS
47°29'24.4"N 9°44'52.7"E
UTM
32T 556343 5259900
w3w 
///orgelt.tisch.bestellte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Leider konnten keine Ergebnisse gefunden werden.

Burgruine Hohen Bregenz, Gebhardsberg

Gebhardsberg 1
6900 Bregenz
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 5 Touren in der Umgebung