Bergtour Etappe

02 Zentralalpenweg West, E40: Lindauer Hütte - Totalphütte

Bergtour · Rätikon
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lindauer Hütte im Sommer
    / Lindauer Hütte im Sommer
    Foto: DAV Sektion Lindau, DAV Sektion Lindau
  • / Schweizer Tor
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • / Lünersee Alpe
    Foto: Melanie Fleisch, Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH
  • / Lünersee
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Christina Wachter
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Blick auf den Lünsersee
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 10 8 6 4 2 km
Am lieblichen Lünerseekessel vorbei durch den Rätikon zur Totalphütte.
mittel
10,4 km
6:00 h
1.159 hm
522 hm

Wir verlassen die Lindauer Hütte in westl. Richtung auf dem Rätikon-Höhenweg Nord zur Oberen Sporaalpe, gehen durch den Öfatobel hinauf zum Öfapass unter der Drusenfluh und – kurz absteigend – zur Zollhütte beim Schweizer Tor (rechter Hand Abstieg ins Tal nach Vandans, linker Hand kann man über das Schweizer Tor auf gesichertem Steig den Rätikon-Höhenweg Süd erreichen).

Nun folgt ein kurzer Aufstieg zum Verajoch. Auf Almboden geht es in einem Rechtsbogen an einer weiteren Zollhütte auf der Lünerseealpe vorbei, hinunter zum Lünersee. Nun entweder kürzer am Südufer entlang oder für die, die bei der Douglasshütte einkehren oder unterbrechen wollen, entlang des Ost- und Westufers um den Sees herum.

Vom Südwestspitz des Sees bringt uns der Hüttenanstiegsweg zuerst gemächlich, dann immer steiler und zuletzt in vielen Kehren zur Totalphütte bringt.

(Tw. Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

Profilbild von Sebastian Beiglböck
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 09.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.382 m
Tiefster Punkt
1.738 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lindauer Hütte
Totalphütte

Sicherheitshinweise

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit erforderlich.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

Lindauer Hütte (1.744 m)
Koordinaten:
DG
47.034499, 9.835634
GMS
47°02'04.2"N 9°50'08.3"E
UTM
32T 563488 5209336
w3w 
///reale.magier.besuchen

Ziel

Totalphütte

Wegbeschreibung

Lindauer Hütte (1744 m, K) – Öfapass (2291 m, 3 km, 1 ¾ Std.) – Verajoch (2330 m, 2 km, ¾ Std.) – Lünersee (1970 m) – Totalphütte (2381 m, K, 3 km, 1 ½ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 102, insg. 13 km, 6 Std.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Douglasshütte: Vom Bhf. Bludenz Bus nach Schattenlagant, Talstation Lünerseebahn, Seilbahn Lünersee/Douglasshütte. Zugang von Schattenlagant 1 Std.

Koordinaten

DG
47.034499, 9.835634
GMS
47°02'04.2"N 9°50'08.3"E
UTM
32T 563488 5209336
w3w 
///reale.magier.besuchen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16.

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 142 (Schruns) oder 1230 (Bludenz) und 141 (Feldkirch); F&B 374 (Montafon – Silvretta –Schruns-Tschagguns – Klostertal); Kompass WK 32 (Bludenz, Schruns – Klostertal) oder 292 (Vorarlberg).

Ausrüstung

Steigeisenfeste Bergschuhe, Leichtsteigeisen, Pickel, Hüftgurt, Seil, Karabiner und Reepschnüre für die gängigen Gletschersicherungs- und Rettungstechniken, Biwaksack (v.a. bei Weiterweg zum Brandner Gletscher!). Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,4 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
1.159 hm
Abstieg
522 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.