Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Kapf über Schreckweg

Bergtour · Bregenzerwald-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • St. Wolfgang
    / St. Wolfgang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Zustieg zum Rücken
    / Zustieg zum Rücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am SW-Rücken
    / am SW-Rücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • wurzelig-schrofig
    / wurzelig-schrofig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Wanderweg
    / Wanderweg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Bergwiese
    / Bergwiese
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Aussichtspunkt ins Rheintal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg zum Gipfelsattel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Südgratkreuz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Südgratrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / vor dem Gipfelplareau
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kapfgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelkreuz mit Rheintalblick
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hohe Kugel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelplateau
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Almstadel am Sattel, Schneise zum Kapf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Spallenhof
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gasthaus Spallenhof
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / St. Wolfgang bei Meschach
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / St. Wolfgang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
750 900 1050 1200 1350 m km 1 2 3 4 5

Einfache Wanderung auf einem bewaldeten SW-Rücken, der sogar bei Schnee gut machbar ist.
leicht
5,3 km
2:30 h
400 hm
400 hm
Der gemütliche Anstieg auf den Kapf über den Schrecksteig wird gerne als Abstieg nach Begehung des deutlich schwierigeren Kapfsteiges genutzt.

Autorentipp

Eine Verlängerung der Runde über die Millrütte (Einkehrmöglichkeit) ist empfehlenswert.
outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 12.02.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kapf, 1153 m
Tiefster Punkt
St.Wolfgang, 756 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Gefahrenmomente. Abrutschgefahr evtl. beim kurzen Steilstück am Ansatz des SW-Grates.

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Spallenhof: http://www.spallenhof.at/

Millrütte: http://www.millruette.at/

Start

Meschach St.Wolfgang (761 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.332111, 9.669751
UTM
32T 550601 5242289

Ziel

Kapf

Wegbeschreibung

Hinter dem Pfarramt Meschach wandern wir am gestuften Pfad in der Südflanke nach links zum ausgeprägten SW-Rücken hinauf und münden in den Schrecksteig, dem wir rechts aufwärts folgen. Kurze Steilstufen wechseln mit Flachpartien. Der schrofig-wurzelig-erdige Pfad windet sich am relativ breiten, bewaldeten Rücken, der beidseitig steil abbricht, bis zu einer Wiesenmulde hinauf. An ihrem westlichen Rand gelangen wir zu einem Aussichtsplatz auf einer flachen Kuppe. Auf einem Wiesenweg geht es leicht abwärts in den Sattel vor dem Kapfgipfel. Hier befindet sich der Zustieg zu den Klettersteigen und dem Kapfsteig. Wir stapfen auf schrofigem Pfad am Gratkreuz vorbei ziemlich steil über den SW-Grat bis zum Gipfelrücken hinauf. Nun geht es deutlich flacher auf der Gipfelkuppe zum Gipfelkreuz.

Wir folgen dem Wanderweg ostwärts noch recht flach und steigen dann steil eine Waldschneise auf eine Ebene mit Almstadel hinab. Hinter der Hütte wandern wir auf flachen Weiden zum Weiler Spallenhof mit Gasthaus. Auf der Teerstraße weiter bis zum Sattel vor dem SW-Grat. Nun entweder am Schreckweg oder mit einer sehr weiten Schleife auf der Teerstraße zurück zum Ausgangspunkt. Wir wandern kurz unter dem Sattel den Wegweisern  folgend in der SW-Flanke zuerst im Wald und später auf Weiden schräg abwärts und gelangen kurz vor Meschach auf die Teerstraße, die uns nach St. Wolfgang zurückbringt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der ÖBB nach Götzis. Vom Bahnhof mit dem Ortsbus Linie 6 (Meschabus) nach St. Wolfgang.

Anfahrt

Auf der A14 Rheintalautobahn nach Götzis. Vom Zentrum Richtung Götznerberg und die schmale Bergstraße nach Meschach weiter hinauf.

Parken

Parkplatz bei St. Wolfgang.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

 Amap

ÖK50 Blatt 111 oder 1224


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.