Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour Etappe

Lechquellenrunde - Etappe 4: Freiburger Hütte - Ravensburger Hütte

Bergtour · Lechquellen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Freiburger Hütte
    / Freiburger Hütte
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Regnerischer Aufbruch am Morgen
    / Regnerischer Aufbruch am Morgen
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Durchs Steinerne Meer
    / Durchs Steinerne Meer
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Im Steinernen Meer
    / Im Steinernen Meer
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Aufstieg zum Gehrengrat
    / Aufstieg zum Gehrengrat
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Aufstieg zum Gehrengrat
    / Aufstieg zum Gehrengrat
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Aufstieg zum Gehrengrat
    / Aufstieg zum Gehrengrat
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Spullersee und Spuller Schafberg
    / Spullersee und Spuller Schafberg
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Wegweiser am Spullersee
    / Wegweiser am Spullersee
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Über die Nordstaumauer des Spullersees
    / Über die Nordstaumauer des Spullersees
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Ravensburger Hütte
    / Ravensburger Hütte
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • An der Ravensburger Hütte
    / An der Ravensburger Hütte
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Klettergebiet Spuller Schafberg
    / Klettergebiet Spuller Schafberg
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
  • Abendessen auf der Ravensburger Hütte
    / Abendessen auf der Ravensburger Hütte
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
Karte / Lechquellenrunde - Etappe 4: Freiburger Hütte - Ravensburger Hütte
2000 2200 2400 2600 m km 2 4 6 8 10 Freiburger Hütte Ravensburger Hütte

Äußerst abwechslungsreich gestaltet sich der vor allem bei Nässe nicht zu unterschätzende Übergang von der Freiburger Hütte zur Ravensburger Hütte. Am Gehrengrat genießen wir nicht nur ein überwältigendes Panorama, sondern übeschreiten gleichzeitig auch den höchsten Punkt der gesamten Lechquellenrunde.
mittel
10,8 km
5:00 h
550 hm
520 hm
Sowohl landschaftlich als auch bergsteigerisch ist die Route über den Gehrengrat der Schlechtwetter-Variante über das Formarintal und das Spullertal weit überlegen. So sorgt das Karstgebiet des Steinernen Meers bereits rund eine halbe Stunde nach dem Aufbruch an der Freiburger Hütte mit seinen bizarren Felsformationen für Staunen. Und das grandiose Panorama, das uns über die gesamte Strecke begleitet, ist schlichtweg beeindruckend. Es reicht von den nahen Gipfeln des Lechquellengebirges und der Lechtaler Alpen bis ins Rätikon und ins Verwall. Doch auch der Blick auf die einzigartige Flora und Fauna hat seine Reize. Scheinbar wenig scheue Murmeltiere halten sich häufig direkt am Wegesrand auf. Wer die Augen offen hält, kann darüber hinaus unzählige Gämsen und Steinböcke beobachten. Blumenfreunde finden bis Mitte Juli eine besonders große botanische Vielfalt.

Autorentipp

Wer früh genug an der Ravensburger Hütte ist, sollte sich eine Besteigung des Spuller Schafbergs (2679 m) nicht entgehen lassen (mittelschwer, Kletterstellen I, ca. 705 Höhenmeter, ca. 2,25 Stunden)!
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 29.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2439 m
1815 m
Höchster Punkt
Gehrengrat (2439 m)
Tiefster Punkt
Nordufer Spullersee (1815 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Abstieg zum Dalaaser Schütz erfordert absolute Trittsicherheit. Insbesondere bei Nässe besteht hier nicht nur Rutsch-, sondern auch Absturzgefahr! Im Steinernen Meer ist die Orientierung bei Nebel schwierig.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Weitere Infos und Links

Freiburger Hütte: www.freiburger-huette.at; www.dav-freiburg.de

Ravensburger Hütte: www.ravensburgerhuette.at; www.dav-ravensburg.de

Start

Freiburger Hütte (1917 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.162700, 9.990802
UTM
32T 575097 5223720

Ziel

Ravensburger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Freiburger Hütte (1918 m) über Weideflächen steil ansteigend in den Sattel am Fuß des Formaletsch. Der Weg führt nun als schmaler Pfad in leichtem Auf und Ab ostwärts durch das Karstgebiet des Steinernen Meers. Am Ende der verkarsteten Hochfläche beginnt der steile Aufstieg, der uns durch eine steile Grasflanke auf den langen Kamm des Gehrengrats (2439 m) leitet. Vom höchsten Punkt kurz am Grat entlang, dann steil und zum Teil ausgesetzt hinab ins Dalaaser Schütz. Achtung: Der lehmige Weg durch den steilen Grashang ist vor allem bei Nässe äußerst rutschig. Hier besteht Absturzgefahr! Nach Überwindung der beiden Steilstufen unschwierig über blumenübersäte Almwiesen hinunter zum Spullersee. Diesen entweder nordseitig über die Nordstaumauer und einen schmalen Pfad oder südseitig über den Fahrweg umrunden und zuletzt wieder leicht ansteigend hinauf zur Ravensburger Hütte (1948 m).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Bregenzerwald und Lechquellengebirge, Alpenvereinsführer alpin, Dieter Seibert, Bergverlag Rother, München 2008.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 3/2 - Lechtaler Alpen, Arlberggebiet (1:25.000)

ÖK 50, Blatt 2219 - Lech (1:50.000)

ÖK 25, Blatt 2225 - Sankt Anton am Arlberg (1:25.000)

Kompass-Karte 32 - Bludenz, Schruns, Klostertal (1:50.000)

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
550 hm
Abstieg
520 hm
Streckentour aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights ausgesetzt

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.