Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Schesaplana Rundtour (2 Tage) | Brand

· 12 Bewertungen · Bergtour · Rätikon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Durch das Zalimtal geht es bergwärts Richtung Oberzalimhütte.
    / Durch das Zalimtal geht es bergwärts Richtung Oberzalimhütte.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Kurze Pause auf der Oberzalimhütte auf 1.889 m.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Blick zurück auf das Zalimtal.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Der Leibersteig - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist hier Voraussetzung.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Die letzten Meter bis zum ersten Tagesziel.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Atemberaubender Sonnenuntergang mit Blick auf die Schesaplana.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Die Mannheimerhütte auf 2.679 m - hochalpiner Stützpunkt im Rätikon.
    Foto: Melanie Fleisch, Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH
  • / Tagerwachen im Rätikon.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Über den Brandner Gletscher hinauf zur Schesaplana.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Unterhalb der Schesaplana an der schweiz-österreichischen Grenze.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Am Gipfel der Schesaplana angekommen.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Atemberaubender Blick vom Gipfel Richtung Lünersee.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Abstieg über die Totalphütte zum Lünersee.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Zurück am Lünersee.
    Foto: Thorsten Günthert, best mountain artist
  • / Wanderwegekonzept Vorarlberg
    Foto: Melanie Fleisch, Vorarlberg Tourismus
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km

2-Tages-Tour auf die Schesaplana mit Übernachtung auf der höchstgelegensten Hütte in Vorarlberg, der Mannheimerhütte auf 2.679 m.

schwer
24,7 km
9:30 h
2061 hm
2061 hm

Ein schmaler Bergpfad führt Sie vom Parkplatz Innertal vorbei am Palüdbach und dem Glingabrunnen, einer Reihe von Quellen mit unterirdischem Zufluss aus dem Brandner Gletscher, Richtung Mannheimer Hütte. Der Wanderweg verläuft durchs Zalimtal, vorbei an der Oberen Brüggele Alpe über Serpentinen zur Oberzalim Hütte. Über den Leiberweg, eine teilweise in den Felsen gesprengte Steiganlage, gelangen Sie hinauf zur Mannheimerhütte. Auf der Mannheimerhütte empfiehlt sich eine Übernachtung. Am nächsten Tag geht es über den Brandner Gletscher (gespurt und im Allgemeinen gut begehbar) auf den höchsten Gipfel im Rätikon, die Schesaplana. Der Abstieg erfolgt über den Wanderweg zur Totalphütte und auf ausgetretenem Steig (Vorsicht im Frühjahr – Schneefelder!) weiter zum Lünersee und über den Bösen Tritt zur Schattenlaganthütte. Zu Fuß zurück nach Brand zum Parkplatz Innertal. Ab der Lünerseebahn Bergstation kann die Tour mit der Lünerseebahn und dem Bus auch abgekürzt werden.

Autorentipp

Tagestour Schesaplana: Lünerseebahn - Totalphütte - Schesaplana und auf dem selben Weg zurück!

outdooractive.com User
Autor
Melanie Fleisch
Aktualisierung: 31.03.2020

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2965 m
Tiefster Punkt
1059 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Mannheimer Hütte
Oberzalimhütte
Totalphütte

Sicherheitshinweise

NOTRUF
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.alpenregion-vorarlberg.com/sicherheitstipps-wandern

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, warme Kleidung, Regen- und Sonnenschutz sowie Wanderstöcke werden empfohlen. Zusätzlich Ausrüstung für eine Übernachtung in einer Schutzhütte. Handy für den Notfall.

Start

Parkplatz Innertal, Brand (1058 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.096844, 9.735526
UTM
32T 555817 5216188

Ziel

Talstation Lünerseebahn, Brand

Wegbeschreibung

1. Tag: Parkplatz Innertal - Zalimtal - Oberzalimhütte - Leibersteig - Mannheimerhütte = ca. 5 h

2. Tag: Mannheimerhütte - Schesaplana - Totalphütte - Lünerseebahn - Böser Tritt - Talstation Lünerseebahn = ca. 4 1/2 h

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Landbus L 81, Haltestelle Brand Innertal bzw. Lünerseebahn

Fahrplanabfrage online unter fahrplan.vmobil.at

Anfahrt

www.maps.google.at

Parken

Parkplatz Innertal

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Frage von Markus Prößler  · 19.01.2020 · Community
Welche Ausrüstung ist erforderlich? komplette Hochtouren oder ist der Gletscher gut begehbar?
mehr zeigen
Antwort von Andrea Weschle · 20.01.2020 · Community
Hallo Markus, der Gletscher ist relativ gut begehbar - Spaltenfrei. Hochtouren Ausrüstung ist nicht notwendig. Natürlich sind gutes Schuhwerk (keine Turnschuhe) ein muss!! Ich hatte meine Stöcke dabei... ich hoffe ich konnte helfen , viel Spaß
Foto: Andrea Weschle, Community
1 weitere Antwort

Bewertungen

4,7
(12)
Jens Schreg
16.09.2019 · Community
absolute Trittsicherheit + Schwindelfreiheit und die notwendige Kondition vorausgesetzt eine wunderbare Tour!
mehr zeigen
Gemacht am 14.09.2019
Fabian Bernhard 
25.08.2019 · Community
Sehr schöne Tour, haben sie in zwei etappen mit Übernachtung in der Mannheimer Hütte gemacht.
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2019
Stephan Frommherz
18.08.2019 · Community
Wir sind die Tour mitte August 19 gewandert. Anfangs geht es eher ruhig und gemächlich aufwärts. An der Oberzalimhütte kann man gut eine Pause einlegen und etwas Trinken. Das ist auch zu empfehlen, den anschließend geht es sehr steil aufwärts bis zur Mannheimer Hütte. Hierbei ist Trittsicherheit und absolute Schwindelfreiheit ein Muss! Man sollte das nicht unterschätzen. Am nächsten Tag geht es zuerst über einen Gletscher, anschließend nochmals steil rauf zum Gipfelkreuz. Die Tour endet an der Talstation der Palüseilbahn , von der man mit dem Bus zurück zum Startpunkt fahren kann. Man kann allerdings die Strecke auch laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2019
Foto: Stephan Frommherz, Community
Foto: Stephan Frommherz, Community
Foto: Stephan Frommherz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
24,7 km
Dauer
9:30h
Aufstieg
2061 hm
Abstieg
2061 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.