Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Übergang Saarbrücker Hütte zur Silvretta Hütte

Bergtour · Silvretta
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion ASS Saarbrücken Verifizierter Partner 
  • Saarbrückner Hütte
    / Saarbrückner Hütte
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Haller
  • Blick vom Litznersattel in die Gletscherwelt.
    / Blick vom Litznersattel in die Gletscherwelt.
    Foto: mlaessig, Outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: DAV/Ernst Pfeifer
  • /
    Foto: DAV/Ernst Pfeifer
  • Silvrettahütten (SAC)
    / Silvrettahütten (SAC)
    Foto: SAC
Karte / Übergang Saarbrücker Hütte zur Silvretta Hütte

Dieser tolle Hüttenübergang führt über zwei hochalpine Bergsattel.

mittel
9,5 km
4:15 h
726 hm
923 hm

Während man in früheren Zeiten auf den Anstiegen zum Lizner Sattel und zur Roten Furka Gletscherkontakt hatte, sind diese heutzutage bereits am Routenverlauf verschwunden.

Autorentipp

Man sollte sich vorab auf der Hütte über eine eventuelle Schneelage besonders auf der Nordseite der Roten Furka erkundigen.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 03.05.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2744 m
Tiefster Punkt
2261 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine technischen Schwierigkeiten. Trittsicheres Gehen im Geröll aber erforderlich.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

 https://saarbrueckerhuette.at

www.silvrettahuette.ch

Start

Saarbrücker Hütte (2539 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.898315, 10.036649
UTM
32T 578961 5194385

Ziel

Silvrettahütte

Wegbeschreibung

Von der Saarbrücke Hütte folgt man dem Fahrweg ein Stück nach Osten und zweigt dann nach rechts Richtung "Wiesbadener Hütte" ab. Am Fuße der Glötterspitze geht es durch Geröll (den früheren Lizner Gletscher gibt es hier nicht mehr) nach Süden zum Litzner Sattel hinauf, wo sich eine Pause am unweit davon gelegenen Bergsee anbietet.

Zunächst noch flach, dann zunehmend steiler staigt man dann durch das Verhupftali nach Osten zum Klostertal hinab. Hier folgt man dem Klostertraler Bach und somit Steigspuren nach Süden. In zunehmed steilerem Geröll (an einer Gabelung hält man sich links) geht es schließlich zur Scharte der Roten Furka hinauf, von wo man einen tollen Blick auf den Silvretta Gletscher hat.

Von der Roten Furka geht es zunächst steil nach Süden hinab, dann wird der Weg flacher und deutlich besser und führt nun immer nach Westen an einem kleinen See vorbei zur bald bereits sichtbaren Silvrettahütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn über  Bludenz - nach Schruns. Weiter mit dem Postbus  Richtung Bielerhöhe bis Haltestelle "Vermuntstausee" oder "Bieler Höhe".

Anfahrt

Von Westen über die Rheintalautobahn nach Bludenz und über die  L188 nach Partenen zur kostenpflichtigen Silvretta Hochalpenstraße. Von Osten über die Inntalautobahn nach Landeck und weiter über Ischgl nach Galtür zu kostenpflichtigen Silvretta Hochalpenstraße.

Parken

Parkplatz am Südende des Vermuntstausees.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flaig, AV Führer Silvretta, Rother Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 26 Silvrettagruppe, 1:25000


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
726 hm
Abstieg
923 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.