Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Übergang von der Freiburger Hütte über das Schönbühel und das Obere Johannesjoch zur Göppinger Hütte

· 1 Bewertung · Bergtour · Lechquellen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Johannesjoch zur Alpe Formarin
    / Blick vom Johannesjoch zur Alpe Formarin
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
  • Formarinsee
    / Formarinsee
    Foto: Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH
  • Alpe Formarin
    / Alpe Formarin
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
Karte / Übergang von der Freiburger Hütte über das Schönbühel und das Obere Johannesjoch zur Göppinger Hütte
2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Freiburger Hütte Alpe Formarin Blick zur Formarinalpe

Von der Freiburger Hütte geht es zunächst auf dem Felsensteig oberhalb des Ostufers des Formarinsees entlang, bis man auf die Fahrstraße trifft. Dieser folgt man bis zur Formarinalpe. Dort zweigt man nach links auf den markierten Weg ab, der zum Unteren Johannesjoch führt. Unterhalb des Schönbühels geht es zum Oberen Johannesjoch, auf dem Hochplateu unterhalb der Hirschenspitze und der Schwarzen Wand entlang, bevor man steil in die Johanneswanne absteigt. Von dieser Mulde führt der Weg bergauf, bis man den höchsten Punkt der Strecke erreicht. Von den Ausläufern des Östlichen Johanneskopfes geht es auf dem "Steinmayerweg" hinab zur Göppinger Hütte.
schwer
10 km
5:00 h
746 hm
411 hm

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ausläufer des Östlichen Johanneskopfes, 2393 m
Tiefster Punkt
Formarinalpe, 1868 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Freiburger Hütte
Göppinger Hütte

Start

Freiburger Hütte (1919 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.162909, 9.991221
UTM
32T 575128 5223744

Ziel

Göppinger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Freiburger Hütte (1.918 m) geht es zunächst im leichten Auf und Ab auf dem Felsensteig oberhalb des Ostufers des Formarinsees entlang, bis man auf Höhe der Bushaltestelle "Formarinsee" auf die Fahrstraße trifft. Dieser folgt man bis zur Formarinalpe (1.871 m). Dort zweigt man nach links auf den markierten Weg (Europäischer Fernwanderweg "E4") ab, der zum Teil steil zum Unteren Johannesjoch (2.055 m) führt. Hier ist auch ein mit Drahtseilen gesicherter Felsabsatz zu überwinden. Unterhalb des Schönbühels (2.162 m) geht es zum Oberen Johannesjoch (2.037 m). Von dort steigt man zuerst steil bergauf, wandert auf dem Hochplateu unterhalb der Hirschenspitze und der Schwarzen Wand entlang, bevor man steil in die Johanneswanne absteigt. (Vorsicht bei der Querung der Rinnen, häufig sind dort auch im Sommer noch Schneefelder. Absturzgefahr! )Von dieser Mulde führt der Weg steil bergauf, die Johannesköpfe werden südseitig umgangen, bis man den höchsten Punkt der Strecke erreicht. Von den Ausläufern des Östlichen Johanneskopfes (2.400 m) geht es in Richtung Norden über Geröll und felsiges Gelände auf dem "Steinmayerweg" hinab zur Göppinger Hütte (2.245 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

siehe Zustiege Freiburger Hütte

Anfahrt

siehe Zustiege Freiburger Hütte

Parken

siehe Zustiege Freiburger Hütte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Michael John 
16.06.2017 · Community
Die Natur rund um die Lechquellen hat uns in seinen Bann gezogen. Mitte Juni stehen die Bergwiesen hier in voller Blüte. Auf dem Steig wird alles geboten was das Herz des Bergwanderers begehrt. Durch das Hochplateu unterhalb der Hirschenspitze und der Schwarzen Wand und vor allem durch die Johanneswanne hoch zum östlichen Johanneskopf gab es viele Schneefelder zu queren. Diese waren teils sehr ausgedehnt und manche so steil, dass sie ziemlich an der Kondition zerren.
mehr zeigen
Gemacht am 15.06.2017
Bergwiese unterhalb der Roten Wand
Foto: Michael John, Community
Blick auf die Johannesköpfe
Foto: Michael John, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
746 hm
Abstieg
411 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.