Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Übergang von der Sarotlahütte über Brand zur Douglasshütte

Bergtour · Alpenregion Bludenz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Vorarlberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • Sarotlahütte
    / Sarotlahütte
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
Karte / Übergang von der Sarotlahütte über Brand zur Douglasshütte
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 Sarotlahütte Douglasshütte

Langer Übergang durch das Brandnertal und durch die Ortschaft Brand zur Douglasshütte am Lünersee.

mittel
13,6 km
5:45 h
1064 hm
696 hm

Von der Sarotlahütte steigt man durch das Sarotlatal ab und folgt dann dem Alvierbach durch Brand hindurch bis Schattenlagant. Dort steigt man über den Bösen Tritt Steig zur Hütte, einem teils seilversicherten Steig der trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert, für Geübte aber kein Problem darstellt. Stellenweise sind auch Holzstufen eingebaut. Der Böse Tritt Steig ist  landschaftlich sehr schön empfehlenswert. Alternativ kann man auch mit der Lünerseebahn zur Douglasshütte hinauf fahren. 

Wer nicht durch die Ortschaften im Brandertal wandern möchte kann auch über Zimbajoch, Heinrich-Hueter-Hütte, Saulajoch zur Douglasshütte wandern. Der Vorteil des Wegs durch Brand ist, dass man dort Verpflegung für den Weiterweg einkaufen kann.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Douglasshütte, 1976 m
Tiefster Punkt
918 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sarotlahütte
Douglasshütte

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung mit festen Wanderschuhen.

Start

Sarotlahütte (1610 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.104086, 9.786386
UTM
32T 559669 5217030

Ziel

Douglasshütte

Wegbeschreibung

Von der Sarotlahütte folgt man dem Wasserlauf ins Tal und biegt dann nach links nach Brand ab. Man wandert am Golfplatz vorbei und folgt stets dem asphaltierten Weg entlang Alvierbachs. Im Talschluss des Brandnertals geht es immer noch auf komfortablen Wegen weiter, aber allmähllich bergauf. Dabei kreuzt man mehrmals die Straße zur Lünerseebahn. Rechts der Bahn führt ein Steig in Serpentinen hinauf über den zum See. Dort folgt man dem breiten Uferweg zur Hütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
1064 hm
Abstieg
696 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.