Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Übergang von der Sarotlahütte über das Zimbajoch zur Heinrich-Hueter-Hütte

Bergtour · Rätikon
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Vorarlberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sarotlahütte
    / Sarotlahütte
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Blick von der Heinrich-Hueter-Hütten Seite auf die Zimba (rechts) und links davon das Zimbajoch. Gut zusehen ist der Abbruchbereich oberhalb dessen der Weg vom Zimbajoch verläuft.
    Foto: Oliver Schraut, DAV Sektion Pullendorf
  • / Heinrich-Hueter-Hütte
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Heinrich-Hueter-Hütte Sarotlahütte

Beeindruckender Übergang über das Zimbajoch im Schatten des "Montafoner Matterhorns". Die Orientierung ist nicht schwierig, aber Trittsicherheit ist hilfreich bei dem Schottrigen Aufstieg zum Joch.

mittel
4,5 km
3:15 h
799 hm
651 hm

Von der Sarotlahütte wandert man auf die majestätische Erscheinung der Zimba zu und besteigt dann das Zimbajoch, sozusagen die Westschulter des Gipfels. Von dort kann man über den Westgrat die Zimba erklettern (Schwierigkeit bis III+). Auf der anderen Seite des Jochs steigt man in unzähligen Serpentinen über Schotter und Wiesen hinab zur Heinrich-Hueter-Hütte.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Zimbajoch, 2387 m
Tiefster Punkt
Sarotlahütte, 1645 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Heinrich-Hueter-Hütte
Sarotlahütte

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung mit festen Wanderschuhen, am besten Knöchelhoch; Erste-Hilfe-Set; wetterfeste Kleidung.

Für Die Besteigung der Zimba über den Westgrat benötigt man Kletterausrüstung.

Start

Sarotlahütte (1619 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.103868, 9.786635
UTM
32T 559688 5217006

Ziel

Heinrich-Hueter-Hütte

Wegbeschreibung

Von der Sarotlahütte (1611m) startet man auf dem rechten Weg in Richtung Zimba. Anfangs führt der Weg über Wiesen, später vermehrt über Schotter. Man durchqwuert eine felsige Passage und steigt danach in steilen Serpentinen in das Zimbajoch (2387m) hinauf. Auf der anderen Seite steigt über nochmehr steile und schottrige Serpentinen hinab. Auf eine Höhe von ca. 1900m zieht sich der Weg in einer Westkurve oberhalb eines Geländeabbruchs entlang und nährt sich einem Wasserlauf den man etwa 50hm tiefer überquert. Kurz darauf erreicht man die Heinrich-Hueter-Hütte (1766m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,5 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
799 hm
Abstieg
651 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.