Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Zäwas-Heil Spitze (1778 m) Gurtisspitze (1778 m) eine Bergtour im Vorarlberg

· 2 Bewertungen · Bergtour · Bodensee-Vorarlberg
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
erico Hikr 
  • Bergtour in der Region Bodensee-Rheintal: Zäwas-Heil Spitze (1778 m) ...
    / Bergtour in der Region Bodensee-Rheintal: Zäwas-Heil Spitze (1778 m) ...
    Video: Outdooractive
  • Start der Tour war in Gurtis, meine Ziele, die Zäwas-Heil Spitze und Gurtisspitze, sind bereits in Sichtweite. Eigentlich wollte ich ja auf den Goppaschrofen, weil der etwas nordwestlich gelegene Goppaschrofen aber im Schatten und im Schnee "versunken" war habe ich mich anders entschieden.
    / Start der Tour war in Gurtis, meine Ziele, die Zäwas-Heil Spitze und Gurtisspitze, sind bereits in Sichtweite. Eigentlich wollte ich ja auf den Goppaschrofen, weil der etwas nordwestlich gelegene Goppaschrofen aber im Schatten und im Schnee "versunken" war habe ich mich anders entschieden.
    Foto: erico Hikr, Community
  • Gurtis, den roten Ballon habe ich genau auf dem Autoparkplatz platziert.
    / Gurtis, den roten Ballon habe ich genau auf dem Autoparkplatz platziert.
    Foto: erico Hikr, Community
  • Blick hinüber nach Thüringen und ins Walsertal
    / Blick hinüber nach Thüringen und ins Walsertal
    Foto: erico Hikr, Community
  • auf dem Weg zur Sattelalp, es ist ein sehr schöner Naturweg durch Wälder und Wiesen.
    / auf dem Weg zur Sattelalp, es ist ein sehr schöner Naturweg durch Wälder und Wiesen.
    Foto: erico Hikr, Community
  • die Aussicht wird mit jedem Höhenmeter etwas besser, Bludenz und Hoher Frassen
    / die Aussicht wird mit jedem Höhenmeter etwas besser, Bludenz und Hoher Frassen
    Foto: erico Hikr, Community
  • / gezoomt auf Bludenz
    Foto: erico Hikr, Community
  • / im Weitwinkel vom Hochgerach bis zum Hohen Frassen
    Foto: erico Hikr, Community
  • / ca. 1 Kilometer lang geht es auf dieser Kiesstrasse weiter
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Zoom auf den Zitterklapfen und Grosser Widerstein
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Rückblick auf den Wanderweg
    Foto: erico Hikr, Community
  • / kurz vor der Sattelalp kommen die mächtigen, hohen Köpfe zum Vorschein
    Foto: erico Hikr, Community
  • / rechts am Bildrand der Weg durch den Wald der zur Sattelalp führt.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / rechts am Bildrand der Weg durch den Wald der zur Sattelalp führt.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / in der mitte vom Bild ist die Sattelalp sichtbar.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Rückblick kurz vor der Sattelalp das Tal hinunter nach Gurtis.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Rückblick kurz vor der Sattelalp das Tal hinunter nach Gurtis.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Sattelalp und die Hohen Köpfe
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Sattelalp
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Sattelalp
    Foto: erico Hikr, Community
  • / dieses Kreuz steht direkt neben der Sattelalp
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Blick etwas oberhalb von der Sattelalp ins Tal hinunter
    Foto: erico Hikr, Community
  • / nun bin ich auf dem Weg zum Sptzwiesle
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Blickrichtung Brand, Zimba
    Foto: erico Hikr, Community
  • / gezoomt mit Blickrichtung Brand, Schillerkopf, Zimba
    Foto: erico Hikr, Community
  • / und noch ein Blick auf die andere Seite zum Alpstein, mit Säntis und Altmann
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Altmann und Säntis
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Hoher Kasten und Kamor
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Sarojahöhe und der Alpstein
    Foto: erico Hikr, Community
  • / im Weitwinkel, von den Drei Schwestern bis zum Alpstein
    Foto: erico Hikr, Community
  • / in Richtung dem Spitztälespitz geht der Weg zu den Hohen Kopfen weiter
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Gipfelfreude auf der Zäwas-Heil Spitze, - meiner Meinung nach der schönere und "einsamere "Gipfel als die Gurtisspitze, einfach Klasse!
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Gipfelfreude auf der Zäwas-Heil Spitze, - meiner Meinung nach der schönere und "einsamere "Gipfel als die Gurtisspitze, einfach Klasse!
    Foto: erico Hikr, Community
  • / gegenüber ist die Gurtisspitze.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Gurtisspitze und das Rheintal
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Bludenz, Hoher Frassen, Rote Wand
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die hohen Köpfe
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Aussicht von der Zäwas-Heil Spitze im Weitwinkel Format
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Blick zum Zimba
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Blick zum Zimba, gezoomt
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Gurtisspitze
    Foto: erico Hikr, Community
  • / das Rheintal
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Blick hinüber zu den Drei Schwestern und bis zur Alvierkette
    Foto: erico Hikr, Community
  • / ein möglicher Sinn für´s Wandern "Wandern ist sinnlos" hikr mong "Menschen die die Berge lieben wiederspiegeln Sonnenlicht. Jene die im Tal geblieben kennen ihre Sprache nicht."
    Foto: erico Hikr, Community
  • / ein Stück vom Walserweg mit Hochgerach und Hüttenkopf
    Foto: erico Hikr, Community
  • / der Zimba im Zoom
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Weitblick zu den Glarner Alpen
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Zäwas-Heil Spitze von der anderen Seite her fotografiert
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Aussicht von der Zäwas-Heil Spitze nach Feldkirch
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Aussicht von der Zäwas-Heil Spitze nach Bludenz
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Zoom zum Bodensee, auf der Gurtisspitze ist eine Gruppe Wanderer angekommen.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Blick hinunter zur Sattelalp
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Aussicht von der Gurtisspitze das Rheintal hinunter
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Tiefblick von der Gurtisspitze nach Gurtis
    Foto: erico Hikr, Community
  • / noch ein letzter Blick zu den Hohen Köpfen bevor ich über die eisige Nordseite nach Gurtis zurück wandere.
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Nebelschwaden machen sich über dem Toggenburg breit
    Foto: erico Hikr, Community
  • /
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Hoher Freschen, ganz links
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Rote Wand im Zoom
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Gipfelblick von der Gurtisspitze zum Alpstein
    Foto: erico Hikr, Community
  • / der "eisige" Rückweg nach Gurtis
    Foto: erico Hikr, Community
  • / der "eisige" Rückweg nach Gurtis
    Foto: erico Hikr, Community
  • / kurz vor Sonnenuntergang habe ich die Bazora Alp erreicht
    Foto: erico Hikr, Community
  • / Rückblick hinauf zur Gurtisspitze
    Foto: erico Hikr, Community
  • / die Frastanzer Schihütte
    Foto: erico Hikr, Community
  • / der Bazora Schilift
    Foto: erico Hikr, Community
  • / eine Andachtsstätte kurz vor Gurtis
    Foto: erico Hikr, Community
1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Start zu dieser Wandertour war in Gurtis im Vorarlberg, meine heutigen Ziele sind, die Zäwas-Heil Spitze und Gurtisspitze.

Eigentlich wollte ich ja auf den Goppaschrofen, weil der etwas nordwestlich gelegene Goppaschrofen aber im Schatten und im Schnee "versunken" war habe ich mich kurzfristig anders entschieden. Wie ich später feststellte habe ich mich richtig entschieden. Anstatt über die schattige, verschneite und gefrorene Nordwest Seite zum Goppaschrofen bin ich auf der Südseite über die Sattelalp zur Zäwas-Heil Spitze und Gurtisspitze der Sonne entgegen gewandert. Tourdatum: 31. Oktober 2017

mittel
10,1 km
5:30 h
977 hm
986 hm
Ich war ja schon früher in diesem Gebiet über die Nordseite zur Gurtisspitze und auf die Hohen Köpfen gewandert. Der Weg auf der Südseite über die Sattelalp und das Spitzwiesle finde ich aber attraktiver und schöner. Von der Sattelalp hat der Wanderer eine grandiose Aussicht auf die mächtigen Felswände der hohen Köpfe. Jeder Wanderer der zur Gurtisspitze hinauf wandert, sollte unbedingt auch auf die Zäwas-Heil Spitze steigen. Meiner Meinung nach hat die Zäwas-Heil Spitze einen attraktiveres Gipfelerlebnis zu bieten als die Gurtisspitze.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1778 m
Tiefster Punkt
904 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

sehr gute, knöchelhohe wasserdichte Bergschuhe und eine funktionelle, alpin taugliche Wanderkleidung und ein Rucksack mit Erstzkleidern (inkl Regenschutz), Verpflegung und Getränken.

Start

Von Gurtis (908 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.194498, 9.642186
UTM
32T 548645 5226978

Ziel

über die Zäwas-Heil Spitze und Gurtisspitze wieder zurück nach Gurtis

Wegbeschreibung

Beschreibung der Wanderroute:

Von Gurtis zur Sattelalp und über Spitzwiesle auf die Zäwas-Heil Spitz und die Gurtisspitze: ca. 3. 1/2 Std. (T2 - T3)

Tourstart war auf einem Gratis Parkplatz ganz in der nähe der Kirche von Gurtis. Der Wanderweg ist auf allen Teilstrecken sehr gut beschildert und markiert, - ich war sehr froh darüber, habe ich doch die Wanderkarte zu Hause vergessen. Zuerst geht der Weg auf einem breite Kiesweg hinauf zum Waldanfang. Danach mündet der Weg nach links in einen Naturpfad ein, der am Anfang recht steil durch den Wald hinauf geht. Im weiteren Verlauf wechseln sich Naturpfad und Kiesstrasse nochmals ab. Etwas weiter oben zweigt der Weg ab der Kiesstrasse nach rechtes ab in einen besonders schönen Waldweg, der bis hinauf zur Sattelalp geht. Die Sattelalp wird zu dieser Zeit natürlich nicht mehr bewirtschaftet und darum geht es nach einer kurzer Rast bereits wieder weiter zum Spitzwiesle hinauf. Dieser Weg zum Spitzwiesle hinauf zieht sich in die Länge und ist ab und zu recht steil. Auf dem Spitzwiesle habe ich gesehen, das meine Entscheidung, nicht auf den Goppaschrofen zu gehen, richtig war. Es hatte auf der Nordwestseite ca. 15-20 cm Schnee und der mir unbekannte Weg zum Goppaschrofen war auch nicht zu erkennen. Von dem Spitzwiesle bis zur Zäwas-Heil Spitze ist es nur noch ein kurzer Weg. Die Zäwas-Heil Spitze liegt am Weg zur Gurtisspitze, es hat aber keine Markierungen oder Schilder auf diesen Gipfel, man muss sich an den Wegspuren orientieren. Von der Zäwas-Heil Spitze steigt man wieder zum „Gurtisweg“ zurück und nach nach kurzer Zeit, in nur ca. 15 Minuten, steht man auf der Gurtisspitze.

Von Gurtisspitze zur Bazora Alp und über die Franstanzer Schihütte bis zum Ausgangspunkt Gurtis zurück: ca. 2.0 Std. (T3+)

Der Weg von der Gurtisspitze bis zur Bazora Alp war heute keine leichte Wanderung. Der Weg war schneebedeckt, gefroren und eisig, zum Glück hatte ich die Wanderstöcke bei mir. Besonders der Anfang vom Abstieg ist besonders steil und teilweise geht der Weg über Felsbänder hinweg, die natürlich auch gefroren waren. Ich war froh dieses Teilstück ohne größere „Ausrutscher“ überwunden zu haben. Ab der Bazora Alp geht es auf schönen Wanderwegen, die über die Alpwiesen und dem Skigebiet Bazora führen, wieder zurück zum Ausgangsort Gurtis.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Rorschach (Schweiz) - auf der Autobahn bis nach Oberriet - über die Grenze nach Feldkirch (A) - Frastanz - Gurtis

Parken

Mitten in Gurtis hat es ein recht grosser Gratis-Parkplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Steffen Simon
Gestern · Community
Hallo Erich, wir haben Deine Tour gestern bei schönstem Spätsommerwetter gemacht. Wirklich schöne Tour mit tollen Ausblicken! TOP. Einige Wanderer sind uns aus entgegengesetzter Richtung begegnet, allerdings sind wir der Meinung, daß Deine Route die schönere Variante ist!
mehr zeigen
Gemacht am 21.09.2019
erico Hikr 
20.05.2018 · Community
Ich war ja schon früher in diesem Gebiet über die Nordseite zur Gurtisspitze und auf die Hohen Köpfen gewandert. Der Weg auf der Südseite über die Sattelalp und das Spitzwiesle finde ich aber attraktiver und schöner. Von der Sattelalp hat der Wanderer eine grandiose Aussicht auf die mächtigen Felswände der hohen Köpfe. Jeder Wanderer der zur Gurtisspitze hinauf wandert, sollte unbedingt auch auf die Zäwas-Heil Spitze steigen. Meiner Meinung nach hat die Zäwas-Heil Spitze einen attraktiveres Gipfelerlebnis zu bieten als die Gurtisspitze.
mehr zeigen
Gemacht am 31.10.2017
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
977 hm
Abstieg
986 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.