Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Zustieg auf das Freschenhaus von Ebnit über den Hohen Freschen (Binnelgrat)

Bergtour · Bregenzerwald-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hoher Freschen Panorama
    / Hoher Freschen Panorama
    Foto: Friedrich Böhringer, Dornbirn Tourismus & Stadtmarketing GmbH
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • Freschenkapelle
    / Freschenkapelle
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • Freschenhaus
    / Freschenhaus
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Freschenhaus
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
1200 1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Hoher Freschen Panorama

Vom Ortszentrum in Ebnit geht es auf einem markierten Fahrweg über den Bruderbach und entlang der Ebniter Ache taleinwärts ins Ebniter Tal bis zur Achrainalpe. Von hier wandert man größtenteils durch den Wald bis zu einer Weggabelung am Beginn des Binnelgrates hinauf. Jetzt steigt man auf dem Binnelgrat relativ steil und ausgesetzt bis zum Hohen Freschen (2.004 m) auf, bevor es auf der anderen Seite gemäßigt bis zum Freschenhaus hinuntergeht, das im Bregenzerwald-Gebirge liegt und einen schönen Ausblick auf die umliegenden Berge bietet. 

 

Für den Binnelgrat ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!

mittel
9,3 km
5:30 h
1118 hm
291 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hoher Freschen, 2004 m
Tiefster Punkt
Am Bruderbach, 920 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Freschenhaus

Sicherheitshinweise

Für den Binnelgrat ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!

Start

Ebnit (1015 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.350582, 9.751840
UTM
32T 556784 5244398

Ziel

Freschenhaus (1.846 m)

Wegbeschreibung

Vom Ortszentrum in Ebnit geht es auf der Fahrstraße in südlicher Richtung aus dem Ort hinaus und über Wiesen und durch Wald bis zum Bruderbach hinunter. Dieser wird überquert und nach ein paar Kurven gelangt man an das Bachbett der Ebniter Ache, die man ebenfalls überquert und derem Verlauf man auf einem markierten Wanderweg weiter taleinwärts ins Ebniter Tal bis zu einer Weggabelung folgt. Hier orientiert man sich nach links, verlässt den Talgrund und wandert weiterhin auf dem Fahrweg bis zur Jagdhütte Achrainalpe hinauf. Jetzt geht der Fahrweg in einen markierten Steig über und führt durch lichten Wald auf einen Grat hinauf. Hier verzweigt sich der Weg und man orientiert sich nach rechts in Richtung Hoher Freschen. Über den Binnelgrat (Markierung E4, 01) geht es zum Teil sehr steil, ausgesetzt und über drahtseilversicherte Passagen hinauf auf den Gipfel des Hohen Freschen (2.004 m). Hier ist absolute Trittsicherheit erforderlich! Auf der anderen Seit des Gipfels wandert man abschließend auf dem markierten Steig (E4, 01) deutlich gemäßigter über freies Gelände bis zum Freschenhaus hinunter.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn oder mit dem Bus bis nach Dornbirn (Bahnhof Dornbirn). Von hier weiter mit dem Bus Linie 47 bis nach Ebnit (Haltestelle "Ebnit Museumsstube").

Fahrplaninformationen erhalten Sie unter ÖBB.

Anfahrt

Von der A14 "Rheintalautobahn" die Ausfahrt "Dornbirn Süd" (18) nehmen und weiter auf der B204 und der B190 in Richtung Stadtzentrum Dornbirn. Kurz hinter der Brücke über die Dornbirner Ache nach rechts abzweigen und über die Rappenlochschlucht und den Staufensee bis nach Ebnit fahren.

Parken

Parkmöglichkeiten in Ebnit

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,3 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1118 hm
Abstieg
291 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.