Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Zustieg Neue Heilbronner Hütte von Gaschurn

Bergtour · Verwall-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Heilbronn Verifizierter Partner 
  • Tourismus-Museum Gaschurn
    / Tourismus-Museum Gaschurn
    Foto: Günter König, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • Außertafamuntmaisäß
    / Außertafamuntmaisäß
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • Steinwaelle
    / Steinwaelle
    Foto: Julia Mangeng, Projekt Loccata
  • Innertafamuntmaisäß
    / Innertafamuntmaisäß
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • Vermunttal
    / Vermunttal
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • Wiegensee
    / Wiegensee
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Christina Wachter
  • Die Verbellaalpe zentral am Weg
    / Die Verbellaalpe zentral am Weg
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Haller
  • / Neue Heilbronner Hütte
    Foto: ÖAV-Hüttenfinder
  • /
    Foto: Sabine / Volker Lang
1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12

Dieser sehr lange Hüttenzustieg erfolgt auf der ersten Hälfte auf dem "Kultur- und Landschafspfad Gaschurn - Partennen - Galtür".

mittel
12,8 km
6:00 h
1386 hm
61 hm

Dabei kommt man gleich an drei netten Einkehrmöglichkeiten und einem wunderbaren Bergsee vorbei. Zudem bieten sich ab der Alpe Außertafamuntmaiseß immer wieder traumhafte Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Vor allem auf die gegenüberliegenden Gipfel der Silvrettagruppe.

Autorentipp

Am Folgetag bietet sich der lange aber wirklich großartige Übergang zur Wormser Hütte an, von wo aus man am dritten Tag nach St. Gallenkirch absteigen kann.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 10.05.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2302 m
Tiefster Punkt
973 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine technische Schwierigkeiten. An heißen Sommertagen wegen der Südexposition nicht zu spät aufbrechen.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

www.dav-heilbronn.de/de/aktiv/wandern/heilbronner-huette.html

 

Start

Ortszentrum Gaschurn (978 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.987063, 10.026732
UTM
32T 578076 5204238

Ziel

Neue Heilbronner Hütte

Wegbeschreibung

In Gaschurn folgt man erst der Dorfstraße nach Osten, zweigt dann nach links in die Gostastraße ab und erreicht hinter den Tennisplätzen am Waldrand eine Forststraße, der man ein kurzes Stück nach Osten folgt.  Bald aber schon kann man diese an einer Lichtung nach links in einen Fußweg verlassen. Dieser führt teils in Serpentinen steiler und somit etwas anstrengend ansteigend, teils den Hang nach Osten querend (wobei abermals eine Forststraße tangiert wird) zur Äußeren Tafamunt Alpe die erste freie Fernblicke ermöglicht.

Ab nun geht es deutlich flacher zur nächsten Einkehrmöglichkeit Innertafamuntmaiseß und noch einmal durch Waldgelände nach Osten zu einem wunderschönen Geländeabsatz weiter, wo man im Moorgelände am idyllischen Wiegensee vorbei kommt.

Der aussichtsreiche Weg führt weiter zum Taleinschnitt des Verbella Baches, wo er sich nach Norden wendet und oberhalb des Baches zur nächsten Einkehrmöglichkeit Verbella Alpe führt.

Hinter dieser wird der Bach mittels einer Brücke überquert. Dann geht es kurz steiler bergan und in der Folge immer dem teils in mehrere Arme aufgefächerten  Bergbach folgend nach Nordosten ohne jegliche Orientierungsschwierigkeiten weiter zur schön gelegenen Neuen Heilbronner Hütte.

 

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Umsteigen in Bregenz mit dem Zug nach Schruns und mit Bus 85 nach Gaschurn.

Anfahrt

Vom Pfändertunnel her kommend über die A14 bis  Bludenz und weiter auf der A188 über St. Gallenkirch nach Gaschurn.

Parken

Parkmöglichkeiten in Gaschurn. u.a. nahe der Grundschule.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

P. Pindur, AV Führer Verwallgruppe, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 28, Verwallgruppe, 1:50000.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1386 hm
Abstieg
61 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.