Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Zustieg von Bürs über das Zwölferjoch zur Sarotlahütte

Bergtour · Rätikon
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Vorarlberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • Sarotlahütte
    / Sarotlahütte
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
1000 1500 2000 2500 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Langer Zustieg der im Bereich des Zwölferjoch Trittsicherheit voraussetzt.

schwer
9,1 km
6:15 h
1711 hm
660 hm

Vom Kern des beschaulichen Örtes Bürs wandert man zuerst durch die beeindruckende Bürser Schlucht, die nicht nur landschaftlich sehr schön anzusehen ist, sondern auch bei Kletterern sehr beliebt ist. Vielleicht kann man bei der Wanderung durch die Schlucht die ein oder andere Felsakrobatin bestaunen. Auf Waldwegen steigt man allmählich empor zur Nonnenalpe und setzt den Weg über saftige Almwiesen fort. Hier wird der Weiterweg über das Zwölferjoch beschrieben, aber es gibt auch die Möglichkeit über das Eiserne Törl zwischen Gottvaterspitze und Großem Valkastiel in den Talschluss des Sarotlatals zu steigen und dann zur Sarotlahütte abzusteigen.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Zwölferjoch, 2245 m
Tiefster Punkt
Bürs, 568 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sarotlahütte

Ausrüstung

Ordentliche Wanderausrüstung mit Festen Bergschuhen, wetterfester Kleidung, Erste-Hilfe-Set und Ausreichend Verpflegung für unterwegs. Es gibt abgesehen von der Sarotlahütte und diversen Optionen in Bürs keine Einkehrmöglichkeit.

Start

Bushalt Bürs Gasthof Adler (568 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.150661, 9.802642
UTM
32T 560849 5222219

Ziel

Sarotlahütte

Wegbeschreibung

Von Bürs wandert man auf der linken Seite des Alvierbachs durch die Bürser Schlucht und biegt am Abzweig zur Nonnenalpe nach links ab. In steilen Serpentinen wandert man zur Nonnenalpe (1637m) hinauf. Stetig ansteigend führt der Weg weiter in südlicher Richtung über die Almwiesen.  An der ersten Weggabelung geht man nach rechts und wandert dann über die Ochsenalpe zur nächsten Weggabelung (ca. 1940m). (Hier hat man die Möglichkeit nach links zum Eisernen Törl abzubiegen und sich von Osten der Sarotlahütte zu nähern.)

Die kürzere Variante ist aber sich an der Weggabelung rechts zu halten und über schotterdurchsetzte Wiesen zum Zwölferjoch (2245m) zu wandern. Der Weg über die Wiesen ist hier teilweise etwas steiler, deshalb ist besonders bei Nässe vorsicht geboten. Allmählich erreicht man die Baumgrenze und steigt zwischen Latschen bergab. Nahe dem Talboden überquert man einen Bachzulauf und kurz darauf den Bach im Sarotlatal. Die Hütte ist bereits in greifbarer Nähe und in wenigen Schritten erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Bludenz und vom Bahnhofsvorplatz mit dem Bus nach Bürs zur Haltestelle Gasthof Adler.

Vom Bahnhof sind es ca. 1,5km zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Anfahrt

Über die A14 oder die Arlberg Schnellstraße S16 bis zur Ausfahrt Bludenz/ Bürs, dann bei Mc Donalds nach links abbiegen und der Hauptstraße bis zum Alvierbach folgen und dann nach links abbiegen.

Parken

Parkmöglichkeiten gegenüber der Feuerwehr, beim Tourismusbüro oder am Ende der Lorünserstraße am Schluchteingang (Hinter dem Kraftwerk).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,1 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
1711 hm
Abstieg
660 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.