Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
E-Mountainbike

Silvretta 3-Seen Tour (E-Bike)

E-Mountainbike • Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Montafon Tourismus GmbH
  • Silvretta-Hochalpenstraße
    / Silvretta-Hochalpenstraße
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Mende
  • energie.raum in Partenen
    / energie.raum in Partenen
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • Staumauer des Vermuntsees
    / Staumauer des Vermuntsees
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • oberhalb des Vermuntsees mit Blick auf die Saarbrücker Hütte
    / oberhalb des Vermuntsees mit Blick auf die Saarbrücker Hütte
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • Staumauer des Silvrettasees ist schon sichtbar
    / Staumauer des Silvrettasees ist schon sichtbar
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • Paznauntal
    / Paznauntal
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • See beim Alpengasthaus Zeinisjoch
    / See beim Alpengasthaus Zeinisjoch
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • Kopssee mit Staumauer
    / Kopssee mit Staumauer
    Foto: Christina Wachter, Vorarlberger Illwerke AG
  • Abstecher zur neuen Heilbronner Hütte: Scheidseen
    / Abstecher zur neuen Heilbronner Hütte: Scheidseen
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • Abstecher zur: Neuen Heilbronner Hütte
    / Abstecher zur: Neuen Heilbronner Hütte
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
Karte / Silvretta 3-Seen Tour (E-Bike)
1200 1500 1800 2100 2400 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 V8: Intersport Gaschurn Silvrettasee Vermuntsee

Talstation Versettla Bahn Gaschurn - Rifabecken - Partenen - Ganifer - Kopssee - Wirl/Galtür - Paznauntal - Silvretta-Bielerhöhe - Silvretta-Hochalpenstraße - Partenen - Talstation Versettla Bahn Gaschurn

 

 

leicht
45,4 km
3:30 Std
1150 hm
1150 hm

Vom Standpunkt Gaschurn Führt die strecke leicht aufwärts nach Partenen. Nach der Mautstelle fährst Du auf asphaltierter Straße durch das wildromantische Ganifertal (Autofahrverbot) zum Kopssee. Bei diesem Teilstück sind auch steile Passagen dabei. Am Kopssee angelangt, demonstriert der Speicher mit seiner geschwungenen Staumauer eine eindrucksvolle Verbindung zwischen Natur und Technik. Höhe Zeinisjoch überquerst Du die Landesgrenze und eine rasante Abfahrt auf der linken Seite des Zeinisbaches ins Paznauntal im benachbarten Land Tirol beginnt. Von Wirl/Galtür führt die Tour auf der Silvretta-Hochalpenstraße hoch zum Silvrettasee auf mehr als 2.000 m. Danach beginnt die Talabfahrt über die mit 32 Kehren kurvenreiche Mautstraße zurück nach Partenen.

Autorentipp

Kostenlose Aktivkarte (E-)Mountainbiken in allen Montafoner Tourismusbüros erhältlich.

outdooractive.com User
Autor
Markus Fessler-Jenny
Aktualisierung: 27.03.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2037 m
964 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

Bei den Verleih- und Tauschstationen können Akku Geräte getauscht werden.

Bei den Ladestationen können die Akku Geräte bei einer gemütlichen Pause geladen werden.

Start

Talstation Versettla Bahn Gaschurn (964 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.984934 N 10.025535 E
UTM
32T 577988 5204000

Ziel

Talstation Versettla Bahn Gaschurn

Wegbeschreibung

Die Tour startet beim Parkplatz der Talstation Versettla Bahn in Gaschurn und führt über die Montafonerstraße taleinwärts am Rifabecken vorbei bis nach Partenen. In der zweiten Kehre nach der Mautstelle biegst Du links ab und folgst der Straße über Ganifer hoch bis zum Kopssee. Der Anstieg ist steil und geht in Serpentinnen hinauf. Der Speicher Kops mit seiner geschwungenen Staumauer demonstriert eine eindrucksvolle Verbindung zwischen Natur und Technik. Über die Zeinisstraße geht es Richtung Wirl/Galtür hinunter. Anschließend folgt der weitere Anstieg über das Paznauntal und Tiroler Boden hoch zum Silvrettasee auf der Silvretta-Bielerhöhe auf 2.032m. Ein beeindruckendes Panorama mit Blick auf die Bergwelt belohnt Dich für Deine Mühen und Anstrengungen. Eine rasante Abfahrt über die Silvretta-Hochalpenstraße mit ihren 32 Kehren beginnt. Es geht am Vermuntsee vorbei und kurze Zeit später erreichst Du wieder die Mautstelle in Partenen. Über die Montafonerstraße und das Rifabecken gelangst Du zum Ausgangspunkt zurück.

 

Hinweis: Wer die Tour von Gaschurn bis in die Silvretta mit dem Bus fährt spart sich 18,8 Kilometer und 1.056 Höhenmeter.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lassen Sie Ihr Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. Mit der Buslinie 85 gelangen Sie vom Bahnhof Schruns nach Gaschurn. Ausstiegsstelle ist die Versettla Bahn.

 

Für den Rückweg:

Von Gaschurn gelangen Sie mit der Buslinie 85 zurück zum Bahnhof Schruns.

 

Fahrpläne mbs Bus

 

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

 

Fahrplan mbs Bahn

Anfahrt

www.maps.google.com

Von Bludenz kommend folgen Sie der L188 bis nach Gaschurn.

Parken

bei der Talstation der Versettla Bahn in Gaschurn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
45,4 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
1150 hm
Abstieg
1150 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.