Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg

Walserweg E 15 – Über den Schadonapass auf den Tannberg

Fernwanderweg · Alpenregion Bludenz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberger Walservereinigung
  • Ein wunderschöner Höhenweg führt von der Oberen Überlutalpe bis zum Ischkarneier Fürggele.
    / Ein wunderschöner Höhenweg führt von der Oberen Überlutalpe bis zum Ischkarneier Fürggele.
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • MUSEUM Großes Walsertal
    / MUSEUM Großes Walsertal
    Foto: Günter König, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • Blick auf Buchboden
    / Blick auf Buchboden
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
  • Oberes Ischkarneialpe
    / Oberes Ischkarneialpe
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  •  Pause auf dem Höhenweg zum Ischkarneier Fürggele
    / Pause auf dem Höhenweg zum Ischkarneier Fürggele
    Foto: © Rainer Müller, Vorarlberger Walservereinigung
  • Biberacher Hütte mit Künzelspitze
    / Biberacher Hütte mit Künzelspitze
    Foto: Hermann Schiebel, DAV Sektion Biberach
  • Die Kehre der Hochtannbergstraße beim Schröckener Ortsteil Schmitte ist ein imposantes Straßenbauwerk.
    / Die Kehre der Hochtannbergstraße beim Schröckener Ortsteil Schmitte ist ein imposantes Straßenbauwerk.
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Buchtipp Walserweg
    Foto: Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Vorarlberger-Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Walserweg, Vorarlberger Walservereinigung
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Oberüberlutalpe Biberacher Hütte

Der kulturhistorische Weitwanderweg führt in 25 Etappen in die Geschichte und Gegenwart der Vorarlberger Walser.

schwer
22,6 km
9:00 h
1520 hm
1140 hm

Anspruchsvolle Bergwanderung. Gute Kondition erforderlich.

Stationen: Sonntag (888 m) – Buchboden (910 m) – Obere Überlutalpe (1570 m) – Pregimel (1800 m) – Ischkarneier Fürggele (1940 m) – Obere Ischkarneialpe (1821 m) – Schwanzegga (1780 m) – Schadonapass (1848 m) – Landsteg (1110 m) – Schröcken (1250 m).

Autorentipp

Varianten:
a) Mit dem Landbus Walgau von Sonntag nach Buchboden, Linie 77a. Der Bus fährt teilweise nur bei Bedarf und muss angefordert werden (Zeitersparnis 2 Stunden). In den Sommermonaten fährt teilweise ein Wanderbus von Buchboden zu den Alpen Oberüberluth und Ischkarnei (Zeitersparnis 2¼ bzw. 2½ Stunden).
b) Von Buchboden über Hintergurga und die Ischkarneialpen zum Schadonapass (Zeitersparnis ½ Stunde).
c) Vom Landsteg mit dem Landbus Bregenzerwald, Linie 40 nach Schröcken (Zeitersparnis ca. 1 Stunde).
d) Übernachtung in der Biberacher Hütte am Schadonapass und am nächsten Tag mit dem Landbus Bregenzerwald, Linie 40, von Schröcken bis zum Gasthaus Adler am Hochtannbergpass (Zeitersparnis von Schröcken an den Hochtannbergpass 2¼ Stunden). Oder von der Biberacher Hütte über Braunarlfürggele und Fellealpe zur Batzenalpe und weiter wie bei Etappe 16. Übernachtung am Körbersee oder in Hochkrumbach empfehlenswert, da ansonsten die Tour sehr lange wird.

outdooractive.com User
Autor

Stefan Heim

Aktualisierung: 07.08.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1945 m
Tiefster Punkt
791 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Oberüberlutalpe
Biberacher Hütte

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

Lebensmittel:  
Sonntag: ADEG Konsum Sonntag, Tel. +43 5554 5244
Schröcken: SPAR Supermarkt, Tel. +43 5519 30330 
Warth: SPAR Supermarkt, Tel. +43 5583 361210

 

 

Weitere Infos und Links

Warth-Schröcken Tourismus
6767 Warth Nr. 32
Tel. +43 5583 35150
info@warth-schroecken.com
www.warth-schroecken.com

Start

Sonntag (854 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.236979, 9.896255
UTM
32T 567836 5231888

Ziel

Schröcken

Wegbeschreibung

Entlang der Lutz erreichen wir von Sonntag den Weiler Buchboden, wo der steile Anstieg nach Überluth beginnt. Einem Höhenweg über das Ischkarneier Fürggele folgend, gelangen wir zur Alpe Oberischkarnei, von der wir die letzten Höhenmeter zum bedeutenden Schadonapass aufsteigen. Entlang an Quellbächen der Bregenzerach steigen wir bis zum Landsteg ab und das letzte Stück hinauf ins Kirchdorf von Schröcken.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Walserweg Vorarlberg, Stefan Heim, Tyrolia Verlag, 2013

In 25 Etappen vom Brandnertal über Triesenberg nach Laterns und Damüls, ins Große und Kleine Walsertal und über den Tannberg ins Silbertal nach Galtür. Ein Wander- und Kulturführer, herausgegeben von der Vorarlberger Walservereinigung.Taschenbuch


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,6 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1520 hm
Abstieg
1140 hm
Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.