Fernwanderweg empfohlene Tour

Walserweg E 20 – Auf dem Grünen Ring und Lechweg

Fernwanderweg · Arlberg
Logo Vorarlberger Walservereinigung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberger Walservereinigung Verifizierter Partner 
  • Das Oberlecher Schlössle
    / Das Oberlecher Schlössle
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Lecher Mauer am Kriegersattel, die vom Künstler Daniel Nikolaus Kocher gestaltet wurde; auf den Steinen der Mauer sind die Lecher Bürger verewigt.
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Das Zuger Nachtvolk
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Lecher Mauer am Kriegersattel
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Morgenstimmung am Formarinsee mit der darüber liegenden Freiburger Hütte
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Buchtipp Walserweg
    Foto: Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Vorarlberger-Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Walserweg, Vorarlberger Walservereinigung
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Speichersee
Der kulturhistorische Weitwanderweg führt in 25 Etappen in die Geschichte und Gegenwart der Vorarlberger Walser.
schwer
Strecke 21,5 km
7:15 h
1.240 hm
750 hm
2.100 hm
1.441 hm

Anspruchsvolle Bergwanderung. Gute Kondition erforderlich.

Stationen: Lech (1450 m) – Tannberg (1470 m) – Oberlech (1680 m) – Kriegeralpe (1985 m) – Kriegersattel (1990 m) – Balmalpe (2100 m) – Zug (1510 m) – Älpele (1562 m) – Formarinsee (1871 m) – Freiburger Hütte (1930 m).

Autorentipp

Varianten:
a)Vom Dorfplatz dem Lechweg bis zur Parzelle Zug folgen und danach weiter zum Formarinsee (Zeitersparnis 2¾ Stunden).
b) Vom Kriegersattel über das Zugertobel nach Zug (Zeitersparnis ¼ Stunde).
c) Vom Parkplatz am Formarinsee über den Felsensteig zur Freiburger Hütte (Zeitersparnis ¼ Stunde).
d) In Zug, beim Zuger Älpele oder Johannesbachweg führt der Weg an Bushaltestellen vorbei, bei denen die Tour mit dem Ortsbus Lech, Linie 7, zum Formarinsee abgekürzt werden kann.

Profilbild von Stefan Heim
Autor
Stefan Heim
Aktualisierung: 28.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.100 m
Tiefster Punkt
1.441 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Älpele
Freiburger Hütte
Alpe Formarin

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten: in Lech, Oberlech, Zug sowie Kriegeralpe, Gasthaus Älpele, Alpe Formarin und Freiburger Hütte

Nächtigungsmöglichkeit:
Freiburger Hütte (DAV Hütte)
T +43 664 1745042
info@freiburger-huette.at
www.freiburger-huette.at

Lebensmittel/Verpflegung: Möglichkeiten in Lech und Zug

Start

Lech (1.441 m)
Koordinaten:
DD
47.207678, 10.140730
GMS
47°12'27.6"N 10°08'26.6"E
UTM
32T 586387 5228874
w3w 
///höchst.beeindruckend.ordner

Ziel

Freiburger Hütte

Wegbeschreibung

Von Lech gelangen wir über die Rudalpe  nach Oberlech. Auf einem bequemen Wanderweg steigen wir bis zum Kriegersattel auf und über einen steilen Pfad bis zum Weiler Zug ab. Am Ufer des jungen Lech führt uns ein Weg bis zum Formarinsee, an dessen Ende sich die Freiburgerhütte befindet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at

Koordinaten

DD
47.207678, 10.140730
GMS
47°12'27.6"N 10°08'26.6"E
UTM
32T 586387 5228874
w3w 
///höchst.beeindruckend.ordner
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Walserweg Vorarlberg, Stefan Heim, Tyrolia Verlag, 2013

In 25 Etappen vom Brandnertal über Triesenberg nach Laterns und Damüls, ins Große und Kleine Walsertal und über den Tannberg ins Silbertal nach Galtür. Ein Wander- und Kulturführer, herausgegeben von der Vorarlberger Walservereinigung.Taschenbuch

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
21,5 km
Dauer
7:15 h
Aufstieg
1.240 hm
Abstieg
750 hm
Höchster Punkt
2.100 hm
Tiefster Punkt
1.441 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.