Fernwanderweg empfohlene Tour

Walserweg E 24 – Durch das hintere Silbertal zur Heilbronner Hütte

Fernwanderweg · Montafon
Logo Vorarlberger Walservereinigung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberger Walservereinigung Verifizierter Partner 
  • Langer See mit Patteriol
    / Langer See mit Patteriol
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Silbertal, Katholische Pfarrkirche Heilige Josef und Nikolaus mit Friedhof 8
    Foto: Barbara Neyer, Fred Böhringer
  • /
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_(c)_Christina Wachter
  • / Der idyllisch im hinteren Silbertal gelegene Langersee
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • /
    Foto: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_(c)_Christina Wachter
  • / Fellimännle von Oben
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
  • / Untere Gaflunaalpe
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Roland Fritsch
  • / Das Schönverwall mit dem Bach Rosanne
    Foto: © Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Neue Heilbronner Hütte
    Foto: ÖAV-Hüttenfinder
  • / Buchtipp Walserweg
    Foto: Stefan Heim, Vorarlberger Walservereinigung
  • / Vorarlberger-Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Walserweg, Vorarlberger Walservereinigung
m 2500 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km Silbertaler Winterjöchle Schwarzsee in Silbertal
Der kulturhistorische Weitwanderweg führt in 25 Etappen in die Geschichte und Gegenwart der Vorarlberger Walser.
schwer
Strecke 25,1 km
8:00 h
1.600 hm
200 hm

Anspruchsvolle Bergwanderung. Gute Kondition erforderlich.

Stationen: Silbertal (890 m) – Holzerhütte (1100 m) – Gieslaalpe (1300 m) – Ronaalpe (1340 m) – Untere Gaflunaalpe (1360 m) – Untere Freschalpe (1572 m) – Obere Freschalpe (1890 m) – Silbertaler Winterjöchle (1900 m) – Rosanna Bachfassung (1885 m) – Heilbronner Hütte (2308 m).

Autorentipp

Variante:
Die sehr lange Strecke lässt sich mit dem Silbertaler Wanderbus bis zur Unteren Gaflunaalpe abkürzen (Zeitersparnis 2½ Std.). Information und Vorbestellung: Lisi & Friedl Touristik, Tel. +43 (0)5525/62594, www.wanderbus.at

Profilbild von Stefan Heim
Autor
Stefan Heim
Aktualisierung: 28.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.304 m
Tiefster Punkt
852 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Neue Heilbronner Hütte
Untere Gaflunaalpe
Almhütte Fellimännle
Hasahüsli Silbertal

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Einkehrmögliichkeiten: in Silbertal., Almhütte Fellimännle, Jausenstation Hasahüsli, Untere Gaflunaalpe, Heilbronner Hütte

Nächtigungsmöglichkeit:
Heilbronner Hütte (DAV Hütte)
Olivia Immler, Nr. 106c, 6793 Gaschurn, T +43 664 1804277
info@heilbronnerhuette.at
Heilbronner Hütte

Lebensmittel/Verpflegung: in Silbertal

Start

Silbertal (852 m)
Koordinaten:
DD
47.095776, 9.967790
GMS
47°05'44.8"N 9°58'04.0"E
UTM
32T 573445 5216261
w3w 
///kehrte.eisern.gitarre

Ziel

Heilbronner Hütte

Wegbeschreibung

Ein langsamer und langer Anstieg führt uns durch das hintere Silbertal, in dem Teile des Kinofilms „Schlafes Bruder“ gedreht wurden, und weiter durch das Naturschutzgebiet Verwall bis auf das Silbertaler Winterjöchle. Dabei wandern wir an einigen Biotopen, Mooren und an den landschaftlich reizvollen Schwarz- und Langerseen vorbei. Nach einem kurzen Abstieg vom Winterjöchle gelangen wir zum Bachlauf der Rosanna, welche das Schönverwall durchfließt. Wir folgen dem Tal einwärts und gelangen auf einem letzten anstrengenden Anstieg über das Verbellner Winterjöchle zur Heilbronner Hütte.

Hinweis

Wildruhezone Silbertal: 06.02 - 31.03
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at

Koordinaten

DD
47.095776, 9.967790
GMS
47°05'44.8"N 9°58'04.0"E
UTM
32T 573445 5216261
w3w 
///kehrte.eisern.gitarre
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Walserweg Vorarlberg, Stefan Heim, Tyrolia Verlag, 2013

In 25 Etappen vom Brandnertal über Triesenberg nach Laterns und Damüls, ins Große und Kleine Walsertal und über den Tannberg ins Silbertal nach Galtür. Ein Wander- und Kulturführer, herausgegeben von der Vorarlberger Walservereinigung.Taschenbuch


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,1 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
200 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.