Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg

Wormser Höhenweg bis Heilbronner Hütte (2-Tage-Wanderung)

Fernwanderweg · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Montafon Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wormser Hütte
    / Wormser Hütte
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Nils Reichelt
  • Neue Heilbronner Hütte
    / Neue Heilbronner Hütte
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Haller
  • Wormser Hütte
    / Wormser Hütte
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Haller
  • Silbertaler Winterjöchle
    / Silbertaler Winterjöchle
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Haller
  • Im Hintergrund Neuschnee auf dem 2396m hohen Kreuzjoch
    / Im Hintergrund Neuschnee auf dem 2396m hohen Kreuzjoch
    Foto: Friedrich Böhringer, Vorarlberg Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Montafon Tourismus GmbH
Karte / Wormser Höhenweg bis Heilbronner Hütte (2-Tage-Wanderung)
1000 1500 2000 2500 3000 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45 Schwarzsee in Silbertal Langsee Neue Heilbronner Hütte Valschavielsee Wormser Törl

schwer
46,8 km
9:00 h
3052 hm
2078 hm

1. Tag: Silbertal - Silbertaler Winterjöchle - Neue Heilbronner Hütte

2. Tag: Neue Heilbronner Hütte - Wormser Höhenweg über Valschavieler Winterjöchle - Wormser Hütte - Kapell/Schruns

Autorentipp

Aufgrund der hohen Nachfrage auf den Hütten, empfehlen wir früh genug die Schlafplätze, direkt bei den Hütten, zu reservieren.

outdooractive.com User
Autor
Roland Fritsch 
Aktualisierung: 27.06.2018

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2418 m
Tiefster Punkt
881 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Start

Silbertal Ortsmitte (881 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.094843, 9.978413
UTM
32T 574252 5216168

Ziel

Kapell-Alpe am Hochjoch

Wegbeschreibung

1. Tag: Von Silbertal (890 m) Anstieg durch das hintere Silbertal, vorbei an der Gaflunaalpe, dem Schwarzsee und dem Pfannensee zum Silbertaler Winterjöchle und durch das Schönverwalltal zur Heilbronner Hütte (2320 m). Nächtigung (DAV-Hütte, Tel. (0)5446/2954)

2. Tag: Von der Hütte geht es über das Valschavieler Jöchle gemäß Beschilderung zum Grasjoch und über das Kreuzjoch zur Wormser Hütte und über Sennigrat zur Kapellalpe (1850 m) am Hochjoch. Talfahrt mit der Seilbahn nach Schruns. Bus- und Liftbenützung für Inhaber der Montafon-Silvretta-Card kostenlos. Körperliche Fitness und Wandererfahrung sowie entsprechende Ausrüstung sind erforderlich.

Wenig begangener Weg, am zweiten Tag herrliche Ausblicke entlang dem Höhenweg (gute Kondition erforderlich).
Achtung: Auf der gesamten Strecke befindet sich praktisch keine Einkehrmöglichkeit, und es ist kaum möglich, die Tour abzubrechen oder abzukürzen. Verlässliches Wetter ist daher notwendig, darum wird empfohlen, sich vor Antritt der Tour über die aktuellen Wetter- und Wegeverhältnisse zu erkundigen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 88 ins Silbertal. Die Ausstiegsstelle ist: "Kristbergbahn".

Retour: Von der Hochjochbahn sind es nur wenige Gehminuten bis zum Bahnhof in Schruns.

 

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

www.vmobil.at

Anfahrt

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Über Schruns erreichst Du das Silbertal. 

www.maps.google.com

Parken

Schruns-Tschagguns:

  • Aktivpark Montafon
  • Latschau: Wanderparkplatz oberhalb Feuerwehrhaus, sowie bei der Golmerbahn (Dauerparkplätze beim Lünerseekraftwerk – rotes Gebäude)
  • Grabs: 3 Euro pro Tag, Parkticket erhältlich im Berggasthof Grabs
  • Tschagguns Zentrum: vis-á-vis Hotel Cresta

 

Silbertal:

  • Talstation Kristbergbahn und Freilichtbühne (Parkautomat, bei mehr als 3-Tage-Parkschein bei der Gemeinde oder Tourismusbüro erhältlich)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
46,8 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
3052 hm
Abstieg
2078 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.