Klettersteig

Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh

· 1 Bewertung · Klettersteig · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Montafon Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    / Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    Foto: Julia Mangeng, Bergführer Montafon - Lukas Kühlechner
  • Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    / Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    Foto: Julia Mangeng, Bergführer Montafon - Lukas Kühlechner
  • / Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    Foto: Julia Mangeng, be
  • / Lindauer Hütte
    Foto: Simon Vorhammer, alpenvereinaktiv.com
  • / TOPO Klettersteig Blodigrinne Drusenfluh
    Foto: Montafon Tourismus GmbH
m 3000 2500 2000 1500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Drusenfluh (2.727 m) Lindauer Hütte Lindauer Hütte
Dieser wunderschön gelegene Klettersteig durch die Blodigrinne führt auf einen der höchsten Gipfel (Drusenfluh 2.827 m) des Rätikons.
mittel
8,1 km
5:30 h
1092 hm
1092 hm
Eine sehr lange und anspruchsvolle Tour auf einen aussichtsreichen sowie einen der höchsten Gipfel des Rätikons -  auf die Drusenfluh. Durch die Blodigrinne führen zwei unterschiedlich anspruchsvollen Varianten hoch. Die Tatsache, dass die Blodigrinne kein reiner Klettersteig ist, macht die Route sehr abwechslungsreich und spannend. Stahlseil- und Wegpassagen wechseln sich ab.

Autorentipp

Ich empfehle für unerfahrene Klettersteiggeher einen einheimischen Bergführer unter montafon-bergfuehrer.at zu buchen.

Profilbild von Julia Eckert
Autor
Julia Eckert
Aktualisierung: 27.10.2020
Schwierigkeit
C/D mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2825 m
Tiefster Punkt
1738 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
400 m, 1:30 h
Wandhöhe
650 m
Kletterlänge
720 m, 3:00 h

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Karl Blodig und Eugen Sohm gelang 1888 die zweite Besteigung. Auf dem Gipfel fanden sie den Stein mit den Initialen von Christian Zudrell, C Z 70. Zuvor wurde diese Erstbesteigung in Bergsteigerkreisen noch stark angezweifelt. Am Tag seiner Rückkehr sandte Blodig eine Karte an Zudrell, lediglich mit der Inschrift "C Z 70". Der Montafoner Bergführer antwortete darauf ebenso kurz und bündig mit "Gratuliere zur Drusenfluh".

Start

Lindauer Hütte, Tschagguns (1742 m)
Koordinaten:
DG
47.034518, 9.835836
GMS
47°02'04.3"N 9°50'09.0"E
UTM
32T 563503 5209339
w3w 
///sämtlichen.bestandene.rivale

Ziel

Lindauer Hütte, Tschagguns

Wegbeschreibung

Von der Lindauer Hütte weiter in Richtung Öfapass aufsteigen. Auf ca. 2,080 m Seehöhe (Wegweiser) zweigt links der Zustiegsweg zum Einstieg des Klettersteiges ab.

 

Im unteren Teil gibt es eine schwere Einstiegsvariante (D). Kurz unterhalb des Gipfels müssen ca. 40 m im Schwierigkeitsgrad II ohne Stahlseil geklettert werden. Kletterei in einer eindrücklichen alpinen Umgebung. Der Aufstieg erfolgt auf meist festem und rauen Rätikon Kalk. Details findest Du auf dem Topo.

 

Der Abstieg erfolgt wieder über den Klettersteig retour und auf dem gleichen weg zurück zu der Lindauer Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit den Buslinie 1 zur Golmerbahn in Latschau. Die Ausstiegsstelle ist: "Golmerbahn". Danach musst Du zu Fuß weiter bis zum Startpunkt bei der Lindauer Hütte.

 

Für den Rückweg

Mit der Buslinie 1 gelangst Du von Latschau zum Bahnhof Schruns zurück.

Fahrpläne mbs Bus

 

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Fahrplan mbs Bahn

Anfahrt

Von Bludenz kommend folgst Du der A14 bis zur Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und fährst auf der L188 ins Montafon. Über Tschagguns erreichst Du das erhöht gelegene Latschau. 

Hier kannst Du Deine genaue Route eingeben: maps.google.com

Parken

Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt bei der Golmerbahn in Latschau bzw. beim Feuerwehrhaus in Latschau.

Koordinaten

DG
47.034518, 9.835836
GMS
47°02'04.3"N 9°50'09.0"E
UTM
32T 563503 5209339
w3w 
///sämtlichen.bestandene.rivale
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Komplette Kletterausrüstung (Hüftgurt inkl. Klettersteigset, Helm und Handschuhe) sowie richtiges Schuhwerk (feste knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil) sind unbedingt erforderlich.

Ebenso solltest Du immer einen Rucksack mit einer Verpflegung, Sonnen- bzw. Regenschutz und ein Erste-Hilfe-Set dabei haben.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Hubert Richter 
24.09.2019 · Community
Sonntag bei wunderschönen Wetter - trotzdem fast alleine. Kann die Tour jeden empfehlen der sich alpines Gelände zutraut. Allerdings sollte man die Tour nicht unterschätzen - Höhenmeter - Schwindelfreiheit - und es geht den Klettersteig auch wieder zurück - es gibt keinen einfachen Abstieg.
mehr zeigen
Gemacht am 15.09.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
C/D mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
1092 hm
Abstieg
1092 hm
Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.