Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Pilgerweg

Jakobsweg Vorarlberg: Scheidegg–Bregenz

Pilgerweg · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberg Tourismus GmbH Verifizierter Partner 
  • Seekapelle Bregenz
    / Seekapelle Bregenz
    Foto: Christina Spritzendorfer, Vorarlberg Tourismus GmbH
  • / Die unscheinbare Nepomukkapelle
    Foto: Christina Spritzendorfer, Vorarlberg Tourismus GmbH
  • / Kunsthaus Bregenz
    Foto: Günter König, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • /
    Foto: Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • / Kloster und Klosterkirche Mehrerau
    Foto: Barbara Neyer, Fred Böhringer
  • / Bregenz, Gebhardsberg 2
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • / Wallfahrtskirche Heiliger Wendelin
    Foto: Barbara Neyer, Fred Böhringer
  • / Lauterach, Kloster
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • / Lauterach, Kloster
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • / Vorarlberger Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Tourismus GmbH
m 1200 1000 800 600 400 200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Burgruine Hohen Bregenz, Gebhardsberg Pfänderbahn

Vierländer-Panorama hoch über dem Bodensee - Fortsetzung "Münchner Weg" durch Vorarlberg
mittel
20,4 km
6:00 h
357 hm
764 hm
Über den Pfänderrücken führt diese Etappe vom deutschen Luftkurort Scheidegg und vom Bregenzer Hausberg hinunter in die Vorarlberger Landeshauptstadt. Wälder wechseln mit Weiden und schmucken bäuerlichen Weilern, überwältigend der Panoramablick über den Bodensee.

Autorentipp

Der „Münchener Jakobsweg“ wurde im Jahre 2003 eröffnet. Er ist durchgehend mit der stilisierten, europäischen Muschel (gelb auf blauem Grund) markiert.
Profilbild von Doris Rinke
Autor
Doris Rinke
Aktualisierung: 18.08.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1058 m
Tiefster Punkt
398 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Für Pilger:

  • Pilgerzentrum in Scheidegg (bei der evangelischen Kirche, Am Hammerbach 14, T 0049 (0)151 54875791)
  • Übernachtungsmöglichkeit für Pilger im St. Josefskloster der Redemptoristinnen, Klosterstraße 1,  A- 6923 Lauterach, Tel.: +43 5574 71228, ossr-lauterach@gmx.at - NUR AUF VORHERIGE ANMELDUNG! (Buslinie 21 ab Bregenz, Hst. Montfortplatz).

Broschüre „Wandern auf Jakobswegen durch Vorarlberg“ zum Download

Herausgeber: Verein Regionalentwicklung Vorarlberg, Hof 19, 6861 Alberschwende, Österreich, im Rahmen des Leader13-ProjektsProjektleitung: Christof Thöny für die Regionalentwicklung Vorarlberg, Redaktion: Doris Rinke

Broschüre "Spirituelles Wandern auf dem Jakobsweg Landeck-Einsiedeln" zum Download
Herausgeber: Verein Regionalentwicklung Vorarlberg, Hof 19, 6861Alberschwende, Österreich, im Rahmen des LEADER-RegioPlus-Projekts, Internationales Redaktionsteam

 

Start

Scheidegg (D), Zentrum (804 m)
Koordinaten:
DG
47.580659, 9.846882
GMS
47°34'50.4"N 9°50'48.8"E
UTM
32T 563683 5270041
w3w 
///hinein.lagert.meile

Ziel

Bregenz, Zentrum

Wegbeschreibung

Vom Zentrum des Kurortes Scheidegg hält man sich immer nach den Richtungspfeilen „Pfänder (A) 3 h“. Das Pilgerzentrum liegt am Dorfrand rechts bei der evangelischen Kirche. Wir gehen von dort dorfauswärts, passieren den Hammererweiher und auf kaum befahrenen Asphaltstraßen die Weiler Eberschwand (Herz-Jesu-Kapelle) und Oberstein. Hier zweigen wir nach rechts Richtung Ulrichskapelle ab, die wir nach einer Viertelstunde Waldweg und Überschreiten der deutsch-österreichischen grünen Grenze erreichen. Im nahen Möggers genießen wir die Aussicht über Oberschwaben, das Allgäu und den Bodensee und folgen dem „Pfänder-Höhenweg“ über den Pfänderrücken nach Trögen. Nach einem lichten Wald kommen wir über Jungholz und Moos zum großen Parkplatz und von dort links weiter zur Pfänderbahn-Bergstation (Wildpark, im Sommer Restaurant). Links der Bergstation folgen wir dem Weg abwärts zum Ortsteil Fluh, gehen an der Straße nach rechts bis zum Dorfende und zweigen ca. 200 m weiter nach links ab. Nach einer Rechtskehre führt der schattige, sanft abfallende „Buchwaldweg“ nach rechts bis zum Gebhardsberg (Burgruine, Wallfahrtskirche, Restaurant) mit herrlicher Aussicht über das Rheintal bis Liechtenstein, die Schweizer Berge und den Bodensee. Vom großen Parkplatz folgen wir der Wegweisung nach links Richtung „St. Gallus“ und von der Stadtpfarrkirche ins Zentrum von Bregenz.

Die Route kann auch etwas abgekürzt werden, den vom Pfänder aus führt die Pfänderbahn in sehr kurzer Zeit nach Bregenz.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at

Koordinaten

DG
47.580659, 9.846882
GMS
47°34'50.4"N 9°50'48.8"E
UTM
32T 563683 5270041
w3w 
///hinein.lagert.meile
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,4 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
357 hm
Abstieg
764 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.