Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Themenweg

Laurentiusweg

Themenweg · Bodensee-Rheintal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur Verifizierter Partner 
  • Laurentius von Schnüffis
    / Laurentius von Schnüffis
    Foto: Barbara Neyer, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
m 1000 900 800 700 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Wenn die Maienpfeif tönet Sonnenschön Prächtige Nach Hause zurücke O schönes Morgenlicht Meiner Seelen Jammer Dem Herzen folgen O seliges Beginnen! Die Musik allein Ade verböste Welt Heimat

Laurentius von Schnüffis (1633–1702) gilt als einer der bedeutendsten Dichter und Liedmeister des Barock. Sogar als „Schubert des 17. Jahrhunderts“ wurde er bezeichnet. Einer breiten Öffentlichkeit ist Laurentius von Schnüffis jedoch kaum bekannt. Zeit, das zu ändern!
leicht
2,6 km
0:45 h
60 hm
60 hm

Vor bald vier Jahrhunderten, 1633, wurde hier in Schnifis der Barockdichter Laurentius von Schnüffis geboren – freilich noch unter seinem bürgerlichen Namen Johann Martin

Früh Waise, entschied sich Johann als Gymnasiast für die Bretter einer deutschen Wanderbühne. Als Komödiant und Musiker bereiste er große Städte und wurde schließlich als Poet am Innsbrucker Hof sesshaft. In dieser Zeit beschreibt er sich als Mirant, einem Anagramm (Buchstabentausch) seines Familiennamens Martin. 

Nach einer Marienerscheinung während einer schweren Krankheit kehrte er dem höfischen Leben den Rücken, wurde Priester und Kapuziner und nahm den Namen Laurentius an. Nach 17 Jahren des literarischen Schweigens veröffentlichte er als Laurentius von Schnüffis alle zwei, drei Jahre ein neues Buch. 1702 starb er in Konstanz. 

Laurentius hinterließ ein vielseitiges Werk: vom musikalischen Ehrengedicht über das Wanderbühnendrama bis zum Roman. Seine acht Bücher gehörten zu den meistgekauften seiner Zeit und wurden mehrfach aufgelegt.

Wie wurde aus dem Bauernsohn aus Schnifis ein bedeutender Dichter? Begeben wir uns gemeinsam an die Orte seiner Kindheit. Lassen wir uns von den Geschichten, die sein Leben schrieb, berühren. Tauchen wir in seine Texte ein – und erfahren wir, wie wichtig ihm die Musik war.

 

Autorentipp

Während der Betriebszeiten der Seilbahn können Rucksäcke mit hilfreichen Materialien (Wegplan, Informationsbroschüre, Fernrohr u.a.) ausgeliehen werden. Bei den jeweiligen Stationen finden sich auch QR-Codes, die den Zugang zu Musikstücken von Laurentius von Schnifis ermöglichen.
Profilbild von Herbert Dünser und Dr. Ruth Gstach
Autor
Herbert Dünser und Dr. Ruth Gstach
Aktualisierung: 13.09.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Höchster Punkt
713 m
Tiefster Punkt
654 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Seilbahnstation (672 m)
Koordinaten:
DG
47.214856, 9.731819
GMS
47°12'53.5"N 9°43'54.5"E
UTM
32T 555413 5229300
w3w 
///besuchen.gründe.langer

Ziel

Seilbahnstation

Wegbeschreibung

Seilbahn - Gedenktafel beim Pfarrbrunnen - Gedenkbrunnen - Volksschule - Spielplatz - beim Blockhaus - Panetzla - Wassertrete beim Bädle - Bädlekapelle - Seilbahn-Parkplatz

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

www.vmobil.at

Parken

Unterhalb der Seilbahnstation

Koordinaten

DG
47.214856, 9.731819
GMS
47°12'53.5"N 9°43'54.5"E
UTM
32T 555413 5229300
w3w 
///besuchen.gründe.langer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,6 km
Dauer
0:45h
Aufstieg
60 hm
Abstieg
60 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.