Wanderung empfohlene Tour

Basislager Hotel Adler (10): Karhornumrundung vom Hochtannbergpass

Wanderung · Lechquellen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Hotel Adler
    / Hotel Adler
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hotel Adler
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick vom Hotel Adler auf die Lechtaler Alpen
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick in der Abenddämmerung vom Hotel Adler auf den Biberkopf
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick vom Warther Horn auf das Hotel Adler
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Bushaltestelle Hotel Adler
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser in Hochkrummbach
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Kapelle in Hochkrummbach
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Talstation Steffisalp-Express
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Pfarrkirche Warth
    Foto: © Archiv Warth
  • / Am Schrofenpass
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Schild
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Bürstegg
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Im Almgebäude
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Almgebäude
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Kirche von Büstegg
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Kircheninnenraum
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser an Abzweigung
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Auenfeldsattel
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Untere Auenfeldalpe
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Körbersee und Widderstein
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Körbersee vor Juppenspitze
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Boot zum Leihen
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Der Autor am Körbersee
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hotel Körbersee
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hotel Körbersee
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Kälbelesee
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Widderstein und Kälbelesee
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hochtannbergstraße und Kälbelesee
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km Berggasthaus Körbersee Schrofenpass Auenfeldsattel Hotel Adler Hotel Adler Körbersee Hotel Jägeralpe
Eine lange und dennoch angenehme Wanderung zum Einstieg in eine Tourenwoche mit durchaus respektablem Höhenunterschied. 
mittel
Strecke 17,2 km
5:35 h
750 hm
750 hm
Die Tour geht in weiten Teilen durch schöne Wiesen mit - zur richtigen Jahreszeit - blühenden Blumenschmuck. Bei entsprechender Kondition kann der Aufstieg auf das Karhorn (2.416 m) mitgenommen werden. Mit Können und Ausrüstung kann das Karhorn auch über einen Klettersteig bezwungen werden.

Autorentipp

Einkehr im schön gelegenen Bürstegg oder in der Unteren Auenfeldalpe empfohlen.
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 13.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wannenkopf, 1.933 m
Tiefster Punkt
Warth, 1.488 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Adler
Berggasthaus Körbersee
Körbersee
Bürstegg
Untere Auenfeldalpe
Hotel Jägeralpe

Sicherheitshinweise

Keine.

Weitere Infos und Links

Hotel Adler: https://www.hoteladler.at/

Steffisalp-Express: https://www.warth-schroecken.at/de/sommer/steffisalp-express.html

Warth: https://www.warth-schroecken.at/

Start

Hotel Adler am Hochtannbergpass (1.661 m)
Koordinaten:
DD
47.270030, 10.135969
GMS
47°16'12.1"N 10°08'09.5"E
UTM
32T 585926 5235798
w3w 
///klasse.seepferde.spechte

Ziel

Hotel Adler am Hochtannbergpass

Wegbeschreibung

Vom Hochtannbergpass führt der Weg nach Südosten am Gasthof Jägeralpe vorbei und verläuft dann oberhalb der Straße, passiert die Steffisalp-Talstation und erreicht Warth. Wo die L 198 von Steeg kommend in die L 200 einmündet, beginnt der Steilaufstieg nach Südwesten zum Wannenkopf und Schrofenpass, von hier geht es bergab nach Bürstegg. Von dort noch einen halben Kilometer auf dem Fahrweg bergab, dann rechts aufsteigen bis zur Abzweigung zu Karhorn und Warther Horn. Jetzt wieder bergab bis zum Auenfeldsattel, dort rechts in das Tal der oberen Bregenzer Ache, bis in Sichtweite der Batzenalpe ein Pfad nach rechts zum Körbersee aufsteigt. Westlich um den Körbersee herum und dann auf nicht zu verfehlendem Weg zum Hochtannbergpass.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis Dornbirn, dann mit Bus 40/40a bis Hochkrummbach Adler.

Mit dem Zug bis Reutte, dann mit Bus 110 bis Warth-Dorfplatz, dann Ortsbus 3 bis Gasthof Adler (Stundenrhythmus).

Anfahrt

BAB 96 (in Deutschland), A 14 (in Österreich) bis Ausfahrt Dornbirn, dann L 200 bis zum Hochtannbergpass.

BAB 7 bis Grenztunnel, dann in Österreich B 179 bis Reutte, B 198 bis Warth, hier B 200 bis zum Hochtannbergpass.

Parken

Am Hochtannbergpass, als Hotelgast beim Hotel.

Koordinaten

DD
47.270030, 10.135969
GMS
47°16'12.1"N 10°08'09.5"E
UTM
32T 585926 5235798
w3w 
///klasse.seepferde.spechte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Herbert Mayr: Rother Wanderführer Arlberg - Paznaun. Lech – St. Anton – Ischgl – Galtür.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 3/2 Lechtaler Alpen - Arlberggebiet, 1: 25.000

KOMPASS-Wanderkarte Arlberg - Verwallgruppe, 1:50.000

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenschutz, ausreichend Proviant.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,2 km
Dauer
5:35 h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.