Wanderung empfohlene Tour

Großer Walserweg (nach Trego): Et. 41 V Lech - Freiburger Hütte

Wanderung · Lech
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Historische Brücke
    / Historische Brücke
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Inschrift an Brücke
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Talstation Seilbahn Lech - Oberlech
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Erinnerung an die Gründung Lechs
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Ortszentrum von Zug
    Foto: Günter Salchner, Lech-Zürs Tourismus
  • / Älpele
    Foto: Günter Salchner, Älpele
  • / Steinbock-Denkmal
    Foto: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • / Alpe Formarin
  • / Bushaltestelle Formarinsee
    Foto: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • / Formarinsee
  • /
    Foto: Michael Hermanns, Community
  • / Freiburger Hütte mit den Siegeln des Deutschen Alpenvereins
    Foto: Gaby Funk, Gaby Funk
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 14 12 10 8 6 4 2 km Bushaltestelle Formarinsee Alpe Formarin Älpele Historische Brücke in Lech
Es handelt sich um die zweite Etappe des Ostarms des Großen Walserwegs, der in Klosters wieder auf den Westarm trifft. Am Formarinsee besteht die Möglichkeit des Übergangs zum Westarm an der Laguzalpe.
leicht
Strecke 14,9 km
4:40 h
529 hm
48 hm

Die Walser sind ein alemannischer Volksstamm aus dem Oberwallis, vom Oberlauf der Rhone. Nachdem zahlreiche Oberwalliser gruppenweise im 12. und 13. Jahrhundert ihre Heimat verlassen und im Alpenraum über eine Distanz von mehr als 300 Kilometern alpine Hochlagen urbar gemacht hatten und dort ganzjährig lebten, verloren sie im Verlauf der Zeit den Kontakt zum Oberwallis und auch untereinander. Das Bewusstsein ihrer Herkunft schwand, obwohl die einzigartige, archaische Walliser Kultur - insbesondere die alemannische Muttersprache - bis in unser Jahrhundert lebendig geblieben ist. Seit dem 16. Jahrhundert interessierten sich nur noch Forscher und Gelehrte für die Geschichte der Walser. Seit den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts sind sich Walser und Oberwalliser wieder ihrer gemeinsamen Herkunft bewusst (Nach: Anton Bielander, Vereinigung für Walsertum mit Sitz in Brig; entnommen aus: Schweizerische Verkehrszentrale, Der Große Walserweg -s.u. Literatur). -

Inzwischen sind viele Orte, Wege und Passübergänge als walserischen Ursprungs erforscht und erkannt worden. In dieser Etappentour wird sowohl bei der Wegführung als auch bei der Etappeneinteilung dem Führer von Gert Trego (s.u. Literatur) gefolgt.

Autorentipp

Eine Einkehr im Älpele lohnt sich. 
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 23.05.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Freiburger Hütte, 1.920 m
Tiefster Punkt
Lech, 1.439 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Älpele
Ortszentrum von Zug
Freiburger Hütte

Sicherheitshinweise

Vorsicht beim Aufstieg vom Formarinsee zur Freiburger Hütte. Der Weg ist teilwiese schmal und ausgesetzt. Wer sich nicht sicher fühlt, sollte den Fahrweg um den See herum nehmen.

Weitere Infos und Links

Lech: https://www.lechzuers.com/

http://www.freiburger-huette.at/

Start

Bushaltestelle Rüfiplatz in Lech (1.440 m)
Koordinaten:
DD
47.207732, 10.140978
GMS
47°12'27.8"N 10°08'27.5"E
UTM
32T 586406 5228880
w3w 
///durchführbar.erbauen.hochwasser

Ziel

Freiburger Hütte

Wegbeschreibung

Der Weg führt beschildert ("Wanderweg") vom Rüfiplatz durch die südwestlichen Ortsteile aus Lech heraus und läuft zum orographisch rechten Ufer des Lech. An der Talstation der Seilbahn Zugerberg und bald darauf auch am Abzweig zur Ravensburger Hütte vorbei geht der Walserweg auf die linke Seite des Lech zum Älpele. weiter im Tal trifft der Walserweg wieder auf den Lechweg. Nun wieder auf der rechten Seite des Lech geht der Weg zum Abzweig des Weges zum Steinernen Meer und zum Steinbock-Denkmal. an der Formarin-Alpe steigen Geübte (Der Hinweis ist absolut ernst zu nehmen!) nach links den kürzeren Pfad zur Freiburger Hütte auf, die anderen nehmen den Fahrweg.  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zug bis St. Anton am Arlberg oder Langen am Arlberg, dann Bus bis Lech-Rüfiplatz.

Anfahrt

S 16 bis Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg, dann L 197 bis Stuben, dann L 198 bis Lech.

Parken

Tiefgarage in Lech.

Koordinaten

DD
47.207732, 10.140978
GMS
47°12'27.8"N 10°08'27.5"E
UTM
32T 586406 5228880
w3w 
///durchführbar.erbauen.hochwasser
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Trego, Gert, Der Große Walserweg. Mittelberg/Kleinwalsertal - Zermatt, Verlag der Weitwanderer, Oldenburg 1993 (evtl. in AV-Bibliothek vorhanden oder antiquarisch kaufen).

Irlinger, Bernhard, Der Große Walserweg, Verlag J. Berg, München 1995

Schweizerische Verkehrszentrale, Der Große Walserweg,  Benteli-Verlag Wabern-Bern, 1991

Kartenempfehlungen des Autors

KOMPASS-Wanderkarte Arlberg - Verwallgruppe, 1:50.000

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenschutz, Proviant.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
14,9 km
Dauer
4:40 h
Aufstieg
529 hm
Abstieg
48 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Von A nach B Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.