Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Min Weag 15 | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe

Wanderung · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
  • Kops Stausee
    / Kops Stausee
    Foto: Vorarlberg Tourismus GmbH
  • Min Weag Etappe 15
    / Min Weag Etappe 15
    Video: myVorarlberg
  • Vallülasee
    / Vallülasee
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus - Andreas Künk
  • Vallülasee
    / Vallülasee
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus - Andreas Künk
  • Silvretta-Bielerhöhe
    / Silvretta-Bielerhöhe
    Foto: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Stand Montafon
  • Silvretta-Bielerhöhe
    / Silvretta-Bielerhöhe
    Foto: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Montafon Tourismus GmbH
  • S-Haus Sommer
    / S-Haus Sommer
  • / Hausansicht Sommer
    Foto: Berggasthof Piz Buin
  • / Vorarlberger Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Rundweg, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
2000 2200 2400 2600 2800 m km 2 4 6 8 10 12 14 Unterer Vallülasee Madlenerhaus

Eine imposante Drei-Seenwanderung über 6 Stunden, auf teils neu angelegtem, technisch anspruchsvollem Wanderweg.

schwer
14,2 km
6:30 h
1000 hm
770 hm

Gleich beim Ausgangspunkt überschreiten wir eine doppelte Grenze: das Zeinisjoch ist zugleich auf der Wasserscheide Rhein-Donau - und der Pass trennt die Gebirgsgruppen Verwall und Silvretta. Wir gehen entlang der Staumauer des Stausees Kops und steigen auf zum oberen und unteren Vallülasee, Kleinode, die wunderschön und einsam in einem Hochtal unter der Vallüla liegen. Nach guten sechs Stunden erreichen wir den Silvretta-Stausee auf der Bielerhöhe und genießen den imposanten Blick auf den Piz Buin, den höchsten Berg des Montafons und ganz Vorarlbergs.

„Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

Autorentipp

Es befinden sich nur am Start- und am Endpunkt Einkehrmöglichkeiten. Es wird daher empfohlen, eine Jause mitzunehmen. 

outdooractive.com User
Autor

Hermann Brändle

Aktualisierung: 18.11.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2514 m
Tiefster Punkt
1770 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpengasthof Zeinisjoch
Berggasthof Piz Buin
Silvretta Haus
Madlenerhaus

Sicherheitshinweise

Der Weg führt mehrfach über grobes Geröll, Trittsicherheit ist erforderlich. 

Weitere Infos und Links

Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger,
nach einer Idee von Joe Metzler

Start

Partenen, Zeinisjoch (1825 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.977797, 10.125293
UTM
32T 585586 5203311

Ziel

Partenen, Bielerhöhe

Wegbeschreibung

Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Zeinisjoch - Kops - Vallülasee (über Innere Alpe Kops) - (Breitspitze) - Bielerhöhe

Vom Zeinisjochhaus (1822m) wandern wir dem Ufer des Stausees Kops entlang über die Staumauer. Hier beginnt der im Jahr 2013 revitalisierte Vallülaweg. Den Gipfel der Breitspitze (2203 m) kann man noch mitnehmen (ca. 30 Minuten Wegzeit) oder gleich Richtung oberen Vallülasee aufsteigen.

Vom oberen Vallülasee verläuft der Weg zum unteren Vallülasee und weiter auf die Vallülascharte, die sich zwischen Kleiner Vallüla und Vallüla befindet. Sehr gute Bergsteiger können von hier die Vallüla (2813 m) besteigen (Schwierigkeitsgrad I-II, ungesicherter Steig ohne Markierung, exponiert). Dem Weitwanderweg folgend, erreichen wir die Bielerhöhe und den Silvretta-Stausee (2032m), wo es Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Bielerhöhe

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn regelmäßig (www.oebb.at). Vom Bahnhof Schruns fährt die Buslinie 85 bis zum Zeinisjoch - Haltestelle "Kops Gasthaus Zeinisjoch" (www.vmobil.at).

 

Anfahrt

aus Galtür kommend: Vom Ortszentrum von Galtür aus kommend fahren Sie die B188 entlang in Richtung Wirl (ein Ortsteil von Galtür). In Wirl angekommen fahren Sie an der Bergbahn vorbei und geradeaus weiter bis zur nächsten Abzweigung. Biegen Sie in die Zeinisjochstraße rechts ein und folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 5 km, dann erreichen Sie den Zeinissee.

von Partenen/Silvretta Hochalpenstraße aus kommend: fahren Sie 22,3 km von der Mautstelle Partenen über die Silvretta Hochalpenstraße (mautpflichtig), über die Bielerhöhe bis zur Mautstelle Galtür. Nach der Mautstelle die nächste Abzweigung links einbiegen. Folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 5 km, dann erreichen Sie den Zeinissee.

Parken

Es befinden sich Parkplätze am Zeinisjoch und am Kopssee.  

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Olaf Winkler
21.07.2016 · Community
Wirklich imposante Tour! Vom Kopssee problemloser Anstieg zur Breitspitze. Von dort tolle Aussicht! Allerdings waren da recht viele Leute unterwegs. Von dort weiter zum Vallülasee - und fast allein unterwegs. Ab dem See ist der Weg "Nur für Geübte" ausgeschildert und deutlich anspruchsvoller. Es geht über Fels und Geröll. Der Weg ist nicht immer als solcher erkennbar. Vor allem der letzte Anstieg auf über 2500m tut nach bis dahin sechs Stunden Wanderzeit weh... Von dort dann noch anderthalb Stunden zur Bielerhöhe. Dort hatten wir das Auto und waren am Morgen mit dem Bus zum Kopssee gefahren. Insgesamt eine heftige, aber beeindruckende Tour. Man ist mittendrin in den Bergen!
mehr zeigen
Gemacht am 20.07.2016

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,2 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1000 hm
Abstieg
770 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.