Wanderung

Min Weag 20 | Tilisunahütte – Lindauer Hütte

Wanderung · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg Verifizierter Partner 
  • Tilisunahütte
    / Tilisunahütte
    Foto: Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus, CC BY-ND, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
  • Weg Richtung Schwarze Scharte - Drei Türme im Hintergrund (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
    / Weg Richtung Schwarze Scharte - Drei Türme im Hintergrund (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
    Foto: Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus, CC BY-ND, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
  • / Terrasse der Lindauer Hütte
    Foto: Simon Vorhammer, alpenvereinaktiv.com
  • / Lindauer Hütte
    Foto: Simon Vorhammer, alpenvereinaktiv.com
  • / Vorarlberger Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Rundweg, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 4 3 2 1 km Am Fuße des Bilkengrat Lindauer Hütte
Kurze (zweieinhalbstündige) – aber attraktive Hochwanderung von der Tilisunahütte bis zur Lindauer Hütte am Fuße der Drei Türme.
mittel
4,6 km
2:30 h
210 hm
680 hm

Kurz, aber wunderschön ist diese Etappe von der Tilisunahütte über die Schwarze Scharte und den Bilkengrat bis zur Lindauer Hütte. Von der Schwarzen Scharte, wo es vulkanisches Gestein (Serpentinit) gibt, haben wir einen fantastischen Blick auf die mächtigen Drei Türme. Ziel der Etappe ist die Lindauer Hütte mit 360° Bergpanorama.

„Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

Autorentipp

Von der Tilisunahütte kann man in 2 bis 3 Std. über einen unschwierigen Steig (weiß-rot) den Gipfel der 2818 m hohen Sulzfluh besteigen. Die Besonderheit: der interessante Wechsel von den Grasmatten oberhalb der Hütte auf weißen Kalk der Sulzfluh.

Im Frühsommer ist der botanische Alpengarten bei der Lindauer Hütte besonders empfehlenswert (Eintritt ist gratis). 

Profilbild von Hermann Brändle
Autor
Hermann Brändle
Aktualisierung: 01.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schwarze Scharte, 2.338 m
Tiefster Punkt
1.667 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Tilisunahütte
Lindauer Hütte

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)  
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger, nach einer Idee von Joe Metzler.

Start

Tilisunahütte (2.207 m)
Koordinaten:
DG
47.024628, 9.872532
GMS
47°01'28.7"N 9°52'21.1"E
UTM
32T 566304 5208270
w3w 
///befreundeter.zeltplane.dichterisch

Ziel

Lindauer Hütte

Wegbeschreibung

Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Tilisunahütte - Schwarze Scharte - Bilkengrat - Lindauer Hütte

Dieses Mal erwartet uns eine kurze Etappe. In ca. zweieinhalb - drei Stunden ist sie zu schaffen. Sie führt von der Tilisunahütte (2211 m) hinauf über die Schwarze Scharte (2338 m). Nun queren wir durch etwas steiles Gelände (Vorsicht bei nassem Weg) und gehen über den Bilkengrat in vielen Zick-Zacks bis zum Fuß der Sulzfluh hinunter (von links kommt der blau markierte Weg von der Sulzfluh durch den so genannten Rachen). Dann noch durch den Porzalengawald und schon steht die Lindauer Hütte (1744 m) vor uns.

Von der Tilisunahütte kann man in 2 bis 3 Std. über einen unschwierigen Steig (weiß-rot) den Gipfel der 2818 m hohen Sulzfluh besteigen. Die Besonderheit: der interessante Wechsel von den Grasmatten oberhalb der Hütte auf weißen Kalk der Sulzfluh.

Wir empfehlen, aufgrund der hohen Nachfrage auf Alpenvereinshütten früh genug zu reservieren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt der Tour ist nicht direkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn regelmäßig (www.oebb.at). Vom Bahnhof Tschagguns fährt der Ortsbus 1 regelmäßig nach Latschau - Haltestelle "Latschau Kraftwerk" (www.vmobil.at). Von hier kommen Sie zu Fuß in ca. 4 h zur Tilisuna Hütte: Wanderung zur Tilisuna Hütte

Anfahrt

Der Ausgangspunkt der Tour ist nicht direkt mit dem PKW erreichbar. Von Westen auf der A14, von Osten auf der S16 bis zur Ausfahrt Bludenz-Montafon. Weiter auf der B188 bis Tschagguns. Kurz in Richtung Latschau, gleich links abbiegen und über die Ziegerbergstraße in Richtung Berggasthof Grabs.

Von hier kommen Sie zu Fuß in ca. 3 h zur Tilisuna Hütte: Wanderung zur Tilisuna Hütte

Parken

Parken am Berggasthof Grabs. Von hier kommen Sie zu Fuß in ca. 3 h zur Tilisuna Hütte: Wanderung zur Tilisuna Hütte

Koordinaten

DG
47.024628, 9.872532
GMS
47°01'28.7"N 9°52'21.1"E
UTM
32T 566304 5208270
w3w 
///befreundeter.zeltplane.dichterisch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,6 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
680 hm
Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.