Wanderung empfohlene Tour

Suggadinweg von Gargellen nach St. Gallenkirch

Wanderung · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Montafon Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Valiseramaisäß
    / Valiseramaisäß
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Fideliskapelle
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Suggadin
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Wald in Gargellen
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Suggadin
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Rüti St.Gallenkirch
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Rütikapelle
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Rüti St. Gallenkirch
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Rüti St. Gallenkirch
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Rüti St. Gallenkirch
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
  • / Trockensteinmauer auf der Rüti St. Gallenkirch
    Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
m 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km
Der Weg spiegelt die Kulturlandschaft wider, die über Jahrhunderte unterhalb der Steinriesen entstanden ist. Hier ist man mitten im Gargellental, ein Seitental des Montafons, das von der Forst- und Landwirtschaft geprägt ist. Eine Wanderung für sonnige Tage, denn der Weg führt durch das bewaldete Gargellental immer wieder an den Fluss Suggadin, später über weite Wiesen hinunter nach St. Gallenkirch.
mittel
Strecke 11,1 km
2:20 h
224 hm
773 hm
Bei dieser Wanderung gehst Du von Gargellen nach St. Gallenkirch. Die Kraft des Suggadinbaches begleitet Dich auf Deinem Weg und Du wanderst durch urschprüngliche Maisäßlandschaften. Die Trockensteinmauern auf der Rüti in St. Gallenkirch sind stille Zeitzeugen aus der Zeit der Säumer. 

Autorentipp

Halte Deine Augen offen! Vielleicht findest Du ein paar Montafoner Steinschafe.
Profilbild von Julia Eckert
Autor
Julia Eckert
Aktualisierung: 12.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.444 m
Tiefster Punkt
818 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Zur Via Valtellina Wanderung gelangst Du hier.

Start

Gargellen Zentrum (1.424 m)
Koordinaten:
DD
46.968276, 9.919132
GMS
46°58'05.8"N 9°55'08.9"E
UTM
32T 569918 5202048
w3w 
///wählen.fanden.lanze

Ziel

St. Gallenkirch Zentrum

Wegbeschreibung

Gargellen - entlang des Suggadinbaches - Valisera Maisäß - Autstraße L 192 überqueren - weiter linkseitig gehen des Suggadion - Rüti - in Galgenul Straße, L 192 überqueren - St. Gallenkirch

Hinweis

Wildruhezone Schofloch-Valisera: 01.11 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 87 nach Gargellen. Die Ausstiegsstelle ist: Gargellen Zentrum. Retour ebenfalls mit der Buslinie 87 bis zum Bahnhof Schruns.

Fahrpläne mbs Bus

 

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Fahrplan mbs Bahn

Anfahrt

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst Du der L188 ins Montafon bis St. Gallenkirch. Dort biegst Du dann rechts in die Gargellnerstraße ein und folgst dieser nach Gargellen hinauf.

Parken

Parkplätze befinden sich bei den Bergbahnen (kostenpflichtig) und im Zentrum

Koordinaten

DD
46.968276, 9.919132
GMS
46°58'05.8"N 9°55'08.9"E
UTM
32T 569918 5202048
w3w 
///wählen.fanden.lanze
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Achten Sie auf festes, den Verhältnissen entsprechendes Schuhwerk.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
2:20 h
Aufstieg
224 hm
Abstieg
773 hm
Weg geräumt Von A nach B Schneeoberfläche präpariert aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.