Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Übergang von der Freiburger Hütte über das Formarintal zur Göppinger Hütte

Wanderung · Lechquellen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Alpe Formarin
    / Alpe Formarin
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
  • Formarinsee
    / Formarinsee
    Foto: Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH
  • Älpele
    / Älpele
    Foto: Günter Salchner, Älpele
Karte / Übergang von der Freiburger Hütte über das Formarintal zur Göppinger Hütte
1400 1600 1800 2000 2200 2400 m km 2 4 6 8 10 12 Freiburger Hütte Alpe Formarin Älpele Göppinger Hütte

Von der Freiburger Hütte geht es zunächst auf dem Felsensteig oberhalb des Ostufers des Formarinsees entlang, bis man auf die Fahrstraße trifft. Dieser folgt man bis zur Formarinalpe. Von dort wandert man auf der Fahrstraße bis zur Tannlägerbrücke und überquert diese. Weiter folgt man dem Wanderweg auf der nordlichen Seite des Baches, bis man das Untere Älpele erreicht. Ab hier geht es leicht bergauf bis zum Oberen Älpele und von dort aus weiter bis zur Göppinger Hütte.
mittel
12,8 km
5:00 h
705 hm
385 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Göppinger Hütte, 2247 m
Tiefster Punkt
Unteres Älpele, 1562 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Freiburger Hütte
Göppinger Hütte

Start

Freiburger Hütte (1923 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.162777, 9.991142
UTM
32T 575122 5223729

Ziel

Göppinger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Freiburger Hütte (1.918 m) geht es zunächst im leichten Auf und Ab auf dem Felsensteig oberhalb des Ostufers des Formarinsees entlang, bis man auf Höhe der Bushaltestelle "Formarinsee" auf die Fahrstraße trifft. Dieser folgt man bis zur Formarinalpe (1.871 m). Von dort wandert man auf der Fahrstraße entlang des Formarinbaches (hier verkehrt zeitweise ein Wanderbus) den leicht abfallenden Alpboden bis zur Tannlägerbrücke. Dort hält man sich links und überquert den Bach. Weiter folgt man dem rot markierten Wanderweg auf der nordlichen Seite des Baches, bis man das Untere Älpele (1.562 m) erreicht, von dem auch die Materialseilbahn zur Göppinger Hütte fährt. Ab hier geht es auf dem markierten Wanderweg stetig leicht bergauf bis zum Oberen Älpele (1.770 m), von dort geht es zum Teil steil und in Kehren bergauf bis zur Göppinger Hütte (2.245 m).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
705 hm
Abstieg
385 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.