Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Von Gargellen auf den Riedkopf

Wanderung · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Riedkopf.
    / Auf dem Riedkopf.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Zwischen Schafberg und St. Antönier Joch.
    / Zwischen Schafberg und St. Antönier Joch.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick zum Riedkopf.
    / Blick zum Riedkopf.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Beim St. Antönier Joch.
    / Beim St. Antönier Joch.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf dem Weg zum Riedkopf.
    / Auf dem Weg zum Riedkopf.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Riedkopf, Grenzberg zwischen Montafon und Graubünden.
    / Riedkopf, Grenzberg zwischen Montafon und Graubünden.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser zwischen Riedkopf und St. Antönier Joch.
    / Wegweiser zwischen Riedkopf und St. Antönier Joch.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick vom Riedkopf auf Partnunstafel.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bergsee unterhalb des St.-Antönier-Joch.
    Foto: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
1500 1800 2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 Bergbahnen Gargellen St. Antönier Joch Riedkopf Riedchopf Alpe Rongg

Der Riedkopf ist ein Grenzberg zwischen Gargellen und St. Antönien, zwischen Montafon und Graubündenn. Sensationell sind die Aussichten auf die Sulzfluh, überraschend die Tiefblicke nach Partnun.

mittel
10,2 km
4:30 h
526 hm
1244 hm

So einfach hätten es die Säumer und Schmuggler früher auch gerne gehabt: In wenigen Minuten fährt die Kabinenbahn von Gargellen ins «Schmugglerland» auf dem Schafbergplateau. Noch vor 100 Jahren trugen die Gargellner Schmuggler aus Armut und Not ihre Waren über die Pässe hinüber in die Schweiz. Immer auf der Hut vor den Zöllnern. Heute können Kinder beim Bergrestaurant Schafberg Hüsli den Spuren von «Schmuggi Luggi», dem Meisterschmuggler, folgen und an Spielstationen das einstige Schmugglerleben nacherleben.

Auch auf dem Weg zum Riedkopf folgen wir zunächst einem Pfad den einst die Schmuggler benutzten. Er führt in direkter Linie hinauf zum St. Antönier Joch, der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz. Das Gipfelkreuz des Riedkopfs ist schon von Weitem zu sehen. Man kann nun luftig, und auch etwas anspruchsvoll, auf dem Grat entlang tänzeln oder, weniger schwierig, unterhalb des Grates durch die Bergwiesen bummeln. Beide Variante treffen am Sattel unterhalb des Riedkopfs wieder aufeinander. Etwas erstaunt blicken wir dort auf die Wegweiser: Nur 1 ½ Stunden sind es bis nach Partnunstafel, 2 Stunden zum Plasseggenpass, 2 ½ Stunden hinab nach St. Antönien.

Dem grenzüberschreitenden Wandern zwischen Prättigau und Montafon scheinen keine Grenzen gesetzt. Allerdings muss man bei einer Riedkopf-Besteigung von der Schweizer Seite aus ohne Aufstiegshilfe klarkommen. Etwa drei Stunden sind es von St. Antönien auf das St. Antönier Joch. Die letzten Meter werden dann noch zur kurzen Kraxelei, dann steht der Gipfelschau auf dem Riedkopf nichts mehr im Weg: Sulzfluh und Rätikon-Südwände, Silvretta- und Verwallgruppe – und tief unten liegen die Siedlung Partnunstafel und der Partnunsee.

Autorentipp

Für den Abstieg vom Riedkopf hinunter nach Gargellen kann man entweder über den Täscher und die Ronggalpe oder über die Gargellenalpe und die Kessl-Hütte absteigen. Wer es eilig hat, wählt den gleichen Weg zurück zur Bergstation der Schafbergbahn.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 21.10.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2549 m
Tiefster Punkt
1405 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wenig schwierige Gipfeltour. Auf dem Gratweg ist Vorsicht geboten, ebenso auf dem Wegstück zwischen Sattel und Gipfel, hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Schwierigkeit: T3.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Weitere Infos und Links

Montafon Tourismus, Montafonerstrasse 21, A-6780 Schruns, Tel. +43 50 6686, www.montafon.at.

Gargellner Bergbahnen, 6787 Gargellen, Tel. +43 5557 6310, wwwbergbahnen-gargellen.at.

Start

Gargellen, Bergstation Schafbergbahn (2126 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.957973, 9.895794
UTM
32T 568156 5200883

Ziel

Gargellen

Wegbeschreibung

Gargellen, Bergstation Schafbergbahn (2130 m) – St.-Antönier-Joch (2379 m) – Riedkopf (2552 m) – Täscher – Ronggalp (1596 m) – Gargellen (1423 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Montafonbahn nach Schruns, weiter mit Bus nach Gargellen, Talstation Schafbergbahn.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Gargellen.

Parken

Parkplätze in Gargellen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2013: Davos - Rätikon - Montafon. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch.

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50000, 248 T Prättigau.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
526 hm
Abstieg
1244 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.