Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Fitness
Alpine climbing

Klettergarten Tübinger Hütte

Alpine climbing · Montafon
Responsible for this content
Montafon Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Klettergarten Tübinger Hütte
    / Klettergarten Tübinger Hütte
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • Der Weg zum Klettergarten
    / Der Weg zum Klettergarten
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • Z 1
    / Z 1
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • Hüttenfels
    / Hüttenfels
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • Z 1
    / Z 1
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • Z 1 - Boulder Seite
    / Z 1 - Boulder Seite
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • / Z 3
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • / Z 4 und Z 5
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
1950 2100 2250 2400 2550 m km 0.2

0.3 km
0:23 h
89 m
0 m
outdooractive.com User
Author
Julia Mangeng
Updated: May 30, 2018

Highest point
2280 m
Lowest point
2191 m

Safety information

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Equipment

Die Verwendung von Helm, schützender Kleidung, ggf einer Bouldermatte sowie guter Kletterausrüstung wird dringend empfohlen. Und natürlich sichernden PartnerIn nicht vergessen!

Start

Tübinger Hütte (2190 m)
Coordinates:
Geographic
46.911675, 10.003264
UTM
32T 576399 5195837

Destination

Tübinger Hütte

Turn-by-turn directions

Was gilt es neu zu entdecken, zu bouldern, zu erklettern?
• einen - oder besser - den Hüttenfels
• 5 von 7 bis dato erschlossene „Zwerge“ (Z1-Z5)
• und einen Übungsklettersteig!

Wie kommt man hin?
Ganz einfach den schwarzen Dreiecken auf weissem Kreis und den zahlreichen Steinmännern gleich hinter der Hütte beginnend folgen. Augen auf! In 10-15 Minuten erreicht man links vom Weg Z1, die Z2-Z5-“Versammlung“ - noch etwas höher gelegen - kurz darauf. Ein markanter grosszügiger Felsentisch bietet sich als Rucksackdepot und als Übersichtspunkt an. Gegenüber diesen Zwergen rechts am Hang aufwärts erstreckt sich der Felsrücken mit dem Übungsklettersteig.

Was wird geboten?
Die „Zwerge“ Z1-Z5 besitzen jeweils mindestes eine Sicherungskette als Standplatz oder Umlenkpunkte. Routinierte Kletterer erreichen diese zum Seileinhängen fast alle in 2er bis 3er Kletterei auf den Normalwegen. Sie sind jeweils je nach Bedarf per Bandschlinge (n) zu verlängern um die Klettermöglichkeiten rund um die Zwerge zu erweitern. Der Hüttenfels, Z1, Z3 und Z4 besitzen mit bis zu 4 Bohrhaken versehene Routen. Gute 10 m Höhe bietet die breite Z4-Wand mit markanter scharfer Gipfelschneide! Z1 wartet zusätzlich mit Möglichkeiten zum Üben von Spaltenbergungstechniken auf. Schön viel Reibungskletterei bietet nebem dem Satellit von Z1 vor allem auch die Hüttenfels-Rückseite. Tipp: Gesichert auch einmal barfuss probieren!

Z 1 (mit Satellit „Winkelfels“)

Hüttenfels (3 Ketten) mit
1. Die Erschte 5-6
2. Diagonale
3. Direttissima über die Nase
4. Normalweg (von hinten her die Kante hinauf)
5. N.N.

Auf der ganzen Breite Platz zum Bouldern mit Matte. Rückseite: Reibungskletterei
Z 1 (4 Ketten) mit
1. ML-Verschneidung 5-6
2. N.N.
3. Langer Grat (Normalweg)

Gesichert von oben kann die ganze Dreiecksseite des Z1-Satelliten schön auf Reibung erkundet werden! Zwei Kettenstandplätze sowie 3 Drahtbügel auf dem Hauptfels sollen zudem Spaltenbergungsübungen dienen.

Last but not least, die Z1-Boulder-Seite: Wer hier seine Matte aus- und loslegt, muss was drauf haben und/oder Saugnäpfe!? Ausprobieren!

Z3 (2 Ketten) mit
1. Wibke C 5-
2. 2 grad nuff!
3. Goldgefunkel (Normalweg)

Z4 (3 Ketten) mit
1. In medio veritas 6+
2. N.N.
3. No-Krisan oder Oh-Schuppe oder Via Arthur 4/4+
4. Lambazieren 5

Normalweg: hinten rechts zu Z5 spreizend hoch zu den 2 Ketten auf der sich Richtung Z3 sehr stark verjüngenden Gratschneide. Z5 mit seinen 3 Ketten schliesst sich unmittelbar an. Schöne Route gleich rechts aussen mit Schlüsselstelle am Einstieg! Normalweg: ebenso von hinten rechts hangaufwärts suchen.

Bis dato eingesetztes Material (ohne Übungsklettersteig):
16 Ketten
42 Bohrhaken
3 Drahtbügel (auf Z1 zur Seilschonung während Spaltenbergungsübungen)

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Die vorliegenden Beschreibungen von Wegen und Klettermöglichkeiten im Klettergarten der Tübinger Hütte erfolgen ohne Gewähr. Die Benutzung erfolgt auf eigenes Risiko.

Public transport

www.vmobil.at

 

Getting there

www.maps.google.com
Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Distance
0.3 km
Duration
0:23 h
Ascent
89 m
Descent
0 m

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.