Alpine tour recommended route

Piz Buin 3.312 m, Normalweg über Ochsentaler Gletscher

Alpine tour · Silvretta
Responsible for this content
ÖAV Sektion Rohrbach Verified partner 
  • Wiesebadener Hütte
    / Wiesebadener Hütte
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
  • / Einstiegsvarianten, Umgehung der Steinschlagzone
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
  • / Einstieg zum Gletscher - Steinschlaggefahr
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
  • / Spalen im unteren Bereich des Ochsentaler Gletschers
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
  • / Ochsentaler Gletscher, Piz Buin - links
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
  • / Kurz vor dem Gipfel
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
  • / Kletterstelle, Kamin, Hacken
    Photo: Heribert Schlechtl, ÖAV Sektion Rohrbach
m 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 12 10 8 6 4 2 km Piz Buin (3.312 m) Wiesbadener Hütte Grüne Kuppe Grüne Kuppe
Herrliche Gletschertour auf den Piz Buin, 3.312 m, Normalweg über den Ochsentaler Gletscher, Ausgangspunkt Wiesbadener Hütte
moderate
Distance 12.5 km
7:29 h
944 m
968 m
Fahrt mit dem PKW über die Silvretta Hochalpenstraße zur Bielerhöhe (Maut), Parkplatz, Aufstieg auf breitem, zum Schluß stark ansteigendem Fahrweg zur Wiesbadener Hütte.
Profile picture of Heribert Schlechtl
Author
Heribert Schlechtl 
Update: September 06, 2016
Difficulty
II, 30°, PD moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Piz Buin, 3,262 m
Lowest point
Wiesbadener Hütte, 2,437 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW
Belay stations
with bolts
Rope length
1 x 50 m

Rest Stop

Wiesbadener Hütte

Tips and hints

Wiesbadener Hütte

Start

Wiesbadener Hütte (2,446 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Wiesbadener Hütte

Turn-by-turn directions

Von der Wiesbadener Hütte in südlicher Richtung, Richtung Vermuntpaß und dann rechts auf markiertem, ausgetretenem Weg zum Fuße des dort ausgeapterten Vermuntgletschers, kleinere Gletscherbäche queren und zur "Grünen Kuppe" ansteigen.

Weiter entlang von Steinmarkierungen zum Ochsentaler Gletscher. Mit Steigeisen entweder gleich schräg gletscheraufwärts zu den Ostabstürzen des Silvrettahorns. Mögliche Steinschlaggefahr.

Alternativ: Über die Gletscherzung queren, kurzer Abstieg und über Geröll und Schuttfelder zu den Ostabstürzen des Silvrettahorns aufsteigen.

Über den Ochsentaler Gletscher in weitem Linksbogen zur Buinlücke (Spalten beachten).

Ab der Buinlücke den Nordwestgrat betreten und über Schutt und mäßiges Blockwerk einer Anstiegsspur folgend zum Grat. In leichter Kletterei einige Aufsteilungen überqueren zum "Kamin" (II). Im oberen Teil auf Trittspuren unschwierig zum Gipfel.


Abstieg entlang der Aufstiegsroute

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Genaue Tourenbeschreibungen auf der Homepage der Wiesbadener Hütte

Buch Hochtouren in den Ostalpen, Rother Slection, Edwin Schmitt, Wolfgang Pusch

Equipment

Komplette Hochtourenausrüstung, Gletscherseilschaft, Steigeisen, Pickel, Sicherungsmaterial für Gipfelanstieg (I-II)

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others

Aufstieg über den Ochsentaler Gletscher
um 9.00h ist man am Gipfel noch alleine :-)

Difficulty
II, 30°, PD moderate
Distance
12.5 km
Duration
7:29 h
Ascent
944 m
Descent
968 m

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view