Back-country skiing Top

Skitour Kristberg - Muttjöchle (2.074 m)

Back-country skiing · Montafon
Responsible for this content
Montafon Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Skitour zum Gipfel Muttjöchle
    / Skitour zum Gipfel Muttjöchle
    Photo: Andreas Haller, Montafon Tourismus GmbH
  • Winterlandschaft am Muttjöchle
    / Winterlandschaft am Muttjöchle
    Photo: Andreas Haller, Montafon Tourismus GmbH
  • / Winterlandschaft auf dem Weg zum Muttjöchle
    Photo: Andreas Haller, Montafon Tourismus GmbH
m 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km
Kristberg - Bergstation Riedkopflift - Muttgrad - Muttjöchle (2.074m) - Muttgrad Berstation Sattellift - Lang Ried - Kristberg
easy
7.9 km
2:28 h
613 m
625 m
Ein schöne Einsteiger Skitour mit wenigen Höhenmeter und viel Erlebniswert. Die angenehme Steigung ist ideal für eine genussvolle Skitour. Grundsätzlich ist keine Spitzkehrentechnik auf der gesamten Tour erforderlich. Belohnt wird der Aufstieg mit einem Aussichtsreichen Gipfel, mit Blick ins Verwall und das Arlberggebiet. Die Abfahrt erfolgt  in der Nähe der Aufstiegsspur. 

Author’s recommendation

Skitouren sind Ausdauersport. Im Vorfeld der Skitouren Saison Grundlagentraining in anderen Ausdauersportarten trainieren. Die wertvollen Belastungsreize für Herz und Kreislauf setzen Gesundheit und eine gute Selbsteinschätzung voraus. Vermeide Zeitdruck und steigere Intensität und Umfang deiner Touren langsam. Achte auf Kraftreserven für die Abfahrt. Flüssigkeit, Energie und Pausen sind notwendig, um Leistungsfähigkeit und Konzentration zu erhalten. Heiße, isotonische Getränke sind ideale Durstlöscher und Wärmespender. Müsliriegel, Trockenobst und Kekse stillen den kleinen Hunger unterwegs.

Die Profis von www.montafon.bergfuehrer.at und www.montafon-guides.at  führen Euch in die traumhaft schöne Begwelt im Montafon.

 

Profile picture of Markus Fessler-Jenny
Author
Markus Fessler-Jenny
Updated: December 15, 2020
Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,068 m
Lowest point
1,443 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Tips, hints and links

Für die Richtigkeit der Angaben kann keinerlei Haftung übernommen werden. Schitourengehen im alpinen Gelände erfolgt stets auf eigene Gefahr.

Start

Kristberg Bergstation (1,455 m)
Coordinates:
DD
47.107129, 9.986901
DMS
47°06'25.7"N 9°59'12.8"E
UTM
32T 574879 5217541
w3w 
///incited.party.shoelace

Destination

Kristberg Bergstation

Turn-by-turn directions

Von der Kristbergbahn Bergstation führt der Aufstieg bis zur Mitte des Übungsliftes. Der Aufstieg erfolgt weiter auf der Skipiste in Richtung Westen und dann Südwesten. Erstes Ziel ist die Bergstation Riedkopf Schlepplift. Jetzt geht der Weg leicht links (südwestlich) über einen flachen Bergrücken bis zum Gipfel. Die Abfahrt führt nördöstlich (ca. 200 Tiefenmeter) durch eine Mulde bis zur einer Ebene. Von hier ist ein kurzer Aufstieg zur Bergstation des Schleppliftes zu machen. Jetzt kann man auf der Piste zum Ausgangspunkt fahren. (Man kann auch den Rückweg über die Aufstiegsspur nehmen.) 

Note

Wildlife refuge Silbertal: February 06 - March 31
all notes on protected areas

Public transport

www.vmobil.at

Getting there

www.maps.google.com

Parking

Kristbergbahn Talstation

Coordinates

DD
47.107129, 9.986901
DMS
47°06'25.7"N 9°59'12.8"E
UTM
32T 574879 5217541
w3w 
///incited.party.shoelace
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Sorgfältige Planung, Lawinenlagebericht studieren (www.vorarlberg.at/vorarlberg/sicherheit_inneres/sicherheit/landeswarnzentrale/weitereinformationen/lawinenwarndienst/ziel.htm), für den Lawinen-Notfall: LVS-Gerät, Schaufel und Sonde (Standard), Risiko Einschätzungen vor Ort immer vornehmen, Skitouren Ausbildungen absolvieren


Questions and answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

herbert schaefer
August 11, 2015 · Community
Hallo, wir haben die Tour letzten Winter (04-2015) nach reichlich Neuschnee gemacht. Im ersten Teil lange Passagen durch dichten Nadelwald, mit Baumwurzeln und Felsen durchsetzt recht steil nach oben. Da Aufstieg wie Abstieg ist dieser Teil nur für Schneeschuhe zu empfehlen. Mit Ski so gut wie nicht fahrbar! Also bei der "Abfahrt" die Passage zu Fuß mit Ski am Rucksack. Schade eigentlich.
show more

Photos from others


Difficulty
easy
Distance
7.9 km
Duration
2:28h
Ascent
613 m
Descent
625 m
One-way route Scenic Cableway ascent/descent Summit route

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.