Fixed rope route

via ferrata Blodigrinne - Drusenfluh

· 1 review · Fixed rope route · Montafon
Responsible for this content
Montafon Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    / Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    Photo: Julia Mangeng, Bergführer Montafon - Lukas Kühlechner
  • Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    / Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    Photo: Julia Mangeng, Bergführer Montafon - Lukas Kühlechner
  • / Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
    Photo: Julia Mangeng, be
  • / Lindauer Hütte
    Photo: Simon Vorhammer, alpenvereinaktiv.com
  • / TOPO Klettersteig Blodigrinne Drusenfluh
    Photo: Montafon Tourismus GmbH
m 3000 2500 2000 1500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Drusenfluh (2.727 m) Lindauer Hütte Lindauer Hütte
Dieser wunderschön gelegene Klettersteig durch die Blodigrinne führt auf einen der höchsten Gipfel (Drusenfluh 2.827 m) des Rätikons.
moderate
8.1 km
5:30 h
1092 m
1092 m
A-C, variants possible A-D

Author’s recommendation

Ich empfehle für unerfahrene Klettersteiggeher einen einheimischen Bergführer unter montafon-bergfuehrer.at zu buchen.

Profile picture of Julia Eckert
Author
Julia Eckert
Updated: October 27, 2020
Difficulty
C/D moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2825 m
Lowest point
1738 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW
Access
400 m, 1:30 h
Wall height
650 m
Climbing length
720 m, 3:00 h

Safety information

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Tips, hints and links

Karl Blodig und Eugen Sohm gelang 1888 die zweite Besteigung. Auf dem Gipfel fanden sie den Stein mit den Initialen von Christian Zudrell, C Z 70. Zuvor wurde diese Erstbesteigung in Bergsteigerkreisen noch stark angezweifelt. Am Tag seiner Rückkehr sandte Blodig eine Karte an Zudrell, lediglich mit der Inschrift "C Z 70". Der Montafoner Bergführer antwortete darauf ebenso kurz und bündig mit "Gratuliere zur Drusenfluh".

Start

Lindauer Hütte (1742 m)
Coordinates:
DD
47.034518, 9.835836
DMS
47°02'04.3"N 9°50'09.0"E
UTM
32T 563503 5209339
w3w 
///presented.gruel.trachea

Destination

Lindauer Hütte

Turn-by-turn directions

Tschagguns, Latschau – toward Gauertal/Lindauer chalet, about 1 h of walking from Lindauer chalet toward Öfenpass takes you to the branch-off to the via ferrata, then ascend about a 1⁄2 hour to the first secured sections; via ferrata secured at necessary sections, otherwise path with climbing marks and gravel fields.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit den Buslinie 1 zur Golmerbahn in Latschau. Die Ausstiegsstelle ist: "Golmerbahn". Danach musst Du zu Fuß weiter bis zum Startpunkt bei der Lindauer Hütte.

 

Für den Rückweg

Mit der Buslinie 1 gelangst Du von Latschau zum Bahnhof Schruns zurück.

Fahrpläne mbs Bus

 

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Fahrplan mbs Bahn

Getting there

Approx. 1 h from the Lindauer chalet is the branch-off to the via ferrata

Parking

Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt bei der Golmerbahn in Latschau bzw. beim Feuerwehrhaus in Latschau.

Coordinates

DD
47.034518, 9.835836
DMS
47°02'04.3"N 9°50'09.0"E
UTM
32T 563503 5209339
w3w 
///presented.gruel.trachea
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Complete via ferrata equipment with helmet

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

5.0
(1)
Hubert Richter 
September 24, 2019 · Community
Sonntag bei wunderschönen Wetter - trotzdem fast alleine. Kann die Tour jeden empfehlen der sich alpines Gelände zutraut. Allerdings sollte man die Tour nicht unterschätzen - Höhenmeter - Schwindelfreiheit - und es geht den Klettersteig auch wieder zurück - es gibt keinen einfachen Abstieg.
show more
Done at September 15, 2019

Photos from others


Reviews
Difficulty
C/D moderate
Distance
8.1 km
Duration
5:30h
Ascent
1092 m
Descent
1092 m
Summit route

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.