Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Fitness
Hiking trail

Höhenweg (Bartholomäberg - Kristberg)

Hiking trail · Montafon
Responsible for this content
Montafon Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Christoph Wald, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Christoph Wald, Montafon Tourismus GmbH
  • Fritzensee
    / Fritzensee
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Daniel Zangerl
  • Historisches Bergwerk Bartholomäberg
    / Historisches Bergwerk Bartholomäberg
    Photo: Julia Eckert, Markus Rudigier, Gemeinde Bartholomäberg
  • Blick von Bartholomäberg
    / Blick von Bartholomäberg
    Photo: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Daniel Zangerl
  • "Bärger Alma"
    / "Bärger Alma"
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • Ausblick von Bartholomäberg nach Schruns-Tschagguns
    / Ausblick von Bartholomäberg nach Schruns-Tschagguns
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Julia Eckert
  • / Bergwerksführer
    Photo: Julia Eckert, Markus Rudigier, Gemeinde Bartholomäberg
  • /
    Photo: Christoph Wald, Montafon Tourismus GmbH
1200 1350 1500 1650 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Ein traumhafter Höhenweg am Sonnenbalkon des Montafons. Landschaftlich traumhaft und der Ausblick überwältigend. Du darfst dich bei dieser Streckentour auf jede Menge Genussmomente freuen.

moderate
8.8 km
2:59 h
532 m
172 m

Eine wunderschöne Tour mit Start an der Barockkirche Bartholomäberg. Deine Tour beginnt sofort mit dem anstrengendsten Part der Tour. Von der Kirche hinauf zum Fritzensee führt Dich die Tour über abwechslungsreiche Streckenabschnitte. Zu Beginn über Asphalt wechselst Du recht bald in einen Pfad und später in einen herrlichen Wiesenweg. Du wirst vorbei am historischen Bergwerk geführt bis Du schließlich zum Fritzensee gelangst. Dieser idyllische See lädt zum Träumen und/oder einer kleinen Jause ein. Weiter geht es für Dich auf einem angenehm verlaufenden Höhenweg in Richtung Kristberg. Vorbei an malerisch gelegenen Maisäß Siedlungen hast Du immer wieder die Zeit deinen Blick hinunter ins Tal sowie die umliegende Bergwelt schweifen zu lassen. So geht es traumhaft für Dich dahin, bis Du schließlich zum Panoramagasthof Kristberg gelangst. Deine Tour endet wenige hundert Meter nach dem Panoramagasthof Kristberg an der Bergstation der Kristbergbahn.

Author’s recommendation

Nach der Tour hast Du dir eine Pause verdient. Die herrliche Sonnenterasse am Panoramagasthof Kristberg lädt zu einer Stärkung mit Ausblick ein.

outdooractive.com User
Author
Christoph Wald
Updated: November 16, 2018

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1561 m
Lowest point
1085 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Equipment

Aktivkarte

Witterungsangepasste Kleidung

Festes Schuhwerk mit guter Profilsohle

Genügend zu trinken, je nach Bedarf eine Jause

Tips, hints and links

Die Barockkirche Bartholomäberg am Start Deiner Tour ist definitiv eine Besichtigung wert.

Die Tour führt Dich vorbei am historischen Bergwerk. Nütze dies um Dich bei einer Bergwerksführung über die Bergknappen und ihre Arbeit im Bergwerk zu informieren.

Der Fritzensee lädt zu einer kleinen Pause und optional auch zu einer selbst mitgebrachten Jause mit Ausblick ein.

Start

Barockkirche Bartholomäberg (1084 m)
Coordinates:
Geographic
47.092008, 9.908444
UTM
32T 568946 5215789

Destination

Bergstation Kristbergbahn

Turn-by-turn directions

Los geht es an der Barockkirche Bartholomäberg. Dem Roferweg bergwärts folgend, verlässt Du für eine Abkürzung diesen bereits nach der 3. Kehre nach links in einen Pfad. Nach wenigen Metern führt Dich der Pfad auf den Obwaldweg. Folge diesem nach links und direkt darauf der Kreuzung nach rechts. Nur wenige Meter später biegst Du erneut nach links in einen Pfad weg. Folge diesem hinauf zum historischen Bergwerk. Dabei wirst Du den Roferweg ein weiteres Mal kreuzen. Dem Wiesenpfad folgend, gelangst Du anschließend zum historischen Bergwerk an den traumhaft gelegenen Fritzensee. Folge dem Schotterweg unterhalb des Fritzensees. Dieser Schotterweg führt Dich direkt in Richtung Kristberg. Nach zahlreichen kleinen bergauf und abwärts Passagen, gelangst Du schließlich nach einer längeren Abwärtspassage auf die asphaltierte Straße, welche Dich bergaufwärts zum Panoramagasthof Kristberg führt. Nach ungefähr 250 Meter hast Du dein Ziel, die Bergstation der Kristbergbahn erreicht.

Public transport

Public transport friendly

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 84 zum Bartholomäberg. Die Ausstiegsstelle ist: "Kirche". Retour ebenfalls mit Buslinie 84 bis zum Bahnhof Schruns.

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz. Fahrplan mbs Bahn

www.vmobil.at

 

Getting there

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. In St. Anton im Montafon biegst Du auf Höhe des Bahnhofes nach links weg und folgst der Beschilderung bis Bartholomäberg.

www.maps.google.com

 

Parking

Gegenüber der Barockkirche Bartholomäberg befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten

Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
8.8 km
Duration
2:59 h
Ascent
532 m
Descent
172 m
Public transport friendly In and out Scenic With refreshment stops Cultural/historical value

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.