Long distance hiking trail Top Multistage route

Silvretta/Verwall Runde Montafon

Long distance hiking trail
Responsible for this content
Montafon Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick in die Silvretta von der Versallspitze
    / Blick in die Silvretta von der Versallspitze
    Photo: Daniela Berloffa, Montafon Tourismus GmbH
  • Der Weg vom Vergaldner Joch
    / Der Weg vom Vergaldner Joch
    Photo: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Tübinger Hütte
    Photo: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Blick auf den Hochmaderer
    Photo: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Madlenerhaus
    Photo: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Silvrettasee
    Photo: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Haller
  • / Vallülasee
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus - Andreas Künk
  • / Kopssee mit geschwungener Staumauer
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH_Markus Fessler-Jenny
  • / See beim Alpengasthaus Zeinisjoch
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • / Alpe Gibau
    Photo: Gemeinde Gaschurn
  • / Zentrum Gaschurn
    Photo: Roland Fritsch, Montafon Tourismus GmbH / Roland Fritsch
  • / Vorarlberger Wanderwegekonzept
    Photo: Montafon Tourismus GmbH
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 40 30 20 10 km Hochmadererjoch Staumauer Kopssee Tübinger Hütte Verbellaalpe Vallülasee
Diese aussichtsreiche Montafoner Hüttenwanderung durch die majestätiche Silvretta führt Dich vorbei am höchsten Berg Vorarlbergs, dem Piz Buin. Am Fuße der Gletscher kannst Du die Montafoner Bergwelt hautnah erleben.
difficult
48.7 km
21:55 h
2,486 m
3,532 m

Eine Tour für Bergfreunde, welche die Naturschönheiten der Bergwelt ebenso schätzen wie gepflegte, regionale Küche. Die Wanderwege führen durch die majestätische Gebirgskette Silvretta sowie des Verwall. Der Kristallin der Silvretta, der Blick auf die höchsten Berge des Montafons und die Gletscher prägen den Charakter dieser Hüttenwanderung in der Silvretta. Vorbei am Vermunt-, Silvretta- und Kopssee kannst Du die Wassekraft hautnah erleben. Auf der letzten Etappe im Verwallgebirge erwartet dich ein fantastischer Blick von der Versalspitze in die Silvretta.

 

Wichtig: Bei dieser anspruchsvollen Tour solltest Du Deine persönlichen Tagesabschnitte planen und die Übernachtungen auf den Hütten im Vorfeld reservieren !

Author’s recommendation

Es können natürlich auch nur Teilabschnitte der Tour gemacht werden. 

Aufgrund der hohen Nachfrage auf den Hütten, empfehlen wir Dir früh genug die Schlafplätze, direkt bei den Hütten, zu reservieren.

Profile picture of Niclas Bösch
Author
Niclas Bösch
Updated: December 03, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,559 m
Lowest point
963 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Tübinger Hütte
Verbellaalpe
Alpengasthof Zeinisjoch, Familie Ernst Lorenz

Safety information

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   

 www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Tips, hints and links

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Silvretta-/Verwallrunde

Start

Bergstation Versettla Bahn (2,010 m)
Coordinates:
DD
46.978751, 9.993556
DMS
46°58'43.5"N 9°59'36.8"E
UTM
32T 575565 5203281
w3w 
///recoup.blabbed.remodels

Destination

Ortszentrum Gaschurn

Turn-by-turn directions

Etappe 1: Bergstation Versettla Bahn bis zur Tübinger Hütte

Bei der ersten Etappe wird der erste Aufstieg mit der Versettla Bahn auf 2.010 m zurück gelegt. Von dort startet der Weg oberhalb der Versettla Bahn Richtung Tübinger Hütte (2191 m). Der aussichtsreiche Weg führt vorbei an der Versettla (2.372 m) und des Madrisella Gipfel (2.466 m), über das Matschuner Joch (2.425 m) bis hin zum Vergalda Joch (2.515 m). Vom Vergalda Joch führt der Weg sehr steil und ausgesetzt nach unten. Diese Stelle ist jedoch mit einer Stahlkette gesichert. Weiter führt Dich der Weg über das Mittelbergjoch (2.415 m) bis zur Tübinger Hütte.

Gehzeit ca. 5:07 Std. // ca. 11 km // Aufstieg 674 Hm, Abstieg 485 Hm

 

Etappe 2: Tübinger Hütte bis zur Silvretta-Bielerhöhe

Bei der nächsten Etappe startet der Weg Richtung Hochmadererjoch (2.505 m). Bis hin zum Gatschettatäli ist der Weg immer wieder sehr ausgesetzt und Du solltest für diesen Abschnitt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringen. An einer Passage führt dich der Weg steil nach oben. Diese ist aber auch mit einer Stahlkette gesichert. Angekommen im Gatschettatäli kannst Du schon den Hochmaderer (2.823 m) und das Hochmadererjoch sehen. Nach einer kurzen Pause auf dem Hochmadererjoch führt der Weg steil nach unten bis Du im Vermunttal angekommen bist. Beim Wegweiser führt Dich der Weg über eine Brücke Richtung Madlenerhaus (Silvretta-Bielerhöhe/Silvrettasee). Dieser Abschnitt ist relativ flach und bietet einen angenehmen Abschluss für diese Tagesetappe. 

 Gehzeit ca. 4:27 Std. // ca. 9,7 km // Aufstieg 446 Hm, Abstieg 605 Hm

 

Etappe 3: Silvretta-Bielerhöhe bis zum Alpengasthof Zeinisjoch

 Der nächste Tag startet beim Silvrettasee und führt dich auf dem revitalisiertem Vallülaweg zum Kopssee und weiter zum Alpengasthof Zeinisjoch. Vom Berggasthof Piz Buin auf der Silvretta-Bielerhöhe führt Weg steil hoch Richtung Vallülasee/Kops. Es empfiehlt sich beim Wegweiser Abzweigung Bielerkopf den Weg links Richtung Bielerkopf zu nehmen (ca. 15 min. länger), da der Weg direkt zum Vallülasee hier sehr abschüssig ist bzw. nach Unwettern nicht immer begangen werden kann. Von hier ist der Weg weiß/blau/weiß markiert, da er anspruchsvoll zu begehen ist. Nach dem Joch führt der Weg zwischen großen Felsblöcken am oberen und unteren Vallülasee vorbei. Der Kopssee mit der geschwungenen Staumauer ist alsbald zu sehen. Von dort ist es nicht mehr weit bis zum Zeinissee und zum Alpengashof Zeinisjoch (2.000 m).

Gehzeit ca. 5:50 Std. // ca. 13,1 km // Aufstieg 804 Hm, Abstieg 1.019 Hm

 

Etappe 4: Alpengasthof Zeinisjoch bis Gaschurn

Die letzte Tagesetappe startet beim Zeinissee und führt Dich im Verwallgebirge über die Verbellaalpe Richtung Versalspitze (2.462 m). Von der Versalspitze erwartet Dich ein atemberaubender Ausblick auf die gesamte Silvretta. Der nächte Abschnitt ist sehr aussichtsreich und führt dich zur Alpe Gibau. Von der Alpe Gibau geht es hinab ins Valschavieltal und abschließend zurück nach Gaschurn. Die Tour kann mit einer Übernachtung auf der Heilbronner Hütte beliebig erweitert werden.

Gehzeit ca. 7:05 Std. // ca. 15,3 km // Aufstieg 706 Hm, Abstieg 1.559 Hm

Note

Wildlife refuge Lifinar-Pfoppa: December 01 - April 30
all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 85 zur Versettla Bahn in Gaschurn. Die Ausstiegsstelle ist: "Versettla Bahn". Retour ebenfalls mit der Buslinie 85 bis zum Schrunser Bahnhof.

 

Anreise mit der Bahn

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

Getting there

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon bis nach Gaschurn zur Talstation Versettla Bahn.

www.maps.google.com

Parking

Hier findest du Deine Wanderparkplätze.

Coordinates

DD
46.978751, 9.993556
DMS
46°58'43.5"N 9°59'36.8"E
UTM
32T 575565 5203281
w3w 
///recoup.blabbed.remodels
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

gute, knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil, ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen, Wanderstöcke zu empfehlen

Questions & Answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
48.7 km
Duration
21:55h
Ascent
2,486 m
Descent
3,532 m
Public transport friendly Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Cableway ascent/descent Summit route

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
  • 4 Stages
Top difficult Stage 1
11 km
5:07 h
674 m
485 m

Eine aussichtsreiche Gebirgstour in die Silvretta und im Verallgebirge mit einem atemberaubenden Blick auf die höchsten Berge des Montafon.

from Niclas Bösch,   Montafon Tourismus GmbH
Top difficult Stage 2
9.7 km
4:27 h
446 m
605 m

Eine aussichtsreiche Gebirgstour in die Silvretta. Von der Tübinger Hütte geht es übers Hochmadererjoch vorbei am Vermuntsee zur Silvretta-Bielerhöhe.

from Niclas Bösch,   Montafon Tourismus GmbH
Top difficult Stage 3
13.1 km
5:50 h
804 m
1,019 m

Aussichtsreiche Gebirgstour in der  Silvretta. Mit einer atemberaubenden Aussicht geht es vom Silvrettasee über den Vallülasee zum Kopssee.

from Niclas Bösch,   Montafon Tourismus GmbH
Top difficult Stage 4
15.3 km
7:05 h
706 m
1,559 m

Abwechslungsreiche Gebirgstour im Verwall mit imposantem Blick in die Silvretta

from Niclas Bösch,   Montafon Tourismus GmbH
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.