Mountain tour recommended route Stage 1

Montafoner Hüttenrunde - Etappe 1+2: Schruns - Wormser Hütte - Neue Heilbronner Hütte

· 1 review · Mountain tour · Ferwall Group
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Seilbahn von Schruns
    / Seilbahn von Schruns
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Wormser Hütte
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Wegweiser mit Blick zur Zamangspitze
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Wormser Höhenweg
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Wormser Höhenweg
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Wormser Höhenweg
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Wormser Höhenweg
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Neue Heilbronner Hütte
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Silvretta Montafon Sennigrat Bahn Neue Heilbronner Hütte Zamangspitze
Der Wormser Höhenweg ist eine großartige Höhenwanderung, die im endlosen Auf und Ab hoch über dem Montafon von der Wormser Hütte zur Neuen Heilbronner Hütte führt.
difficult
Distance 21.9 km
10:15 h
1,260 m
1,220 m
„Auf der Hälfte der Strecke triffst du vielleicht mal wen“ meint der Hüttenwirt der Wormser Hütte, „aber nur, wenn jemand auf der Neuen Heilbronner Hütte gestartet ist.“ Rund neun Stunden sind für den Wormser Höhenweg zu veranschlagen, „je nachdem was du am Buckel hast.“ Klingt lang, ist lang. Der gut 20 Kilometer lange Wormser Höhenweg, bei dem man gleich am Anfang mit dem Kreuzjoch und gleich darauf mit der Zamangspitze zwei Gipfel einbauen kann, ist ein ewiges Auf und Ab. Nach jedem Abstieg folgt ein neuer Aufstieg, nach jedem Sattel ein neues Kar mit neuen Ausblicken. Wobei zum Auftakt das Rätikon mit den Drei Türmen die Kulisse bestimmt und später dann die Dreitausender der Silvretta immer mehr ins Blickfeld rücken. Hoch über dem langen Valschaviel Tal wandert man schließlich über endlose Wiesen eine gefühlte Ewigkeit taleinwärts zum Valschavieler Jöchle, einem letzten anstrengenden und schweißtreibenden Gegenanstieg. Dahinter öffnet sich eine grandiose neue Landschaft, die in ihrer Weite und Unberührtheit begeistert: Traumhafte Wiesen, faszinierende Gletscherschliffe, kleine Bäche, Tümpel und Seen, an denen Wollgras wächst – der Abstieg ist der reinste Genuss. Nach einer letzten Kurve taucht endlich die Neue Heilbronner Hütte auf – die man zusammen mit vielen Bikern, die auf der Transalp unterwegs sind, erreicht.

Author’s recommendation

Sehr lange Etappe, unbedingt reichlich Getränke mitnehmen!
Profile picture of Stefan Herbke
Author
Stefan Herbke
Update: March 01, 2016
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Valschafier Jöchle, 2,410 m
Lowest point
Furkla Grasjoch, 1,975 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Tips and hints

www.wormser-huette.at 

www.heilbronnerhuette.at

Start

Schruns (2,273 m)
Coordinates:
DD
47.068017, 9.973547
DMS
47°04'04.9"N 9°58'24.8"E
UTM
32T 573920 5213182
w3w 

Destination

Neue Heilbronner Hütte

Turn-by-turn directions

Von Schruns (690 m) mit der Seilbahn und dem Sessellift auf den Sennigrat (2280 m) und auf dem breiten Weg flach hinüber zur nahen Wormser Hütte (2307 m). Den Wegweisern Wormser Höhenweg folgend durch das Skigebiet zum Furkla Grasjoch. Alternativ steigt man direkt bei der Hütte über den Kamm hinauf zum Kreuzjoch (2398 m). Jenseits kurz bergab auf den von der Hütte kommenden Weg und entlang des breiten Kammes hinüber zur unübersehbaren Zamangspitze (2386 m). Abstieg Richtung Süden und schließlich Querung zwischen Lawinenverbauungen zum Furkla Grasjoch (Ww.). Ab hier den Wegweisern Wormser Höhenweg folgend ohne Orientierungsprobleme zur Neuen Heilbronner Hütte (2320 m).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Bahn bis Schruns, zu Fuß in wenigen Minuten zur Talstation der Hochjochbahn (www.silvretta-montafon.at).

Getting there

Mit dem Auto durch das Montafon bis Schruns.

Parking

Parkmöglichkeit in der Löwen-Tiefgarage, Parktickets bis zu 7 Tage sind im Haus des Gastes erhältlich.

Coordinates

DD
47.068017, 9.973547
DMS
47°04'04.9"N 9°58'24.8"E
UTM
32T 573920 5213182
w3w 
///plumbing.stalemate.consequently
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Freytag&berndt WK 1:50.000, Blatt 374/Montafon – Silvretta Hochalpenstraße – Schruns Tschagguns – Piz Buin – Klostertal.

Equipment

Wanderausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(1)
Stefan Burger 
September 03, 2020 · Community
Die erste Tour ist die anspruchsvollste. Wir haben 10,5 Stunden mit kurzen Pausen gebraucht und ist nicht umsonst als "schwer" eingestuft. Von der Wormser Hütte sind wir über den Pass gegangen anstatt um den Berggipfel, wie die Tour es zeigt. Spart ca. 30 Minuten und ist eine Alternative. Bis zum Jöchel beim Ober Alpguesee sind recht viele Wanderer unterwegs, die aber dort abbiegen. Danach ist man fast alleine und kann die Landschaft genießen. Die Wege sind gut zu gehen bis man an der Bergflanke zwischen Kilometer 14 und 18 kommt. Ist mehr oder weniger nur ein Wildwechsel. Gerade mal zwei Füße breit und zum Tal abschüssig. Ging in die Fußgelenke. Der letzte Aufstieg zum Valschavieljöchle ist Hammer hart nach der schon zurückgelegten Strecke. Ein alleine unterwegs gewesener Wanderer schaffte es nicht und wurde hoffentlich von der Bergwacht gefunden. Wir hatten in der Neuen Heilbronner Hütte nach ihm gefragt und sie hatten die Bergwacht verständigt. Auf der anderen Seite geht es moderat nach unten aber leider ist der Weg sehr uneben. Aber nach 2 Stunden hatten wir es geschafft. Was wir nicht bei der Organisation in der Hütte gut fanden war, dass sie in der aktuellen Corona-Krise uns mit Fremden in eine Raum ohne Fenster übernachten lassen wollten. Nach einiger Diskussion schliefen wir im Winterlage. Dort konnten wir die Fenster die Nacht offen lassen. Unterwegs gab es einige Bäche und Flüsse, bei denen wir unsere Wasserflaschen auffüllten. Schlussendlich hätte mir 0,5l beim Start gereicht.
Show more
When did you do this route? August 08, 2020
Ober Alpguesee
Photo: Stefan Burger, Community
Photo: Stefan Burger, Community

Photos from others

Ober Alpguesee

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
21.9 km
Duration
10:15 h
Ascent
1,260 m
Descent
1,220 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view