Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Fitness
Mountain tour

Übergang von der Sarotlahütte über Brand zur Douglasshütte

Mountain tour · Alpenregion Bludenz
Responsible for this content
ÖAV Sektion Vorarlberg Verified partner  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Sektion Vorarlberg
  • Sarotlahütte
    / Sarotlahütte
    Photo: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 Sarotlahütte Douglasshütte

Langer Übergang durch das Brandnertal und durch die Ortschaft Brand zur Douglasshütte am Lünersee.

moderate
13.6 km
5:45 h
1064 m
696 m

Von der Sarotlahütte steigt man durch das Sarotlatal ab und folgt dann dem Alvierbach durch Brand hindurch bis Schattenlagant. Dort steigt man über den Bösen Tritt Steig zur Hütte, einem teils seilversicherten Steig der trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert, für Geübte aber kein Problem darstellt. Stellenweise sind auch Holzstufen eingebaut. Der Böse Tritt Steig ist  landschaftlich sehr schön empfehlenswert. Alternativ kann man auch mit der Lünerseebahn zur Douglasshütte hinauf fahren. 

Wer nicht durch die Ortschaften im Brandertal wandern möchte kann auch über Zimbajoch, Heinrich-Hueter-Hütte, Saulajoch zur Douglasshütte wandern. Der Vorteil des Wegs durch Brand ist, dass man dort Verpflegung für den Weiterweg einkaufen kann.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Douglasshütte, 1976 m
Lowest point
918 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Sarotlahütte
Douglasshütte

Equipment

Normale Wanderausrüstung mit festen Wanderschuhen.

Start

Sarotlahütte (1610 m)
Coordinates:
Geographic
47.104086, 9.786386
UTM
32T 559669 5217030

Destination

Douglasshütte

Turn-by-turn directions

Von der Sarotlahütte folgt man dem Wasserlauf ins Tal und biegt dann nach links nach Brand ab. Man wandert am Golfplatz vorbei und folgt stets dem asphaltierten Weg entlang Alvierbachs. Im Talschluss des Brandnertals geht es immer noch auf komfortablen Wegen weiter, aber allmähllich bergauf. Dabei kreuzt man mehrmals die Straße zur Lünerseebahn. Rechts der Bahn führt ein Steig in Serpentinen hinauf über den zum See. Dort folgt man dem breiten Uferweg zur Hütte.

Note


all notes on protected areas

Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
13.6 km
Duration
5:45 h
Ascent
1064 m
Descent
696 m
In and out Scenic With refreshment stops assured passages

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.