Mountain tour recommended route

Von der Pfälzerhütte zum Naafkopf und zurück

Mountain tour · Raetikon
Responsible for this content
DAV Sektion Bonn Verified partner 
  • Bergwachthaus, Hüttenkreuz, Naafkopf von der Pfälzerhütten-Terrasse.
    Bergwachthaus, Hüttenkreuz, Naafkopf von der Pfälzerhütten-Terrasse.
    Photo: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 4 3 2 1 km
Kurze Halbtagesetappe auf den Naafkopf am letzten Tag einer 4-tägigen Bergtour innerhalb Liechtensteins, bevor wir in der Nachmittagsetappe zum Startpunkt Malbun zurückkehren.
moderate
Distance 4.5 km
1:58 h
464 m
461 m
2,571 m
2,108 m

Der relativ kurze Anstiegsweg von der Pfälzerhütte auf den Naafkopf lässt sich gut nach einer frühen Ankunft an der Pfälzerhütte anhängen, als Gipfelerlebnis für einen "Ruhetag"  oder als besondere Herausforderung für den Sonnenaufgang am frühen Morgen einplanen. Alternativ, so wie in dieser 4-Tagetour vorgesehen, kann er auch ideal als morgendliche Halbtagesetappe vor dem restlichen Wanderweg nach Malbun besucht werden.

Der Weg weist - ggf. von harten Schneefeldern am frühen Morgen abgesehen - keine besonderen Schwierigkeiten auf, bietet aber einen genussreichen Aufstieg auch für weniger bergerfahrene Wanderer.  Es handelt sich fast nur um reines Gehgelände (kurze Leiter), sehr gut markiert und instandgehalten. Unterhalb des Gipfelkreuzes läuft man durch Schrofen.

Wir haben nur Tagesgepäck dabei und den Rest nach der Zustimmung der Wirtin Elfriede in der Hütte im Trockenraum deponiert.

Aufgezeichnete Tour:  Sonntag, 1. Juli 2018

Niedrigster Punkt: 2108 m Pfälzerhütte
Höchster Punkt: 2571 m Gipfel Naafkopf

Profile picture of Renate Porr
Author
Renate Porr
Update: March 31, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Gipfel Naafkopf, 2,571 m
Lowest point
Pfälzerhütte, 2,108 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest stops

Pfälzerhütte

Safety information

  • An diesem Tag sind keine besonderen Sicherheitshinweise erforderlich.
  • Die mehrtägige Tour, beinhaltet mit dem beschriebenen Verlauf in der zweiten Etappe bei den Drei Schwestern auch alpine Wanderwege mit weiß-blau-weißer Markierung. Das bedeutet, sie führen teilweise durch wegloses Gelände, über Schneefelder, Geröllhalden, durch Steinschlagrunsen oder durch Fels mit kurzen Kletterstellen. Bauliche Vorkehrungen beschränken sich allenfalls auf Sicherungen von besonders exponierten Stellen. Benutzer von Alpinwanderwegen müssen trittsicher, schwindelfrei und in guter körperlicher Verfassung sein. Sie müssen die Gefahren im Gebirge kennen.
  • Hinweis: Die Drei Schwestern können bei Schlechtwetter über den Via Alpina Red (Roter Weg) ostseitig auf normalem Wanderweg umgangen werden. Dadurch entfällt aber ein erlebnisreicher Teil der Tour.

Tips and hints

Es empfiehlt sich, wegen der begrenzten Übernachtungskapazitäten, zumindest an den Wochenenden die Schlafplätze zu reservieren: https://tourismus.li/lie/ort/Pfälzerhütte/

Start

Pfälzerhütte (2,109 m)
Coordinates:
DD
47.071304, 9.613413
DMS
47°04'16.7"N 9°36'48.3"E
UTM
32T 546572 5213270
w3w 
///juggles.waxes.stem

Destination

Pfälzerhütte

Turn-by-turn directions

Aufstieg:

Wir verlassen die Pfälzerhütte gemäß des Wegweisers am anderen Terrassenende, an der Bergwachthütte vorbei, um auf dem angenehmen, weiß-rot-weiß markierten Hauptsteig mit vielen Blumen im Gras rechts am Hüttenkreuz vorbei aufzusteigen. In wenigen Minuten gelangen wir zur nahegelegenen Abzweigung mit Wegweisern "Naafkopf, Schesaplanahütte / Mannheimer Hütte". An dieser halten wir uns allerdings in Laufrichtung rechts und folgen dem Steig aufwärts. Eine kurze Leiter erleichtert die Überwindung einer Felsplatte.

Am ersten Felskopf müssen wir (im Juni) ein erstes Schneefeld mit guten Trittspuren aufwärts queren.

Dann wird es etwas steiler, aber abwechslungsreich: das Gelände ist mal absturzgefährdet, dann queren wir eher ausrollende Geröllfelder. Es handelt sich immer um reines Gehgelände und sehr gut markiert und instandgehalten.

Hinter der scharfen Linkskehre (ca. 2570 hm), an einem zweiten, großen Schneefeld, halten wir uns links und haben gleich wieder Felsen unter den Füßen.

Wir erreichen den Hauptgipfel in der vorgesehenen Aufstiegszeit zwischen 1;25 bis 1,5 Stunden. Das massive hölzerne Gipfelkreuz  mit Gipfelbuch ist auf behauenen Steinmauern befestigt, die wunderbare Sitzplätze ergeben, wenn sie nicht voller Losungen liegen. Es gibt auch einen Dreiländereck- Grenzstein. Der Naafkopf ist bei entsprechender Sicht ein excellenter Aussichtsgipfel auf Liechtenstein, Schweiz und Österreich. U.a. sehen wir den Augstenberg, unser heutiges Zwischenziel auf dem weiteren Weg nach Malbun.

Abstieg:

Hinab geht es den gleichen, nun schon bekannten, Weg zur Pfälzerhütte.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.071304, 9.613413
DMS
47°04'16.7"N 9°36'48.3"E
UTM
32T 546572 5213270
w3w 
///juggles.waxes.stem
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte Fürstentum Liechtenstein, Maßstab 1:25000, ISBN: 978-3-259-00318-3, Ausgabe 2014 Hallwag Kümmerly + Frey AG.

Equipment

Für die mehrtägige Bergtour unbedingt festes Schuhwerk, Regenzeug und ausreichend Getränke, sowie Rucksackverpflegung für tagsüber mitführen. Empfohlen werden außerdem: Sonnenmilch, Teleskopstöcke, Helm, 1.-Hilfe-Set, Stirnlampe (Hütte, Notfall), Biwaksack.

Für die kurze Besteigung des Naafkopfes ist die übliche Wanderausrüstung inklusive ausreichendem Getränk ausreichend. Stöcke und Helm sind empfehlenswert.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
4.5 km
Duration
1:58 h
Ascent
464 m
Descent
461 m
Highest point
2,571 m
Lowest point
2,108 m
Circular route Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Summit route Exposed sections

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 2 Waypoints
  • 2 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view