Snowshoeing recommended route

Bartholomäberg - Fernblick

Snowshoeing · Montafon
Responsible for this content
Montafon Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Schneeschuhwandern
    / Schneeschuhwandern
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH, Alex Kaiser
  • / Winter- und Schneeschuhroute
    Photo: Montafon Tourismus GmbH
  • / Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    Photo: Alex Kaiser, Montafon Tourismus GmbH
  • / Winterwandern in Bartholomäberg
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH, Kevin Artho
  • / Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    Photo: Alex Kaiser, Montafon Tourismus GmbH
  • / Bartholomäberg
    Photo: Patrick Säly, Montafon Tourismus GmbH
  • / Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    Photo: Alex Kaiser, Montafon Tourismus GmbH
  • / Winterwandern in Bartholomäberg
    Photo: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH
  • / Schneeschuhwandern im Montafon
    Photo: Alex Kaiser, Montafon Tourismus GmbH
  • / Historisches Bergwerk Bartholomäberg
    Photo: Andreas Haller, Montafon Tourismus GmbH
  • / beim Fritzensee
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • / in der Nähe des Fritzensees
    Photo: Christina Wachter, Montafon Tourismus GmbH
  • / Blick vom Fritzensee ins Rätikongebirge
    Photo: Kevin Artho, Montafon Tourismus GmbH
  • / Fritzensee
    Photo: Christina Wachter, Kristbergbahn
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 5 4 3 2 1 km Allmein, Fritzensee

Du wirst in einer schönen Rundtour, am Sonnebalkon des Montafons, in traumhafter Landschaft fernab des Massentourismus die Ruhe genießen.

 

moderate
Distance 5.8 km
2:30 h
333 m
333 m
Diese Schneeschuhtour führt Dich am Sonnenbalkon des Montafons in einer herrlich angelegten Schlaufe zu sehr verlassenen und ruhigen Orten. Wer die Einsamkeit fernab von Trubel mag, der ist bei dieser Tour genau richtig. Ständig begleitet von einem traumhaften Blick ins Tal, sowie auf die Montafoner Bergwelt. Explizit auf das Rätikon, das sich in der Ferne auftürmt. Hier kannst Du die mächtigen Berge aus der Ferne betrachten. Stolz thronen die Drei Türme am Ende des Gauertals und bieten sich wunderbar als Fotoobjekt an. Aber auch die Zimba, Drusenfluh oder Sulzfluh stehen den Drei Türmen in nichts nach. Aber auch die unmittelbare Umgebung, in der Du dich mit deinen Schneeschuhen bewegst, ist von Schönheit gezeichnet. Versuche bei dieser Tour ein gesundes Mittelmaß zwischen sportlicher Betätigung und Genusstour zu finden.

Author’s recommendation

Nimm Dir eine Jause und warme Getränke mit. Genieße diese bei einer kurzen Rast am Fritzensee. Der verschneite Bergsee mit herrlichem Ausblick bringt Dich zum Träumen.
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,443 m
Lowest point
1,109 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

 

Lawinenlagebericht:

http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/sicherheit_inneres/sicherheit/landeswarnzentrale/weitereinformationen/lawinenwarndienst/ziel.htm

 

Die Schneeschuhrouten befinden sich im offenen Gelände. Begehung ist auf eigene Gefahr.

Start

Ferienhotel Fernblick (1,109 m)
Coordinates:
DD
47.094303, 9.931024
DMS
47°05'39.5"N 9°55'51.7"E
UTM
32T 570656 5216064
w3w 
///measurements.regally.rook

Destination

Ferienhotel Fernblick

Turn-by-turn directions

Der Startpunkt dieser Schneeschuhwanderung ist das Ferienhotel Fernblick am Bartholomäberg. Die Strecke verläuft aufwärts über Chrestlis Egg und Sassälla bis zum Barthold Rank. Ab hier geht die Wanderung leicht auf und ab bis Fritza-Legi. Auf diesem Teilstück der Schneeschuhwanderung senkt sich der Puls wieder und man kann sich in Einklang mit der Natur bringen. Ein wunderschöner Panoramablick lässt alle Strapazen vergessen. Nun geht man wieder abwärts über Knappagruaba, Chrestlis Egg zum Ausgangspunkt Ferienhotel Fernblick.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 84 zum Bartholomäberg. Die Ausstiegsstelle ist: "Fernblick". Retour ebenfalls mit Buslinie 84 bis zum Bahnhof Schruns.

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz. Fahrplan mbs Bahn

www.vmobil.at

 

Getting there

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. In St. Anton im Montafon biegst Du auf Höhe des Bahnhofes nach links weg und folgst der Beschilderung bis Bartholomäberg. Hier kannst Du optional gegenüber der Kirche für bessere Parkmöglichkeiten parken und zu Fuß bis zum Start Deiner Tour weiter gehen. Falls Du bis zum Startpunkt mit deinem Auto fahren willst, folge der Straße in Richtung Innerberg bis zum Start der Tour.

www.maps.google.com

 

Parking

Gegenüber der Barockkirche Bartholomäberg, Gehzeit bis zum Startpunkt ca. 15 min. auf dem Gehweg der Panoramastraße entlang.

Beim Ferienhotel Fernblick sind keine öffentlichen Parkplätze vorhanden. Es empfiehlt sich daher, mit dem öffentlichen Bus (Nr. 84) anzureisen.

Coordinates

DD
47.094303, 9.931024
DMS
47°05'39.5"N 9°55'51.7"E
UTM
32T 570656 5216064
w3w 
///measurements.regally.rook
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Aktivkarte

Witterungsangepasste Kleidung

Festes Schuhwerk mit guter Profilsohle

Genügend zu trinken, je nach Bedarf eine Jause

Lawinen Notfallset: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
5.8 km
Duration
2:30 h
Ascent
333 m
Descent
333 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view