Delen
Favorieten
Printen
GPX
KML
Fitness
Sneeuwschoen

Bartholomäberg - Wannaköpfe

Sneeuwschoen · Montafon
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Montafon Tourismus GmbH Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Schneeschuhwandern
    / Schneeschuhwandern
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH, Alex Kaiser
  • Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    / Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH, Alex Kaiser
  • / Bartholomäberg
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH, Patrick Säly
  • / Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH
  • / Bartholomäberg
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH, Patrick Säly
  • / Winterwandern in Bartholomäberg
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH, Kevin Artho
  • / Winterwandern in Bartholomäberg
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH, Alex Kaiser
  • / Historisches Bergwerk Bartholomäberg
    Foto: Julia Eckert, Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller
  • / Schneeschuhwandern am Bartholomäberg
    Foto: Julia Mangeng, Montafon Tourismus GmbH, Alex Kaiser
  • /
    Foto: Christoph Wald, CC0, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Christoph Wald, CC0, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Christoph Wald, CC0, Montafon Tourismus GmbH
ft 8000 7000 6000 5000 4000 3000 6 5 4 3 2 1 mi Allmein, Fritzensee (Bergknappenweg) Wannköpfle (2.031 m)

Vom Bartholomäberg auf die Wannaköpfe. Eine aussichtsreiche Tour bei welcher Du Dich in malerischer Kulisse bewegst und meist für Dich alleine die Natur genießen darfst.
zwaar
10,6 km
4:30 u
945 m
945 m
Start dieser Tour ist die Barockkirche Bartholomäberg. Von hier geht es bis auf die Wannaköpfe stetig bergauf. Vorbei am historischen Bergwerk, wanderst Du mit deinen Schneeschuhen über den Fritzensee hinauf zum Monteneu. Hier lohnt es sich auf der Bank am Kreuz eine kurze Erholungspause einzulegen. Es bietet sich Dir ein sagenhafter Ausblick hinunter ins Tal. Empfehlenswert ist, sich während der kompletten Tour ab und zu die Zeit zu nehmen um den wahnsinnig schönen Blick ins Rätikon zu genießen. Dir wird ein Blick auf die bekannten Berge Drei Türme, Sulzfluh, Drusenfluh sowie die Zimba ermöglicht. Dieser Anblick tröstet über sämtliche Anstrengungen hinweg. Auf den Wannaköpfen angekommen hast Du darüber hinaus einen wunderschönen Blick über die Alpenstadt Bludenz sowie dem angrenzenden Walgaugebiet. Der Rückweg führt über denselben Weg wie Du gekommen bist.

Tip van de auteur

Nimm dir eine Jause und warme Getränke mit. Nütze die wunderbare Aussicht am Monteneu oder auf den Wannaköpf um Deine Energiereserven wieder aufzuladen.
outdooractive.com User
Auteur
Christoph Wald
Laatste wijziging op: 25.01.2019

Niveau
zwaar
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
2029 m
Laagste punt
1084 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Veiligheidsaanwijzingen

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

 

Lawinenlagebericht:

http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/sicherheit_inneres/sicherheit/landeswarnzentrale/weitereinformationen/lawinenwarndienst/ziel.htm

 

Die Schneeschuhrouten befinden sich im offenen Gelände. Begehung ist auf eigene Gefahr.

Verdere info/links

Zu Beginn Deiner Tour oder aber zum Abschluss Deiner Tour bietet sich eine Besichtigung in der Barockkirche Bartholomäberg an.

Start

Kirche Bartholomäberg (1084 m)
Coördinaten:
DD
47.091837, 9.908822
DMS
47°05'30.6"N 9°54'31.8"E
UTM
32T 568975 5215770
w3w 
///heesters.verzonken.schijfje

Bestemming

Kirche Bartholomäberg

Tochtbeschrijving

Start der Tour ist die Barockkirche Bartholomäberg. Vom Parkplatz neben der Kirche führt Dich die Tour über die Wiesenhänge hinauf zur Knappagruaba, dem ehemaligen Erzabbaugebiet. Auf dieser Strecke musst Du öfters die Straße überqueren. Vorbei am Fritzensee geht es weiter bergauf über den Almeinweg zur Jagdhütte. Von der Jagdhütte marschiert man bergauf in Richtung Monteneu (1883m). Hier endet auch die markierte Winterbeschilderung. Für Konditionsstarke Schneeschuhwanderer ist das Ziel die Wannaköpf (2031m), aber nur mit LVS Ausrüstung und Studium des Lawinenlageberichtes bei der Tourenplanung. Über denselben Weg kommst du zurück zum Ausgangspunkt.

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

bereikbaar met openbaar vervoer

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 84 zum Bartholomäberg. Die Ausstiegsstelle ist: "Kirche". Retour ebenfalls mit Buslinie 84 bis zum Bahnhof Schruns.

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz. Fahrplan mbs Bahn

www.vmobil.at

 

Routebeschrijving

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. In St. Anton im Montafon biegst Du auf Höhe des Bahnhofes nach links weg und folgst der Beschilderung bis Bartholomäberg.

Parkeren

Gegenüber der Barockkirche Bartholomäberg befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten

Coördinaten

DD
47.091837, 9.908822
DMS
47°05'30.6"N 9°54'31.8"E
UTM
32T 568975 5215770
w3w 
///heesters.verzonken.schijfje
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Uitrusting

Aktivkarte

Witterungsangepasste Kleidung

Festes Schuhwerk mit guter Profilsohle

Genügend zu trinken, je nach Bedarf eine Jause

Lawinen Notfallset: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
zwaar
Afstand
10,6 km
Duur
4:30u
Stijgen
945 m
Afdalen
945 m
bereikbaar met openbaar vervoer Rondtocht Mooi uitzicht

Statistiek

  • Inhoud
  • Show images Hide images
: uur
 km
 m
 m
 m
 m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.