Themaweg

Alpinismusweg

Themaweg · Montafon
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Montafon Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Tourismusmuseum Gaschurn mit Kirche Hl. Michael
    Tourismusmuseum Gaschurn mit Kirche Hl. Michael
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Andreas Künk
m 1050 1000 950 5 4 3 2 1 km Lucas Tschofen Haus Alpin- und Tourismusmuseum Schärma Bergrettung Gaschurn Kapelle Maria Schnee

Der Alpinismusweg ist eine spannende kleine Reise zu berühmten Gästen, lokalen Helden und Visionären des Montafon. Aus Gaschurn geht es leicht bergauf. Oberhalb des Ortes führt der Weg durch ein kurzes Waldstück zur Richardsruhe mit Blick ins Tal, dann weiter zur Ill und auf Wiesenwegen zurück nach Gaschurn. 

Licht
Afstand 5,2 km
2:00 u
144 m
144 m
1.057 m
964 m
Profielfoto van: Hanna Burger
Auteur
Hanna Burger
Laatste wijziging op: 14.09.2022
Niveau
Licht
Techniek
Conditie
Hoogste punt
1.057 m
Laagste punt
964 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Wegtypes

Asfalt 48,47%Grindpad 14,07%Pad 37,09%Straat 0,35%
Asfalt
2,5 km
Grindpad
0,7 km
Pad
1,9 km
Straat
0 km
Hoogteprofiel tonen

Start

Gaschurn Zentrum (979 m)
Coördinaten:
DD
46.987840, 10.025880
DMS
46°59'16.2"N 10°01'33.2"E
UTM
32T 578010 5204323
w3w 
///leegheid.stuks.scheuren
Toon op de kaart

Bestemming

Gaschurn Zentrum

Tochtbeschrijving

Du startest Deine Wanderung bei der Tourismusinformation im Zentrum von Gaschurn talauswärts und folgst bei der Kreuzung der Straße leicht rechts hoch in Richtung Außerbach.  Am 400 Jahre alten Lucas Tschofen Haus vorbei geht es auf der Straße und über den Wanderweg zum Valschavielbach. Weiter zur Oberen Gosta und wieder taleinwärts zurück Richtung Gaschurn Ortsmitte. Du folgst weiter dem Weg Richtung Rifa, wanderst oberhalb von Gaschurn weiter und erreichts den Aussichtspunkt Richardsruhe. Ein herrlicher Blick über Gaschurn bis zu den umliegenden Gipfeln erwartet Dich hier. Am Ende der Rifastraße überquerst Du die Bundesstraße und folgst der Straße links hoch Richtung Untertrantrauas. Du verlässt die Straße auf dem Wanderweg Richtung Gaschurn Ortsmitte, überquerst nochmal die Bundesstraße und gehst über die Brücke zur Kapelle Maria Schnee. Von dort gelangst Du über den Weg zurück Richtung Ortsmitte. Auf der linken Seite kannst Du schon unübersehbar das Alpin- und Tourismusmuseum im einstigen Frühmesshaus erkennen und ein paar Meter weiter befindet sich neben der Pfarrkirche Gaschurn die letzte im Montafon erhaltene Tanzlaube. Nach ein paar Schritten talauswärts bist Du wieder zurück bei Deinem Ausgangspunkt.

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

 

Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: Gaschurn Zentrum / Linie 85

 

Fahrplan: www.vmobil.at

 

Anreise mit der Bahn ins Montafon

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

 

Fahrplan: www.oebb.at

 

Routebeschrijving

Auf der A14 bis zur Ausfahrt Bludenz/Montafon und weiter auf der Montafonerstraße L188 bis nach Gaschurn fahren.

Parkeren

Direkt beim Gemeindeamt Gaschurn oder beim Schulparkplatz gegenüber der Versettlabahn.

Coördinaten

DD
46.987840, 10.025880
DMS
46°59'16.2"N 10°01'33.2"E
UTM
32T 578010 5204323
w3w 
///leegheid.stuks.scheuren
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Licht
Afstand
5,2 km
Duur
2:00 u
Stijgen
144 m
Afdalen
144 m
Hoogste punt
1.057 m
Laagste punt
964 m

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
Kaarten en paden
  • 8 Locaties
  • 8 Locaties
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.