Delen
Favorieten
Printen
GPX
KML
Fitness
Wandeling

Bergbauweg Kristberg - Schruns

Wandeling · Ferwall Group
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Montafon Tourismus GmbH Geverifieerde partner   Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Historisches Bergwerk Bartholomäberg
    / Historisches Bergwerk Bartholomäberg
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH - Markus Rudigier
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Torasee
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Fritzensee
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Blick in Rätikon
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
  • / Litzkapelle in Schruns
    Foto: Niclas Bösch, Montafon Tourismus GmbH
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km Torasee Bartholomäberg Tschuga Moor Kirchplatz Schruns Lawinenverbauung Fritzensee Bodaweg Friaga Wald

Eine gemütliche Höhenwanderung auf den Pfaden der alten Bergknappen. Mit einer atemberaubenden Aussicht wanderst Du über den Sonnenbalkon des Montafons zum Marktplatz nach Schruns.

matig
11,7 km
3:40 u
197 m
935 m

Auf dem Weg vom Kristberg bis nach Schruns wanderst Du auf historischen Pfaden. Es herrscht die Ansicht, dass es sich um eine alte Wegeführung handelt, die von den Bergleuten auf dem Weg in die Bergbauzone benutzt wurde. Tatsächlich ist für das späte Mittelalter aus historischen Quellen bekannt, dass die Bergleute unten in der Siedlungszone wohnten und täglich in die Bergbauzone aufstiegen. Die Ergebnisse archäologischer Ausgrabungen stützen diese Vermutung.

Der heute als „Bergknappenweg“ bezeichnete Wanderweg dürfte damit eine neue Bedeutung erhalten. Denn tatsächlich scheint es sich um den von Bergleuten im Mittelalter benutzten Weg zu handeln, der von der Litzkapelle über rund 650 Höhenmeter bergauf in die Bergbauzone der Knappagruaba führt.

Entlang des Bergknappenwegs sind von der Litzkapelle über die bronzezeitliche Burg im Friaga Wald und dem Höhenweg in der Allmein am Fritzensee oberhalb der Knappagruaba zahlreiche Informationstafeln zur frühen Besiedlungsgeschichte und zum Bergbau aufgestellt, die den Wanderer über interessante und wichtige Stationen zur Geschichte am Bartholomäberg informieren. Im Museum Frühmesshaus Bartholomäberg können die Eindrücke und die Erkenntnisse in der musealen Präsentation sowie in einer Sonderausstellung zur Besiedlungs- und Bergbaugeschichte des Montafons vertieft werden.

Tip van de auteur

Beim Fritzensee hast Du eine atemberaubenden Aussicht über das gesamte Montafon und es ist der perfekte Platz, um Deine Seele baumeln zu lassen.

outdooractive.com User
Auteur
Niclas Bösch
Laatste wijziging op: 18.09.2019

Niveau
matig
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
1588 m
Laagste punt
684 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Ruststop

Kirchplatz Schruns
Panoramagasthof Kristberg

Veiligheidsaanwijzingen

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   

 www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Uitrusting

Wanderschuhe mit gutem Profil (knöchelhoher Schuh) und Wanderstöcke. An heissen Tagen ist eine Kopfbedeckung und Sonnenschutz zu empfehlen.

Start

Bergstation Kristbergbahn (1427 m)
Coördinaten:
Geografisch
47.107613, 9.982886
UTM
32T 574574 5217591

Bestemming

Marktplatz Schruns

Tochtbeschrijving

Nachdem Du mit der Bahn auf den Kristberg (1440 m) gefahren bist startet der Weg bei der Bergstation der Kristbergbahn. Von dort führt Dich der Weg vorbei an der Knappastoba und dem Bergasthof Kristberg. Neben dem Berggasthof Kristberg findest Du die Bergknappenkapelle. Unter dieser geht der Weg nach oben in den Wald Richtung Aussichtspunkt Ganzaleita.

Der Aussichtspunkt Ganzaleita liegt nicht direkt am Weg, ist aber in 10 Minuten vom Weg erreichbar. Weiter führt Dich der Weg durch einen sehr ruhigen und mysitschen Wald bis du nach einiger Zeit wieder auf die Schotterstraße kommst. Diesem Schotterweg flogst Du nun bis Du beim Fritzensee angelangt bist.

Nach einer kurzen Pause beim Fritzensee führt der Weg nach unten Richtung Ortszentrum Bartholomäberg. Dabei führt dich der Weg vorbei am historischen Bergwerk und den einzelnen Stationen des Bergknappenweges. Vom der Kirche des heiligen Bartholomäus geht der Weg weiter nach unten Richtung Schruns und führt noch an weiteren Stationen des Bergknappenweges über die Montjola nach Schruns.

Noteer


alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

bereikbaar met openbaar vervoer

Diese Tour ist mit der Bahn und dem Bus erreichbar.

Vom Bahnhof in Schruns fährt in regelmäßigen Abständen der Bus ins Silbertal. Hier steigst Du bei der Station Krisbergbahn aus.

http://www.montafonerbahn.at/verkehr/fahrplan_bus.shtml

Routebeschrijving

Von Bludenz kommend fährst Du durch Schruns hindurch und auf der Bundesstraße Richtung Silbertal bis Du zur Kristbergbahn gelangst.

Parkeren

Gegenüber der Kristbergbahn findest du genügend Parkmöglichkeiten of dem großen Parkplatz

Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Heb je een vraag over deze inhoud? Stel hier je vraag.


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
matig
Afstand
11,7 km
Duur
3:40u
Stijgen
197 m
Afdalen
935 m
bereikbaar met openbaar vervoer Tocht van a naar b Mooi uitzicht Horeca onderweg Kindvriendelijk Cultureel/historische waarde Opstap/uitstap liftstation

Statistiek

: uur
 km
 m
 m
Hoogste punt
 m
Laagste punt
 m
Hoogteprofiel tonen Hoogteprofiel verbergen
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.